Blutzuckerwert 163???

Hallo Ihr lieben,
Komme gerade vom FA und der Blutzuckerwert liegt bei 163.
Nächste Woche muss ich nochmal zum 2 Stundentest .
Wer kennt sich damit aus? Bei wem war der Wert auch erhöht?Würde mich sehr über Antworten freuen,weil ich überhaupt keine >Erfahrungen damit habe und nicht weiss,was nun auf mich zukommen könnte im Falle einer Zuckererkrankung bzw. Diabetes.

liebe Grüsse Anni

1

Hi Anni,

wann war der Wert so hoch? Nach einer Stunde?

LG Diana ET-25

3

Hallo Diana,
Ja,war nach einer Stunde,2 Stunden vorher hatte ich noch Schokocappo getrunken.Kann der Wert deswegen erhöht sein?

6

Wieso warst du nicht nüchtern beim FA???
Nüchtern heisst auch nichts trinken.
denn das kann natürlich auch vom Cappu noch so hoch sein.
aber wie hoch war dein dein "nüchtern" wert?

lg Sue

weitere Kommentare laden
2

Ich hatte 141, war knapp über dem Normalwert #schwitz, musste aber auch zum langen Test und bin jetzt daran vorbei geschrammt :-)

LG garou

4

Huhu,
Wie war der Wert denn bei Dir beim langen Test?

5

Hi,
- wenn der Wert "einfach nur so" mit >1h Abstand zu einer Mahlzeit genommen wurde: sehr deutlich erhöht.
- wenn der Wert mit 1h Abstand nach 50g Glucose (kleiner Test) genommen wurde: sehr deutlich erhöht
- wenn der Wert mit 1h Abstand nach 75g Glucose (großer Test) genommen wurde: in Hessen leicht erhöht, in allen oder fast allen anderen Bundesländern in Ordnung

Im Falle eines positiven Tests würde auf dich zukommen:

- hoffentlich eine gute Ernährungsberatung, eine Ernährungsumstellung und ein Diätplan, wo bestimmte Lebensmittel (nur wenige) total tabu sind, viele eingeschränkt werden müssen und man die Menge an Kohlenhydraten insgesamt beschränkt
- u. U. sehr häufiges Messen, in den meisten Fällen vor und nach jeder Hauptmahlzeit, also 6 mal täglich, einige müssen auch noch abends spät ein siebtes Mal messen
- wenn die Werte sich damit nicht in den Griff bekommen lassen eine Einstellung mit Insulin (welches und wie entscheidet der Diabetologe, es macht Sinn, sich einen zu suchen der viele Schwangere betreut)
- dein Kind wird vermutlich dann häufiger per US kontrolliert, empfehlenswert ist auch mindestens eine Doppler-Sonographie, um die Versorgung zu überwachen

Ich habe zwei Schwangerschaften mit G-Diabetes hinter mir, habe NICHT gelitten, wurde immer satt und die Zuckerwerte ließen sich problemlos einstellen, in der ersten Schwangerschaft mit zusätzlichem Insulin (was auch lange nicht so schlimm war wie man erst mal denkt), in der zweiten nur mit Diät. Und nach der Schwangerschaft war der Spuk vorbei.

Wichtig ist, dass das ganze bei Dir so schnell wie möglich überprüft wird, bis dahin solltest du vielleicht einfach sicherheitshalber Süßigkeiten, Limonaden usw., Säfte weglassen - schaden tut das auf keinen Fall, auch wenn es falscher Alarm sein sollte.

Viele Grüße
Miau2

8

Danke für die ausführliche Antwort:-)
Ich hoffe ja,das es soweit nicht kommt.
Gruss Anni

Top Diskussionen anzeigen