Maimamis-Gewichtschätzung 4900g!!!!!!

Hi!

Bin voll fertig wir waren heute in der Klinik zum Doppler, um zu messen und die Versorgung abzuklären.

Er soll 4900g haben!!Nach 5maligen nachmessen haben sie dann einen Mittelwert von 4800g herausbekommen, 56cm lang und KU 37cm!!#heul#heul#heul

Danach gespräch mit Oberarzt, er hat uns einen KS ans Herz gelegt, hat irgendwas von Schulter stecken bleiben, Reißen, Saugglocke #bla geredet, hatte da schon nicht mehr hingehört, mit dieser SS sollte alles anders werden, wollte immer normal entbinden, wie jede andere auch.(Hatte beim ersten NotKS)

Danach ging der Oberarzt kurz raus und wir redeten in Ruhe mit meiner Beleghebamme, ich fragte sie was sie schätzt, sie sagt zwischen 4300g und 4500g wird er schon haben. ich fragte noch ob sie meint das das passt...weiß sie auch nicht.

Sie machte den Plan am Donnerstag mit Tablette anzufangen einzuleiten, mir ne PDA legen zu lassen und mit Wehentropf weiterzumachen und wenn dann was nicht passt die PDA hochzuspritzen und nen KS zu machen....

Wir hatten nun die tolle Entscheidung zu fällen und wir haben uns für die Einleitung entschlossen. Man könnt heulen...warum kriegen wir son Riesenbaby?Sind beide eher klein und Normalgewichtig, war 3mal beim Zuckertest...nix...mein erster Sohn hatte 3535g warum ist der soooo schwer?Das krasse ist dass er total viel Fruchtwasser hat, Plazenta null verkalkt noch ganz viel Käseschmiere Flocken...der kann noch locker 10 Tage!!!!

Gott ich bin ne Brutmaschiene...aber eins sag ich euch dieses Baby IST das letzte was ich bekomme, es ist mir schon wieder viel zu kompliziert, war beim ersten schon kompliziert!!Kann bei mir nicht auch mal was normal laufen??

Heulende fertige Stoka ET+2

1

Oh je, du Arme!!
Ich habe leider keine Ahnung wie genau Doppler-Messung ist, aber auch 4300 gr. - 4500 gr. sind nicht gerade wenig, und der Kopfumfang ist auch hart an der Grenze.

Die Frage ist, ob du dir wirklich diesen Schmerz auftun willst, mein Sohn hatte 4100 gr. und war 53 cm und Sternengucker, nein danke, ICH brauche das nicht mehr.
Versteh mich nicht falsch, ich will dir nicht den Mut nehmen, sondern nur von meiner persönlichen Erfahrung berichten.
Wenn mir jemand diese Daten über mein Kind geben würde, würde ich mich aus Sicherheitsgründen für einen Ks entscheiden, und ich bin Weiß-Gott kein Fan von.
Wenn deine Hebamme den Plan hat und sich sicher ist dass das gehen würden, dann könnte man es ja versuchen. Aber die Sicherheit muss irgendwie gewährleistet sein. Reissen, naja, man kann schon einen Dammschnitt machen, muss es ja nicht reissen lassen.
Irgendwie kommt es drauf an, was du dir auch selber zutraust. Frag doch mal die Hebis hier im Forum, was die da so sagen würden und wie deren Erfahrung ist.

Ich wünsche dir alles Glück der Welt und #pro die Daumen, dass alles nach deiner Zufriedenheit verläuft.

#klee#herzlich Sisi mit Laura und Fabian und Lena 34+5

2

Das baut mich jetzt nicht unbedingt auf#heul#heul#heul

6

Tut mir echt leid, aber ich kann ja nicht bei dem Gewicht sagen: jaja, das wird schon gehen.....

Weisst, wenn du sagst du schaffst das, dann solltest du den Plan deiner Hebi annehmen.
Bei mir wollte der Arzt kurz vor Ende schon einen KS machen, ich habe vorher zu meiner Hebi gesagt, dass ich mich in so einer Situation auf sie verlasse, wenn sie sagt das muss sein, dann KS.
Ich habe sie bei der Aussage des FA nur angeschaut, sie hat den Kopf geschüttelt, und ich habe mit ihrer Unterstützung dann auch weiter gemacht, weil ich innerlich wusste: ICH SCHAFFE DAS!
Ich will doch bloß nicht dass mit deinem Schatz was ist #schmoll.

Sorry

3

Vor ein paar Monaten hatte ich eine Frau, die das 2. Kind bekam.

Beim 1. haben sie dann - nach langem erfolglosen Pressen - einen KS gemacht- 5020 gr und 60 cm.

Dieser 2. sollte nun- nach US - wieder so groß sein und deswegen wurde gleich ein KS gemacht - 3700 gr und 54 cm #schock - tolle wurst oder?

Meine Kollegin- absolute Hausgeburtsverfechterin und kein Riese von Frau hatte alle ihre 4 Kinder zuhause bekommen:
4870
4500
5020
5280

Und alle zuhause und ohne Probleme.

Lass dich doch nicht so aus dem Konzept kriegen- einen KS kann man immer machen, aber viele schwere Kinder kommen auch ratz fatz, spontan und sogar auch ohne Schnitt/Riss auf die Welt ---> dann wann SIE wollen.

LG

Gabi

4

Hallo,

die Ärzte machen mich auch schon seit einigen Wochen verrückt wegen dem GEwicht unseres Zweiten.

