Spürt das Baby schon Trauer?

Hallo Mädels,
ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Mein bester Freund ist gestorben. Er hatte Mukoviszidose und es war ein langer Kampf. Ich habe es sehr plötzlich und viel später erfahren. Beerdigung war schon.
Ich bin so traurig und versuche mich soo doll zusammen zu reißen. Aber ich schaffe es einfach nicht so tapfer zu sein. Meint ihr es kann meinem Minimi schaden, wenn ich zur Zeit so traurig bin. Will nicht das Minimi auch noch was passiert.
Könnt ihr mich beruhigen.
LG
Kerstin 15SSW

1

Hallo Kerstin,

ich kann gut verstehen, daß Du Dir Sorgen um Dein Krümelchen machst. Aber ich glaube nicht, daß die Trauer dem Baby ernsthaft schadet. Natürlich wird das Baby spüren, daß es seiner Mama nicht gut geht. Aber es ist auch wichtig für Dich, daß Du trauerst. Sich zusammenzureißen, macht es auf Dauer nicht besser. Also, wenn Du traurig bist, dann laß das auch mal raus. Vielleicht gehst Du auf den Friedhof und nimmst richtig Abschied von Deinem Freund. In ein paar Tagen wird es Dir dann sicherlich besser gehen und Du kannst die Schwangerschaft hoffentlich wieder voll und ganz genießen.

Eine Kerze für Deinen Freund und liebe Grüße

swety SSW 12

3

Danke für deine Worte.
Das tut gut.
Ich werde auch gleich Mittwoch hin gehen.
Und Donnerstag wird mich dann ein munteres Minimi auf dem US wieder zum lachen bringen. Ganz bestimmt.
1000 mal Danke.
LG

2

hallo
tut mir sehr leid für dich!!#liebdrueckdass du deinen besten freund hast gehen lassen müssen!

denke schon, dass das dein wurm mitkriegt. aber auch wenn du dich zusammenreisst, hast du ja diese gefühle.
so an sich, wenn das eine normale trauer ist, wird das deinem baby nicht schaden. gefährlich könnte eine art schock sein, v.a. wenn der länger anhält. aber so wirkst du nicht auf mich.

lass deine gefühle raus, verdräng das nicht, verabschiede dich und dazu gehören auch tränen!! so kannst du das für dich besser verkraften und gibst dienem baby einen gesunden umgang mit dem tod mit auf den weg

ganz liebe grüße
do (13+5)

4

Dir auch ganz lieben Dank für deine Worte.
Du wirst wohl recht haben.
Einen Schock habe ich nicht. Dafür hatte er die Krankheit zu lange und die letzten Monate zeigten nichts Gutes.
Vielleicht geht es mir ja besser, wenn ich auf den Friedhof gehe und mich von ihm verabschieden kann.
Ganz liebes Dankeschön nochmal.
LG

7

ich habe kurz vor meine 1. ss meinen besten freund verloren. er hat sich damals das leben genommen, indem er sich auf die schienen vor meinen zug gelegt hat. da es ja keine krankheit war und für uns nie hinweise oder abschiedsbriefe gab... musste ich jahrelang immer wieder damit kämpfen. als meine große zur welt kam, und ich ihr spontan den namen lea gab (sollte laut FA n junge sein), wusste ich n paar wochen später, dass er auch irgendwie in ihr ist:-p (er hiess michAEL).
aber das ist ja auch ne ganz andere geschichte...
denke mir halt, dass früher der tod viel mehr zum leben gehört hat, als er es bei uns jetzt tut. niemand redet darüber, trauernde werden allein gelassen...

wenn das der richtige ort für dich idt, geh auf den friedhof!!! oder an eine lieblingsstelle von euch (auch wenns ne disko ist;-)) das hat mir immer sehr geholfen!

lg

weiteren Kommentar laden
5

Hallo Kerstin!

Es tut mir sehr leid!

Zusammenreissen bringt keinem was- lass Deine Trauer raus. Runtergeschluckte Emotionen sind das Schlimmste.

Mach Dir keine Sorgen, Dein Kind ist ganz nah bei Dir und das Schönste, worauf Du Dich freuen kannst!

Ich wünsche Dir viel Kraft!

Inga


6

Danke.....!!!!!!!
Ich bin auch so glücklich SS zu sein und im November mein Baby im Arm halten zu können. Ich weiß genau, dass Fabian darauf aufpassen wird.
Vielen Dank nochmal.
LG

Top Diskussionen anzeigen