Folsäure überdosierung

Hi zusammen,muss jetzt gegen meine ul schmerzen Magnesium nehmen,der Fa hat gesagt einfach welche ausm Supermarkt.Jetzt gabs da eine riesen Auswahl beim Schlecker,Hab jetzt von Kneipp welche geholt mit 400mg Magnesium allerdings sind auch 900myg Folsäure,jetzt hab ich gesehen das die Foliopillen nur 400myg haben kann man Folsäure überdosieren oder kann ich einfach die Folio weg lassen und die Magnesium Tabletten nehmen?

LG babyone 26+2

1

Ich denke nicht, dass man zuviel Folsäure einnehmen kann, da man ja in den ersten 12 Wochen auch eine höhere Dosis (800 mg) eingenommen hatte. Bei Magnesium kannst du auch bis 900 mg nehmen - bekommst höchstens Durchfall.

VG
Mimi 37+5

2

Du brauchst doch gar keine Folsäure mehr extra einnehmen in der 27.SSW, oder? #kratz Ist ja nur für die Organbildung so wichtig, also bis zur 12.SSW. So hat es mir jedenfalls mein FA gesagt.

Mein Fa hat mir gesagt, dass der Körper die Folsäure, die zuviel eingenommen wurde, einfach ausscheidet. Ich hab nämlich auch mal zuviel genommen...

lg, Sandra

3

Hi

Mein Mann hat mir letztens gesagt das man Folsäure Überdosiren kann. Das meinte er jedenfalls in einer Zeitschrift gelesen zu haben. Da ich auch 2 Prepärate eingenommen habe wo jeweils viel Folsäure drin war. Habe dann Folio abgesetzt.

LG Silvana

4

habe mal ein bißchen im netz recherchiert. eine überdosierung ist kein problem:

"Kann ich durch die überdosierung irgendwelche Schäden am Kind verursacht haben oder gibt es da irgendwelche Risiken?"
Eine Überdosierung von Folsäure sollte normalerweise kein Problem sein, da überschüssige Folsäure mit dem Urin ausgeschieden wird. Eine Folsäure-Überdosierung zeigt sich erst nach längerer Einnahme (mehr als 4 Wochen) sehr hoher Dosen (mehr als 15 mg Folsäure pro Tag), entsprechend sind uns keine akuten Vergiftungen durch durch Folsäure bei Mensch oder Tier bekannt.

Es gibt keinerlei Berichte über eine Gefährdung des Embryos oder Fetus durch hohe Tagesdosen in dem von ihnen genannten Bereich, Dosen bis 5 mg Folsäure werden sogar ausdrücklich für Risikopatientinnen empfohlen (siehe die oben zitierten Studien). Wenn Sie keiner Risikopatientinnengruppe (z.B. Insulin abhängiger Diabetes) angehören, ist diese hohe Dosierung aber einfach nicht nötig.

Quelle: http://www.cyberdoktor.de/cgi-bin/wwwthreads/showflat.pl?Cat=&Board=Frauenheilkunde&Number=28743&page=&view=&sb=

5

Ich nehme täglich 5mg Folsäure !!!!!

Aufgrund meiner Erkrankung werden etwa alle vier Wochen Blutwerte genommen - da wird auch der Folsäure-Wert bestimmt, der immer ganz normal ist.

Also: mach dir keine Sorgen, mit deiner Dosierung bist du völlig im grünen Bereich.

Top Diskussionen anzeigen