ich hab solche Angst (Plazenta Praevia und immer Leukos im Urin)

HI ihr,

ich hoffe euch geht es allen gut. Gestern hatte ich wieder einen FA Termin und jetzt habe ich Angst. 1. Hab ich immer Leukos im Urin aber sonst keine Probleme wie Brennen oder so mein FA sagte das kann in der Schwangerschaft schonmal vorkommen weil die Nieren durchlässiger sind aber ich mach mir halt trotzdem Sorgen. Dann kam der Ultraschall und mein FA meinte die Plazenta läge tief. ich hab mich jetzt mal im Inet erkundigt und bin jetzt in Panik. Da standen so sachen mit lebensbedrohlicher BLutung und man soll sich absolut schonen. ich bin jetzt sehr sehr verunsichert mein FA meinte nämlich nix von wegen schonen und vorallem habe ich einen anstrengenden Beruf (PHysiotherapeutin) und ein 16 Monate altes Kleinkind zuhause. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen was ich jetzt machen soll? Hat jemand Erfahrung mit Plazenta Previa?

lg Amitola 19+5 SSW

1

Hallo Amitola,

ich habe bis jetzt auch noch eine tiefliegende Vorderwand-
plazenta und direkt daneben einen Bluterguss, also ich muss mich schonen, da ich immer wieder Schmierblutungen habe, was sowohl vom Bluterguss als auch von der Plazenta kommen kann, aber bisher ist alles in Ordnung mit dem Kind und das ist die Hauptsache. Mein Mann nimmt mir größtenteils die Arbeit ab, die Kleine wickle ich auf dem Sofa so das ich sie nicht hochheben muss.

Ich an deiner Stelle würde nochmal beim Arzt nachfragen, ob du dich schonen musst oder ob alles im grünen Bereich ist. Desweiteren habe ich dir noch einen Tipp, lese nicht soviel im Internet, dass macht einen nur verrückt, diesen Fehler habe ich auch gemacht. Und die Plazenta kann ja noch hochwandern, hat dir das dein FA nicht gesagt?

Kopf hoch und lg sendet dir Anke, Nina (02.02.06), #baby Matthias (22. SSW) + #stern Liah (22.05.08)

2

Dass die Plazenta "tief liegt", heißt noch nicht mal, dass sie komplett den Muttermund verschließt....sonst hieße es nämlich "plazenta praevia totalis". #schwitz

In Deiner SS-Woche zieht sich die Plazenta auch mit relativ großer Sicherheit durch das Wachstum der Gebärmutter noch nach oben.....das kann in relativ kurzer Zeit vollkommene Entwarnung geben. Also ruhig Blut!!! #liebdrueck

Die beschriebenen Komplikationen bei pp treten in den meisten Fällen auch erst viel später in der SS auf. Da wirst du dieses "Problem" aller Voraussicht nach gar nicht mehr haben. #pro

Ich habe in dieser SS komischerweise auch jedes Mal Leukos im Urin. Bin mittlerweile im letzten SS-Monat angekommen und habe noch keine negativen Folgen davon bemerkt. #cool

LG Itsy 36.SSW

3

hallo,

also ich denke du hast wirklich keinen grund, dir solche sorgen zu machen! pp kommt relativ häufig vor und macht eigentlich gar keine probleme. solange du keinen bluterguss oä hast (und das kann bei jeder plazenta passieren) musst du dich auch nicht schonen. es ist alles ganz normal. nur wenn die pp sehr tief sitzt, kann es es uu zu einem kaiserschnitt kommen, aber wie schon gesagt wurde, rutscht die pp meistens noch höher. war bei mir übrigens auch so. also vertrau deinem frauenarzt und mach dir nicht so viele sorgen!

und die leukos im urin sind in der ss auch ziemlich häufig. das immunsystem wird heruntergefahren und man ist viiiel anfälliger. solange du aber keine beschwerden hast, ist alles io. schön viel trinken und warm halten und dann passiert auch sicher nix weiter. ich hatte auch schon in meiner ersten ss immer wieder leukos im urin und jetzt auch wieder und es war immer alles io. wenn du magst, kannst du dir cranberriesaft besorgen. der desinfiziert sozusagen die blase und bakterien, die übrigens immer in der blase sind, vermehren sich nicht zu stark.

alles gute und genieß deine ss ;-)

kati

ps: die googelei hab ich mir ganz schnell abgewöhnt. man macht sich ja nur verrückt, wenn man etwas über eine komplikation liest, die sonst nur jede 1000ste schwangere trifft. meine hebamme sagt immer, 97 von 100 schwangerschaften verlaufen total normal und da vertrau ich auch drauf ;-) glg

4

Hi!
Mir geht es genauso wie dir. In der 20.SSW hat meine Fa auch eine tiefliegende Planzenta festgestellt und gemeint das könnte mit dem Wachstum der Gebärmütter noch hochrutschen. Sie meinte ich soll mir erstmal keine Gedanken machen...... dann zu Hause habe ich mich auch im Internet erkundigt und war/bin ziemlich beunruhigt.
Sie hat zu mir auch nichts von schonen gesagt aber auf Grund dem was ich gelesen habe hatte ich sie nochmal angerufen und gefragt ob ich weiter meine Schwangerschaftsgymnastik machen darf und das zumindest soll ich vorerst lassen bis zum nächsten Termin. Aber ansonsten hat sie nichts gesagt..... Ich versuche jetzt halt nicht mehr zu schwer zu heben (zum Beispiel meine 2 1/2 Jahre alte Tochter) und mich auch nicht zu sehr zu strecken. Nun heisst es abwarten, ich habe am 10.12. wieder einen Termin.
Im Internet habe ich gelesen, dass man erst ab der 24. SSW dann definitiv von einer Plazenta Praevia spricht sollte die Plazenta nicht bis dahin hochgerutscht sein. Außerdem habe ich gelesen das nicht nachgewiesen ist, ob sich schonen wirklich gegen Blutungen vorbeugen kann, man macht es halt vorsichtshalber. Ich versuche es so gelassen wie möglich zu sehen, ändern kann ich es es nicht......

Ich wünsche dir alles Gute!

Lieben Gruß
Anika (22. SSW)

Top Diskussionen anzeigen