Februaries und alle anderen - Hab nen großen Durchhänger

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich mich mal ausheulen, bestimmt bin ich nicht die einzige der es grad so geht.

Seit gestern ist es ganz extrem, ich würd mich am liebsten im Bett verkriechen und die Decke über den Kopf ziehen bis sich unsere Tochter "endlich" auf den Weg macht.

Bin schon so lange so extrem ungeduldig, hab grad keinerlei Elan mehr, bin total unmotiviert und empfinde es als extrem anstrengend unseren Sonnenschein (Luca, 22 Monate) und unseren lieben Hund zu versorgen, mit ihnen zu spielen, mit ihnen fröhlich zu sein....

Da hat hier nun auch noch der Regen eingesetzt heute, nun auch das noch. Kann nur von Glück sprechen dass mein Mann heute und morgen nicht zur Arbeit ist.

Was macht Ihr so um das Stimmungstief zu vertreiben?

Leider kann ich mich Kleinkind da ja nicht so flexibel sein wie ohne. Versuche schon jeden Tag ne Kleinigkeit vor zu haben, damit die Wartezeit auf die Geburt mir nicht noch länger erscheint, aber irgendwie hänge ich trotzdem emotional voll in den Seilen. Und wenn ich was mache leg ich mich noch selber rein, denn die Gedanken kreisen trotzdem unentwegt um die Geburt unserer Tochter, ich kann einfach nichts dagegen machen.

Grad - also die letzte Zeit - hatte ich nochmal echt ein Stimmungshoch und war auch so kraftvoll, der Nestbautrieb hatte wohl nochmal alle Kraftreserven aus mir rausgeholt und meine Hebamme hatte mir diese Woche auch gesagt ich sollte mal guter Dinge sein dass es gar nicht mehr so lange dauern könnte... wie gesagt... "könnte". Alles kann - nichts muss.

Ich versuch mich lieber auf den Fall einzustellen dass es noch 4 Wochen dauert, aber das zieht mich ja noch mehr runter:-(

So, genug#bla

Ich bin mal gespannt was ihr so unternehmt in den letzten langen Wochen eurer Schwangerschaft und wie es euch grad so geht.

Lieben Gruß
Jule
ET 23.02.


1

Liebe Jule!
Ich bin ein Septembi, aber ich schreib Dir trotzdem.
Mach Dir nicht so viele Gedanken. Noch ein paar Tage, dann hast Du es geschafft.
Seh es mal so:
Ich bin in de 8. Woche und hoffe und bange jeden Tag, dass ich auch bald in Deine Lage komme und mein Baby wächst und gedeiht wie Deine Tochter.
Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es ganz schnell losgeht und wünsche Dir eine unkomplizierte Geburt und ganz viel Freude an Deiner Tochter.
Kopf hoch.

#liebdrueck ingamarie mit #ei (7+5)

2

Hi du, mir geht es ganz genauso wir warten auch nur noch auf den tag wo es endlich los geht, kann nichts mehr machen überall ist der bauch im weg... #aerger
und wenn ich mal nachts endlich wieder richtig schlafen könnte wäre das ein wunder, alle zwei stunden auf´s klo :-[ und dann noch das nicht mehr schlafen können man weiß gar nicht mehr wie man liegen soll....

Lg Jenny + Léon Wahrscheinlich ET 24.02

3

oja du schreibst mir aus der Seele....versuche auch immer etwas mit meiner kleinen zu Unternehmen aber mittlerweile fällt mir alles schwer... aber uns bleibt ja nix anderes übrig als einfach jeden Tag das beste draus zu machen.

lg Susi ET-6

4

Hallo Jule!!!

Ich bin jetzt schon 3 Tage über ET und hab ab und zu auch totale Stimmungsschwankungen. #aerger
Gestern war ich ganz deprimiert und hab fast den ganzen Tag im Bett verbracht, war total weinerlich und heute bin ich die ganze Zeit nur am putzen!#schein
Heute sag ich mir auch, dass ich eh nichts an der Situation ändern kann und eben abwarten muss und die Zeit fürs was schönes nutzen kann, aber wer weiß wie es morgen wieder ausssieht.#gruebel

Lass dich nicht unterkriegen, Hormone gehören nun mal zur SS dazu!;-)

Liebe Grüße, Leeloo + Babygirl (ET+3)

5

Ich hab ET 27.2. Mir gehts aber etwas anders als dir...nämlich gegenteilig.

Ich bin Studentin, hab deshalb keinen Mutterschutz und muss noch 2 Klausuren schreiben. Ich hab keine Zeit für Nestbau o.ä., weil ich am Lernen bin.
Zum Glück ist am Montag endlich Ende....

Dann kann das Kind auch kommen. Bisher hatte ich eher so dieses "oh Gott, nicht vor den Klausuren" Denken, weil ich dann meinen Abschluss verschieben müsste.

Was werd ich dann bis zum ET unternehmen? Es sind noch ein paar Babysachen zu waschen und sortieren. Ich wollte nochmal nen Großputz machen, weil ich hinterher sicher so schnell nicht mehr dazu komm.

Und dann werd ich schonmal mit der Examensarbeit loslegen, solange das Kind noch im Bauch ist. Mit Baby wirds stressig, wenn ich vorher schon ein paar Seiten geschrieben hab, um so besser....

6

Ach, es tut gut von euch zu lesen!

Hab mir nun grad 3 Orangen reingehauen, irgendwie hatte ich das Gefühl das würde meine Stimmung kurzzeitig heben... Schwangere sind schon komische Geschöpfe, was?

Ich möchte einfach nur noch entbinden und in das "neue Leben" starten, so anstrengend es dann auch erst werden mag, aber nichts ist schlimmer als dieses ewige darüber Nachdenken und Spekulieren momentan.

Drücke alle Schwangerschafts-Deprimierten ganz lieb#liebdrueck

7

Hallo,

bei mir ist es Anfang März soweit. Ich hab bis letzte Woche noch gearbeitet und konnte mir gar nicht vorstellen bald ein Baby zu bekommen. Das hat mich oft frustriert. Aber so langsam aber sicher realisiere ich es, wasche die Babysachen nochmal, mach mir ne Liste was noch fehlt (ist mein erstes Baby und ich brauch noch ganz viel Kleinigkeiten). Ansonsten versuche ich zu relaxen und die Ruhe vor dem Sturm zu genießen. Wenn die Sonne ausnahmsweise mal scheint, geh ich spazieren. Ich bin zum Glück noch ganz fit obwohl ich oft einen harten Bauch habe und extreme Beckenschmerzen.
Stimmungsschwankungen habe ich auch und eigentlich möchte ich meinen Kleinen nur noch im Arm halten aber ich verdränge die Ungeduld und genieße die Ruhe noch ein wenig.

Halt durch! Bald hast du´s geschafft #liebdrueck

Top Diskussionen anzeigen