Mein Erster hatte 51cm und 4040g. Es ging recht schnell, bin etwas gerissen und würde es trotzdem wieder auf dem natürlcihem Weg machen.

Ich finde das Angebot deiner Hebi gut. Ich habe auch eine Beleghebamme und würde mich voll auf ihr Urteil verlassen. Lass dir doch die PDA legen, dann können die sich immer noch für einen KS entscheiden und du weißt, du hast es wenigstens versucht.

Mir macht meine Ärztin auch immer Angst, dass unser Zweiter auch kein leichtes Kind wird. Da ich schon seit der 20. SSW arge Probleme mit Beckenboden und Symphyse hab, rät sie mir auch zu einem schnellen KS. Das will ich aber nicht. Am Donnerstag hab ich Termin im Krankenhaus, mal sehen, was die da sagen.

Aber am Ende entscheide ICH gemeinsam mit meiner Belgehebi!!!

Liebe Grüße

manu

5

puuhhh...das ist aber wirklich heftig. aber ehrlich gesagt, wäre da ein kaiserschnitt für mich selbstverständlich!!! möchtest du den unbedingt eine natürliche geburt?? ich weiß noch gar nicht was ich will, aber ic hab ja auch noch zeit... würde mich freuen wenn du mich auf dem laufenden halten würdest...
gruß
simone

7

Hi Stoka,

meiner war 3900gr 57cm und KU36 und ich sag dir, das ist für mich (grosse Frau!) das Limit. Ich habe die Schulter gespürt, OHO, aber hatte trotzdem kein Riss, nur kleinen an der Hautoberfläche. Wenn jetzt mein 2. das überschreitet, würde ich mir ein KS überlegen, obwohl ich prinzipiell glaube, das alles möglich ist, man muss es nur wollen. Anderseits, es gibt Babys, die mit 7 Kilo zur Welt kommen (!!!) und das wäre für die Mutter lebensbedrohlich.

Mein FA sagt, 4 Kilo ist das Limit, aber auch je nach Mutter und länge des Babies.

Und es macht sinn, es normal zu versuchen, vor allem, da du das so wolltest, aber mute dir nicht zu als "Mäuschen einen Elefanten zu gebären" wenn dir mehrere Fachleute wirklich davon abraten.

Meine FA erzählte mir von eine Frau, die wollte unbedingt ihr 5 Kilo Baby normal gebären. Folge war, dass beiden 3 Wochen auf Intensiv lagen. Die Frau war völlig kaputt.

Ehrlich, du versagst nicht, wenn du ein KS bekommst, im Gegenteil, du bekommst ein Superbaby ;-)

LG,

Le Chat Noir.

8

Erstmal #liebdrueck
Lass dir keine Angst machen!! Meine ersten beiden Kinder waren 52 cm und 3840 und 3860g und dann kam Luca mit 58cm 4780g und 37 KU zur Welt und es war die leichteste Geburt!! Ganz ehrlich-die großen helfen mit ihrem Gewicht schön nach!
Mach dir keinen Kopf! Wünsch dir eine tolle Geburt und alles liebe für deinen großen Kleinen.
Alles Liebe Babe

9

Hallo Schnecke...:-)

Also ehrlich wenn ich Deinen süßen großen Fratz sehe, dann kann ich nur sagen sieh es nicht so negativ.

Verlass Dich darauf das auch das vorbei geht und du bald dein zweites tolles kind in den Armen hälst

Liebe grüße und viel Glück;-)

10

hallo du


ich versteh dich , vor 2 jahren hatte ich das gleiche problem ...alle sagten ks und ich wollte nicht, ich wurde so bekloppt gemacht das ich mich dann doch zum ks entschieden habe.


dazu kam aber das ich eine ss diabetes hatte und dadurch KANN der körper des babys dicker sein als der kopf ....was eigentlich umgekehrt sein sollte und es dann stecken bleibt.


ich dachte immer ich bekomm ein riesenbaby ojeeeeeeee hab echt ein 10 monatsbaby vor mir gesehn.

nunja , er war groß , aber nicht so wie ich es mir vorgestellt hab ....er sah nicht viel größer aus als die anderen babys.... er hatte etwas über 4400g und 58cm und ku 37. echt ein süßer fratz.


davor bei meiner tochter wurde auch geraten ks hab aber trotzdem spontan entbunden. nur bei meinem sohn war ich zu feige wegen der diabetes.

ich denke mal du kannt hingehen wo du willst , dir wird jeder dazu raten , ausser vielleicht ein paar hebammen.


ich weiss auch nicht was du machen sollst....... der ku ist ja eigentlich okay, so das er sich vorbahnen kann ........aber man weiss ja nie.

die gewichtschätzungen schwanken auch immer + - 500g



alles liebe und gute dir

11

liebe stoka,

ich war selber ein viereinhalb kilo baby und meine mama hat mich zu hause auf die welt gebracht, eben weil ihr alle gesagt haben, da muss ein kaiserschnitt gemacht werden und keine chance. im endeffekt verlief die geburt gut (und ohne hebamme, die stand im stau ;-)). was ich damit sagen will: trau deinem körper was zu. du wirst schon merken, wenn du es partout nicht schaffst und einen kaiserschnitt kannst du immer noch machen lassen. hör eher auf die hebammen als auf die ärztInnen, denen ist halt meist ein kaiserschnitt lieber.

alles gute für die geburt (und es ist doch auch schön, dass es deinem kleinen so gut geht in dir, oder?), zena

Top Diskussionen anzeigen