Strengt Musikspielen zu sehr an? Vorsicht, lang....

Hallo Ihr Lieben,

ich spiele seit ca. 5 Jahren wieder in einer Blaskapelle Klarinette und seit einigen Wochen haben wir nun 2x die Woche Musikprobe, da wir am 23. Mai unseren Bayerischen Abend haben. Das ist unser eigenes Fest, an dem wir selbst #schwitz den ganzen Abend die Leute unterhalten und Musikspielen.

Auf dieses Fest freuen wir uns immer das ganze Jahr, weil es ist wirklich ein toller Abend und es macht total viel Spaß auf der Bühne zum Stehen und Musik zu spielen.

Aber seit ein paar Wochen merke ich, dass ich gar nicht mehr so gute Luftreserven beim Spielen hab und ich komm mir nach ein paar Stücken auch vor wie nach einem 100-Meter-Lauf. #schock Gestern hatte ich aber immer wieder ein heftiges Ziehen im Bauch. Mal auf der einen, dann wieder auf der anderen Seite. Kann es sein, dass sich mein Krümel dagegen wehrt?
Ich muss auch immer Bauchatmung machen beim Spielen, und dass fällt mir mitunter schon manchmal schwer, obwohl ich ja noch gar keinen soooo großen Bauch nicht hab.

Kann das Bauchziehen vom Musikspielen kommen? Ich würde sooo gerne am Bayerischen Abend noch mitspielen, aber wenn es ned besser wird, ist es vielleicht gescheiter, gleich mit dem Spielen aufzuhören. #kratz
Unsere Vorständin hat mir zwar von einer erzählt, die noch Hochschwanger Musik gespielt hat (ist in einer anderen Kapelle), aber wenn ich schon dran denke, wird mir ganz übel... #schock

Vielleicht kann mir ja von Euch jemand einen Tip geben.

Sorry, dass es so lang geworden ist, aber wüsste nicht, wenn ich sonst fragen könnte.

Liebe Grüße
Spotzal mit Ü-#ei 18.SSW

1

Hallo Spotzal

Ich spiele seit fast 10 Jahren Trompete und das auch in der 1 SS. Bin jetzt bei SSW 20+0 und spiele immernoch. Im Normalfall sind deine Bauchmuskeln trainiert genug um auch noch weiter zu spielen. Ich habe in der 13SSw noch 3 Tage Fasnacht gemacht mit Umzug laufen und so, und das ging ganz gut. Hatte zware danach Muskelkater, aber dem Krümel hats nicht geschadet.

Grüsse
Lumina

2

Hallo,

ich bin Berufs Opernsängerin und Gesanglehrerin und nun in der 19.Woche schwanger.

Natürlich fällt dir die Bauch bzw Zwerchfellatmung schwerer,aber Deinem Kind schadet das nicht.Bauchziehen hab ich auch,aber das kommt durch das gebärmutterwachstum.
Ich trete auch noch regelmäßig auf und habe das mit meiner Ärztin abgesprochen-versuch einfach mit der geringeren Luftmenge ökonomischer umzugehen.
bzw auch mal öfter als Deine Kolleginnen zu atmen,schließlich hast Du als Schwngere auch ein paar Sonderrechte;-))))

In meiner ersten Schwngerschaft bin ich zu diesem zeitpunkt noch auf der Opernbühne gestanden und Musik ist immer gut fürs bauchi.

WEnn es Dir allerdings wirklich zu anstrengend ist,dann hör auch auf dein Gefühl.

ich hab meiner Arztin sämtlich Atemübungen vorgemacht und sie sagt,keine Gefahr eher eine bessere Durchblutung und Sauerstoffversorgung,lach...


Also,viel Spaß bei deinem Konzert und Toitoitoi

Tanja#ole

3

Hey ich bin auch im Spielmannszug und spiele Querflöte !!! Wie ich mit Jonas Schwanger war habe ich wirklich alle Auftritte mit gespielt die ich Zeitlich konnte !!! Und wir waren auch viel am Maschieren !!! Und mir hats auch nichts ausgemacht !!! Und ich bin im Hochsommer mit Kugelbauch rum gelaufen !!! Mein FA hatte auch immer gesagt so lange du meinst du kannst es dann mach es !!! Also habe ich es gemacht und das bis September und Jonas ist am 06.10.2006 geboren !!! Ich bin jetzt bei 20+2 und unsere Saison werde ich es auch wieder machen so lange ich meine es geht !!! Und wir haben dieses Jahr auch 50 Jähriges Jubiläum vom Spielmannszug und da ist 3 tage Party angesagt und das würde ich auch gern mit machen !!! Natülich nur wenn ich es mir noch zu traue !!! Also geh nach dein bauchgefühl !!! Und wenn du da unbedingt mit Spielen willst und merkst du kannst nicht mehr dann lass doch einfach mal 2-3 Lieder aus und mach nee kleine Pause !!! ;-)

Lg mone mit Jonas06.10.2006 und #ei 20+2

Top Diskussionen anzeigen