Drogen in der Schwangerschaft

Ich glaube ich raste bald aus, Meine Beste freundin ist auch schwanger und sie nahm kokain zu sich!!!
Wie kann man sowas nur machen...
Ich bin so sprach los das ich nicht weiss was ich machen soll
am liebsten würde ich das jugendamt einschalten
wenn das kind da ist ich mag meine beste freundin wirklich aber sowas unverantwortliches kann ich nicht gut heissen.
Ich hoffe das mit dem baby alles ok ist.. kennt sich jemand damit aus? weiss jemand ob das baby gesund zur welt kommemn kann...? Was würdet ihr an meiner stelle tun::

1

Also an deiner Stelle würde ich schleunigst mit ihr reden. Das ist ja wirklich mal sowas von unverantwortlich. Ist sie sich bewusst, was sie ihrem Kind damit antut? Ich weiß zwar nicht was passiert, aber ich denke mal das Kind wird die gleichen Schäden annehmen, wie die Mutter. Und im Bauch bekommt das Baby das ja noch 1000mal mehr mit.

Ich würde ihr die Freundschaft kündigen!!! Sowas kann man in keinster Weise tolerieren...

Wie weit ist sie denn? War das Kind geplant? Nimmt sie öfter Kokain???

2

sorry, aber ich finde sie hat sie nicht mehr alle!!
das kind kann zwar zur welt kommen, aber es wird bei öfterem konsum mit 100% wahrscheinlichkeit defiziete haben, im sozialen und im sprach bereich.
wenn so kleine würmer schon nach der geburt einen entzug durchmachen finde ich, die mütter dürften keine sein....
ich würde jemanden informieren!!!!!!!

3

Hallo!

Ohne Worte.... :-(
Dringend Suchtberatung. Wenn das nicht hilft, Polizei einschalten, oder sogar gleich Polizei einschalten?
Ich würde an deiner Stelle auch den Kontakt zur "besten Freundin" abbrechen, denn sie bewegt sich offensichtlich in einem nicht-straffreien und definitiv schädlichen Umfeld...
Genaue Schäden am Kind kann sicher jetzt keiner "prophezeihen", aber dass Drogen jeder Art, auch Rauchen und Alkohol, schädlich sind, ist hinlänglich bekannt.

Traurige Grüße von einer kopfschüttelnden
Ulrike mit Marlene *18.08.07 + #ei 15. SSW

5

Was soll die Polizei machen? Konsum ist nicht strafbar. Solange man bei ihr nichts findet, kann man da gar nichts machen!

GLG Nina + Jonas 3 + Bauchzwerg inside (18+0)

15

Hallo!

Ich ging davon aus, dass sie süchtig ist, denn im Ursprungsposting war vom Einschalten des Jugendamts durch die Freundin die Rede. In so einem Fall würde sicher zu Hause etwas zu finden sein.


LG
Ulrike

4

Hat sie da schon gewusst, dass sie schwanger ist, als sie gekokst hat? Wie weit ist sie denn jetzt? War es ein einmaliger "Ausrutscher" oder zieht sie öfter was?

Versuch erst mal mit ihr zu reden, frag sie nach den Hintergründen, und appeliere an ihre Vernunft, dass sie damit ihrem Baby schadet. Danach kannst du immer noch weitere Schritte gehen.

Ich wünsche dir und deiner Freundin viel Glück und alles Liebe.

GLG Nina + Jonas 3 + Bauchzwerg inside (18+0)

6

Hi,
Also ich finde gut dass du dich so aufregst.
Aber versuch mit ihr zu reden, guck mal im Internet ob du Berichte findest über Kakaineinnahme in der Schwangerschaft.
Die du ihr dann zeigen oder von den du erklären kannst.

Es gibt Fälle wo kerngesunde Babies geboren sind, das heisst aber nicht dass das immer so sein muss. Ich bin raucher Baby gewesen und war immer Kerngesund.
Der Sohn meines Cousins ist leider auch ein Kiffer und Kokain Kind und ihm ging es von Anfang an gut.
Aber es gibt auch andere Fälle.
Und das muss sie sich klarmachen. evtl dem FA mal erzählen dass sie das macht damit er ihr irgendwie auch etwas raten kann.
es hängt glaub ich auch viel davon ab, wieviele Drogen konsumiert werden.
Also mach dich mal schlau damit du ihr das mal erklären kannst.
Wenn du sie anschreist, stellt sie sich vielleicht noch stur aber wenn du ihr erzählst wie das evtl für das ungeborene ist, versteht sie es vielleicht.

