Erkältung + Stress im Job - 6. SSW

Hallo zusammen,

habe seit letzter Woche die Bestätigung von der FA, dass ich schwanger bin. Bin heute Ende der 6. SSW. Ich habe gestern den ganzen Tag mit einer ordentlichen Erkältung gekämpft, die sich in den Nebenhöhlen einnisten will. Ab morgen habe ich wieder eine ziemlich stressige Woche an der Arbeit vor mir. Ich weiß nicht was ich machen soll.... Ich war erst vor 4 Woche krankgeschrieben, auch wegen einer Nasennebenhöhlen-Entzündung und kann mich nicht schon wieder krank schreiben lassen....
Was könnt ihr mir raten?!?

Viele Grüße
Luenchen

1

Also mir persönlich wäre meine gesundheit und die meines Baby`y am wichtigsten..Außerdem ist Stress in der SS doch pures Gift..Wenn du dich nicht fühlst geh zum Arzt und lass dich krankschreiben..ist doch egal ob du vor 4 wochen schonmal krank warst...

2

Hallo,

danke für die schnelle Antwort.
Ja, du hast Recht. Eigentlich geht die Gesundheit vor! Ich werde morgen auf jeden Fall mal zum FA gehen und es mit ihm abklären. Wenn es nicht besser wird, lass ich mich krank schreiben. Hilft ja alles nichts :-(

Viele Grüße und schönen Sonntag noch.
Luenchen

3

Hallo Lünchen,

ich bin jetzt in der 7. SSW und gehe morgen zum Arzt um ein Beschäftigungsverbot zu bekommen.
Mein Kreislauf macht nämlich totale mucken und ich fühl mich nicht gut.
Genau wie du habe ich viel Stress auf Arbeit (wird nicht weniger sondern eher mehr) und deswegen sogar Angst das meinem Pünktchen etwas passiert.
Die Chefs haben nämlich keinerlei einsehen das ich momentan nicht mehr das leisten kann was ich noch vor Weihnachten konnte.
Zudem gibts das MuschuGesetz das heist du hast Rechte und dein Chef Pflichten...

Herzliche Grüße und schönen Sonntag
Simone

weiteren Kommentar laden
4

Hallo!

Ich glaube nicht, dass es für Deinen Krümel besser ist, die Erkältung zu verschleppen. Meine Meinung ist: Währet den Anfängen! Gerade, wenn Du kürzlich schonmal was mit den Nebenhöhlen hattest, liegt die Vermutung nahe, dass da wohl etwas nicht richtig auskuriert wurde. Ich würde unverzüglich zum HNO gehen und auch direkt sagen, dass ich schwanger bin. Danach kann der Doc - in Zusammenarbeit mit dem FA - eine entsprechende Behandlung wählen. Sicher ist es besser, gleich am Anfang mal ein paar Tage daheim zu bleiben. Ist halt doof, aber Du bleibst ja nicht absichtlich zu Hause um Kollegen oder Chef zu schikanieren. Ich bin selbst seit Neujahr erkältet und hatte es auch mit den Nebenhöhlen. Leider musste ich auch ne Woche daheim bleiben obwohl ich im letzten Jahr bereits 6 Wochen am Stück(!!) gefehlt hatte. Ja, und? Mein Chef muss ohnehin bald längere Zeit ganz ohne mich auskommen.... Jedenfalls möchte ich weder mir noch meinem Kind aus falsch verstandenem Pflichtgefühl schaden!

LG und baldige Besserung,
Steffi

P.S. Ich durfte Gelomyrthol forte nehmen, was mir auch gut geholfen hat! Wäre es noch schlimmer geworden, hätte ich auch ein Antibiotikum bekommen.

6

Hallo Steffi,

ja, du hast vollkommen Recht. Ich werde morgen mal mit meiner FA besprechen, was das beste wäre und welche Medikamente (Gelomyrthol, Sinupret) ich bedenkenlos einnehmen darf.
Wünsch dir alles Gute für deine weitere Kugelzeit :-)

Lg
Luenchen

Top Diskussionen anzeigen