präklampsie??wer kennt sich aus?

hallo,

bin in der 37.ssw mit zwillis schwanger und habe seit schon seit 2 wochen mit ödemen zu kämpfen. meine beine und füße sind stark geschwollen. heute ist es allerdings viel besser.

kontrolliere seit tagen meinen blutdruck und heute ist er richtig in die höhe. heute morgen hatte ich 164/99!! weiß aber auch nicht, wie genau die meßgeräte für daheim sind. mittlerweile ist er wieder etwas nach unten gegangen.

wie ist das denn bei einer präklampsie? bleibt der blutdruck konstant hoch oder pendelt der auch? gibt es sonst noch anzeichen außer ödeme?

lg nalb

1

Hallöchen,
also meine Füße sehen aus wie den von elefanten und abdrücke sieht man ewig........mein blutdruck ist auch ziemlcih hoch.......habe auch oberbauchschmerzen......
war schon öfter aus angst vor einer gestose beim FA......da ich aber kein Eiweiß im Urin habe schließt sie eine gestose aus......beschissen gehts mir trotzdem....
kann man also nix machen.....
lass auf jeden fall deinen urin kontrollieren, wenns dir schelcht geht...

6

Hallo,

ehrlich gesagt bin ich etwas verwirrt wenn ich das lese...

Ich hatte 2006 eine Präeklampsie, meine Tochter kam 30+1 zur Welt mit 1245g. Erst hatte ich nur Wasser, dann kam Bluthochdruck dazu und sie mußte wegen schlechter Herztöne geholt werden, außerdem hatte ich selbst schon Wasser in der Lunge.

Eiweiß im Urin hatte ich nie! Und mir wurde damals gesagt, dass man nicht immer alle Symptome haben muß.

Laß dich nicht abwimmeln, frag besser einmal mehr, als einmal zu wenig....

Alles Gute!

LG
Claudia

7

Stimmt, ich hatte z.B. absolut keine Wassereinlagerungen.
lg, eselyn

weiteren Kommentar laden
2

Huhu,

mein Meßgerät für das Handgerät hat eigentlich immer die Arztwerte bestätigt und mein Blutdruck hat immer stark gependelt während meiner Präeklampsie. Dazu hatte ich Eiweiß im Urin und vorzeitige Wehen. Später kamen dann Kopfschmerzen und Oberbauchschmerzen hinzu.
Bist Du denn in ärztlicher Behandlung und bekommst blutdrucksenkende Medis?

LG, eselyn

3


Anzeichen dafür, dass eine Präeklampsie vorliegt, können Schwindel, Ohrensausen, Kopfschmerzen und massive Schmerzen (mit oder ohne Übelkeit) unter dem Rippenbogen sein.

Nur geschwollene Beine und mal hoher Blutdruck sind keine Anzeichen dafür.
Den hättest du dann eher dauerhaft.

Auch massives Herzklopfen kann darauf hindeuten.

Gruß Hezna #klee

4

Hallo,

ich hatte 2006 eine Präeklampsie, meine Tochter kam 30+1 auf die Welt.

Bei mir waren die Ödeme das erste Anzeichen, außerdem war die kleine Maus nicht richtig versorgt, was meine FÄ per Doppler festgestellt hat.
Bluthochdruck hatte ich erst mal keinen, bzw. er ist schleichend hoch gegangen. Ich hatte zu Hause gemessen und da war er bei ca. 145/95, also nur leicht erhöht (140/90 ist die Grenze). Beim FA war er dann plötzlich wieder 120/80, er kann also auch schwanken.

In die Klinik kam ich dann trotzdem, wegen der Unterversorgung und den Ödemen. Ich habe damals jeden Tag ca. 2kg zugenommen, also alles Wasser! Bluthochdruck bekam ich dann auch, an dem Tag als sie geholt wurde hatte ich 220/80.

Dein Blutdruck ist defintiv zu hoch, auch wenn Heimgeräte nicht so genau sind, das ist zu viel!
Ich war heute beim FA und hatte 144/92 und muß morgen wieder zur Kontrolle, weil meine FÄ es zu viel fand!

Es kann Präeklampsie sein, muß aber nicht! Ruf besser beim FA an, der soll entscheiden, was zu tun ist.
Du bist ja schon so weit, selbst wenn es in Richtung Gestose geht, ist es ja eigentlich schon nicht mehr schlimm, man muß es nur wissen und gegebenenfalls etwas unternehmen!

Alles Gute!

LG
Claudia + Mia + Tom 32.SSW

5

Hallo !

Schau am besten mal hier http://www.gestose-frauen.de/ dort steht alles sehr genau.
Abgesehen von hohem Blutdruck (der zwischendurch mal höher mal weniger hoch war), hatte ich Eiweiß im Urin, Schmerzen im Oberbauch (Nieren), Atemnot, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindelgefühl, Ödeme ... also alles auf der Liste vorhandene.

LG Mara

9

Hallo!

Wenn Du unsicher bist, würde ich vorsichtshalber mal beim Doc anrufen. Bei mir fürchtet man zurzeit auch ne Gestose, dabei habe ich "nur" bissel geschwollene Füße (normal bei dem Wetter und 36. SSW finde ich) aber ich hatte auch Freitag und Montag bei der Vorsorge Eiweiß im Urin... Mein Blutdruck ist immer 110/70 bzw. 120/80 - also optimal. Offenbar müssen wohl nicht alle drei Faktoren vorhanden sein. Mir wurde gestern daher noch Blut abgenommen und ich soll heute um 16.00 Uhr bezüglich des Ergebnisses anrufen. Sicher ist sicher, ich würde zum Doc gehen!

Alles Gute!

LG,
Steffi

Top Diskussionen anzeigen