Eine Freundin hat das auch ind er Frühschwangerschaft auf Parties gemacht,w eil sie nicht wusste dass sie schwanger war.
Das kleine hat sich prima entwickelt und kommt bald zur Welt.
Also es muss nicht immer direkt für ein behindertes Kind sprechen.

Wie gesagt rede mit ihr.

Liebe Grüße
Julie








7

Oh man ! Ich finde ja Leute die in der SS genüsslich weiter rauchen schon bäääh ! Aber das ist echt heftig !
Kokain ist eine der schlimmsten Drogen und wer das seinem Kind in der SS antut der hat kein Kind verdient , so seh ich das ! Wenn sie so nicht aufhört, dann soll sie zu einer Suchtberatung und wenn das nicht hilft dann schalte das Jugendamt ein ! Obwohl die einer Frau in der SS auch nix befehlen können. Die Freundschaft würde ich ihr nicht kündigen denn dann hast du überhaupt keine Einsicht mehr auf sie. Versuch zu erst ihr zu helfen und ich hoffe das klappt !
Alles Gute weiterhin !

8

Rede doch mal mit deiner Freundin.Besucht zusammen eine Drogenberatungsstelle.
Wenn es deine beste Freundin ist vielleicht kannst du ihr die Augen öffnen.Das Kind wird untergewichtig sein und hat nach der Geburt Entzugserscheinungen!!!!!!
Ich bin OP Schwester und habe schon einige Geburten mitgemacht.Diese Kinder leiden fürchterlich.Sie zittern am ganzen Körper haben nicht sone schöne rosige Hautfarbe wie gesunde Kinder.
Vorwürfe werden nichts bringen.Die Sucht ist da leider stärker.Geh doch mal mit ihr zum FA und besprecht mit ihm das Problem.
Je eher Sie damit aufhört desto besser.
Viel Glück Dir.Laß Sie nicht alleine.Ich finde es toll das Du ihr helfen willst.
Tina

9

Sie wusste nicht das sie schwanger ist aber sorry selbst das entschuldigt das nicht!!
Sie hatt es nur probiert oder so ich weiss ja nicht wie man so was nimmt rauche ja nicht einmal

12

Also, wenn sie zu dem Zeitpunkt noch nicht wusste, dass sie schwanger ist, dann wird das Baby auch keinen Schaden dadurch genommen haben. In den ersten 2 Wochen nach der Befruchtung gilt das "Alles-oder-Nichts-Prinzip". Sie sollte halt jetzt nichts mehr konsumieren, weder Koks, noch Nikotin oder Alkohol oder sonstige Drogen.

Und sie hat auch ihrem Baby gegenüber nicht unverantwortlich gehandelt. Schlimmer wäre es, wenn sie trotz Wissen über ihre SS konsumiert hätte.

Also mach ihr keine Vorwürfe.
Halte zu ihr.

GLG Nina + Jonas 3 + Bauchzwerg inside (18+0)

13

Vielleicht bereut Sie es ja und denkt jetzt an den Krümel in ihrem Bauch.Wenn Sie es nur mal probiert hat ist schlimm aber ich hoffe für sie Sie läßt es jetzt.
Hilf ihr.Ihr seit zusammen SS als beste Freundinnen.Macht was schönes zusammen.SS Yoga oder SS Schwimmen.Genießt zusammen die SS.
Vielleicht hilft ihr das.
Tina

10

Ihr seid doch alle irre.
Was soll denn die Polizei und das Jugendamt machen???
Sie einsperren und ihren Drogenkonsum kontrollieren?
Klar ist das nicht gut was sie tut, aber dann dürften ganz viele keine Kinder bekommen. Der eine schädigt sein Kind schon im Mutterleib und die anderen danach, weil sie meinen, es ist ja toll arbeitslos zu sein und viele Kinder in die Welt zu setzen oder sie haben noch nicht mal einen Schulabschluss, wo doch auch klar ist, dass aus den Kleinen nichts wird. Allein Liebe reicht nicht aus. und und und

Top Diskussionen anzeigen