Analvenenthrombose - was hilft?

Hallo ihr Lieben,

mal ein etwas indiskretes Thema, was aber wahrscheinlich sehr viele von uns mitmachen...

Was habt ihr denn für Erfahrungen mit Analvenenthrombosen gemacht und wie habt ihr die wieder wegbekommen?

Bisher war es bei mir immer so gewesen, dass ich immer mal für 1-2 Tage Probleme (Juckreiz und Brennen) mit diesen lästigen Knubbeln am Poppes hatte, die sich aber immer wieder alleine gegeben haben.

Jetzt habe ich aber schon seit über einer Woche einen so einen dicken Knubbel, der sich einfach nicht mehr auflöst/zurückzieht oder was die auch immer machen damit es wieder gut ist... Ab und zu habe ich dann auch mal 2-3, aber nur dieser eine ist so hartnäckig und inzwischen richtig unangenehm...

Ich habe meinen Hausarzt mal daraufhin angesprochen, der meinte außer aufschneiden könne man nichts tun, gerade nicht in der Schwangerschaft :-[

Naja, ich bin ja inzwischen auch kurz vorm Ende der Schwangerschaft (kann eigentlich täglich losgehen) und ich habe tierischen Schiss davor, dass der Knubbel durch die Entbindung NOCH schlimmer wird... Gibt es nicht irgendeine Möglichkeit den vorher noch loszuwerden?

Ich hoffe ihr habt einen Tipp für mich...

LG
Valada #herzlich

1

Ich hoffe wir meinen das selbe - wir zu Hause sagen dazu ganz einfach Hämoriden!#hicks

Aber ich hatte das von dir beschriebenen Symptome in jeder meiner Schwangerschaften!
Und es hat sich immer von alleine gegeben!

Bei meiner Ersten hab ich sie erst durch die Geburt bekommen und bei meiner Zweiten so einen Monat vorher!
Aber irgendwann war es von alleine wieder gut!

Jetzt in meiner dritten SS hoffe ich davon verschont zu bleiben, denn das ist echt unangenehm!
Also ich hab da nie was anderes gemacht wie u. U. Kühlen und eine Salbe drauf!

Lg Conny

2

Hallo:-)
ich hatte das leider auch bei meiner letzten schwangerschaft mit meiner tochter. bei der ersten gar nicht...mal sehen was die dritte jetzt bringt:-)
aber ich habe eine creme bekommen und die war super. das ding ging weg und ich musste mich nicht die ganze zeit jucken;-)

3

Hallo,

meinst du eine Analvenenthrombose oder Hämorrhoiden?

Ich hatte mal eine Analvenenthrombose, welche in den ersten 3 Tagen sehr schmerzhaft war. Konnte nicht mehr aufstehen, da diese dann zusammen gequetscht worden ist. Ich habe mir ein Kühlpad drangehalten und die Thrombose hat sich zurück gezogen. Nach 3 Tagen war es nicht mehr schmerzhaft und ging auch langsam zurück.

Viele Grüße
Sylviee

4

Ich dachte auch immer das es Hämorriden sind...

Den Begriff Analvenenthrombose kannte ich bis zu meinem Hausarzt garnicht. Er meinte, dass diese Thrombosen wohl häufiger vorkommen als Hämorriden und immer fälscherlicherweise für Hämorriden gehalten werden...

Kühlakku habe ich auch heute auch mal gegen gehalten, habe auch das Gefühl gehabt, dass sie etwas kleiner geworden ist, leider war das Gefühl beim nächsten Toilettengang (obwohl nur Urin) wieder weg :-(

Was für Salben hattet ihr denn?

LG
Valada

5

ich hatte ne ganz ordinäre hämorridensalbe:-) hat klasse geholfen:-)

Top Diskussionen anzeigen