was kann passieren, wenn man schwer hebt

hi,
bin in der 9. ssw und hab gerade, hilfsbereit wie man ist und es weiß ja hier auf arbeit noch keiner, einen einkaufskorb mit vollen flaschen eine kleine treppe hochgetragen. puh, war irdendwie anstrengend. strengt mich halt in "meinem zustand" mehr an, als vorher.

nun weiß ich, daß ich nicht schwer heben soll und mach mir gleich wieder sorgen. bisher hab ich mich wirklich vorgesehen, nix schweres zu heben, muß ich ja normalerweise nicht (sitze im büro).

was kann denn da passieren, wenn man einmalig schwer hebt?
ich bin aber auch doof.
agate

1

Hi Agate!

Naja, normalerweise heißt es ja, eine stabile ss hält einiges aus. Ich hoffe mal, daß es nur einmalig ist und nicht regelmäßig vorkommt. Leider bin ich ein gebranntes Kind, und deshalb sage ich: Im schlimmsten Fall kriegst Du Blutungen mit anschließender FG. Das klingt jetzt für einige vielleicht hochdramatisch, aber gerade in den ersten 12 Wochen solltest Du übervorsichtig sein. Schon Dich einfach in Zukunft.

Alles Gute für Dich und Bauchzwerg

2

Hallo Agate!

Klar kann was passieren, muss aber nicht. In den ersten 12 Wochen nistet sich dein Baby richtig in die Gebärmutter ein. Wenn man schwer hebt kann es sein das es sich nicht richtig einnisten kann oder im schlimmsten fall kann es sich lösen und man bekommt Blutungen. Doch wenn die Schwangerschaft intakt ist braucht man keine Angst haben.

Ich bin in der 10.SSW und schleppe andauernd schwer. Mein kleiner Sohn ist fast 1 Jahr und wiegt knapp 9,5 Kilo. Den muss ich ja auch tragen und das in den 4.Stock + Einkaufstüten oder anderes. Wenn mein Mann da ist übernimmt er es. Mir geht es gut und dem Kind hat es nicht geschadet.

LG Silvana

3

Hallo Agate, mir gehts auch so. Ich muß meinen Kleinen auch jeden Tag die Treppen hoch schleppen und den ganzen Einkauf usw. Mein Mann ist die Woche über auf Montage und da muß ich halt alles allein machen. Wird schon gut gehen!

Alles Gute Ilona #klee

Top Diskussionen anzeigen