39. SSW: Mit Stilltee anfangen? / Wann eigentlich Hebi anrufen?

Hallo liebe Urbia-Mädels,

bin seit heute in der 39. SSW und kann es kaum noch abwarten #huepf aber mein Zwerg soll natürlich noch jeden Tag gut versorgt in meinem Bauch genießen.

Jetzt kam mir der Gedanke ob ich schon mal mit Stilltee anfangen soll um die Milchbildung anzuregen? Auf "Druck" kommt bei beiden Brüsten schon ein wenig Flüssigkeit (weiß aber nicht ob Sekret oder Milch #kratz), und die Brustwarzen jucken auch. Dachte immer die Vormilch würde schon früher einsetzen... hatte aber noch keine Flecken auf dem T-Shirt.
Oder mal anders gefragt: könnte Stilltee denn NICHT gut sein wenn ich ihn schon trinke?

Und ich habe noch eine Frage: wann melde ich mich denn bei meiner Hebamme - wenn ich ins KH fahre, oder wenn der Kleine da ist oder wenn ich den Entlassungstermin kenne?? Meine Hebi kommt erst am 2.6. aus dem Urlaub wieder, und für den "Fall der Fälle" hab ich die TelNr ihrer Vertretung, und weil ich die nicht kenne will ich da auch nicht unnötig anrufen.

Mann Mann, manche Gedanken kommendoch erst kurz vorher, kam im GVK gar nicht auf die Idee mal nachzufragen... #klatsch

Ich sag schon mal #danke für Eure Antworten!
LG Karen + Emil (38+0)

1

Hallo,

natürlich kannst du Stilltee trinken, schon seit der 36.SSW, der schmeckt sogar ganz lecker!
Es ist auch nicht bei jedem das man Vormilch hat und wer es nicht hat, ist auch nicht schlimm!

Also lass dir den Tee schmecken!

lg, platy+#paket#baby35+6

2

hallo karen!

in zwei tagen sind auch wir in der 39.SSW! ist schon ein tolles gefühl, dass es jetzt in die zielgerade geht, gell?!

mit dem stilltee würde ich erst beginnen, wenn du wieder aus dem spital zu hause bist. wichtig ist im moment nur, dass du genug trinkst. bei kräuterteemischungen wäre ich da ein bißerl vorsichtig.
außer natürlich himbeerblättertee - der ist vor der geburt sinnvoll ;-)
zuviel solltest du an deiner brust nicht herumdrücken. das funktioniert schon alles, wenn dann der bedarf deines kleinen da ist - ganz bestimmt! hat die natur gut eingerichtet. sei froh, dass du jetzt noch nicht "ausrinnst" - es wird dir in den folgenden wochen noch genug auf den nerv gehen ;-)

wie hast du's denn mit deiner hebamme ausgemacht? meine wird ja bei der geburt dabei sein - d.h. ich verständige sie, wenn ich ins KH fahre. wenn du dir bei deiner nicht so sicher bist, ruf sie schnell noch an, ehe sie auf urlaub "entschwindet". finde diesen anruf auf gar keinen fall "unnötig"! es ist einfach beruhigend, wenn man sicher weiß, wann was zu tun ist.

alles liebe!
ingrid & melina (ET 11.6.08)

3

Hallo!

Das mit der Hebamme kommt drauf an: soll sie dir bei der entbindung helfen, oder soll sie nur die nachsorge machen?

Ich hab meine Nachsorgehebamme am Tag der Geburt angerufen und mit ihr einen Termin nach meiner entlassung ausgemacht. Sie hat meinen ET gewusst und sie wusste auch, dass ich sie als nachsorge haben möchte.

Na hoffentlich hält dein kleiner noch ein bisschen aus ;-)

Stilltee solltest du nur trinken, wenn du ihn WIRKLICH benötigst. Also wenn du den eindruck hast, dein kleiner wird nicht satt.

Es ist meist unnötig gleich zu beginn stilltee zu trinken, wenn alles in Ordnung ist.
Normalerweise "ertrinkst" du zu beginn eh in deiner eigenen milch und denkst, dass du gut als Hochleistungsmilchkuh durchgehen könntest mit dem "euter"!

Der Tee schadet nicht - im Gegenteil, er ist gut für den Magen, aber dein Körper gewöhnt sich unnötig daran und im Notfall wirkt er dann im schlimmstenfalls nicht mehr.

Trink auch nicht zu viel Stilltee! mehr als 5 Tassen pro Tag HEMMEN die Milchbildung.

LG
Kathrin + Jonas Antares *24.10.06

4

Meine Hebi ist "nur" Nachsorge-Hebi, dann werde ich sie wohl aus dem KH anrufen bzw. ansimsen.

Ja, hatte von Kräutertee auch schon gehört dass er als Medizin gilt und daher mit Bedacht getrunken werden soll. Dann warte ich noch bis Bedarf da ist.

Und der Hinweis evtl. nur noch auszulaufen ist auch gut (der Gedanke kam mir auch noch nicht), also nochmal Danke!

Top Diskussionen anzeigen