kribbelnde/eingeschlafene Hand???

Hi Mädels,

seit 2 tagen kribbelt meine linke Hand so als wenn sie eingeschlafen ist...leider ist das durchgehend so und schon ein wenig störend...kennt das die ein oder andere? Wie kann man sich da behelfen?

Danke & LG

#katze

1

Ja, das gibt es nicht selten in der Schwangerschaft. Mir fällt gerade der Fachausdruck dafür nicht ein - aber meines Wissens nach vergeht das nach der Schwangerschaft wieder bei den meisten...
Sprich mal deinen FA drauf an. Viel dagegen machen kann man aber nicht, glaube ich...
LG, Elke

2

Hi,
ich hab das auch. Morgens wenn ich aufwache ist meine rechte Hand immer kribbelig (eingeschlafen). Es geht dann nach ein paar Bewegungen sofort weg, aber was man dagegen machen kann, oder was das für eine Mangelerscheinung ist würd ich auch gern wissen. Vielleicht Magnesium #kratz

lg
Caroline 17ssw

3

Ich habe es immer nur nachts. Aber das ist glaube ich der Kapaltunel (ich hoffe die schreibweise stimmt) der bissl verengt ist.
Was man dagegen machen kann habe ich leider auch noch nicht raus gefunden. Aber kannst ruhig mal deinen FA fragen.

Gruß Miriam

4

Hallo!

Das klingt sehr nach dem Carpaltunnelsyndrom.
An der Innenseite des Handgelenks verläuft quer eine Band, unter dem die Nerven zu den Fingern entlangführen. In der Schwangerschaft lagert der Körper mehr Wasser ein, so dass vor allem ein bestimmter Nerv unter diesem Band eingeklemmt wird.
Versuch mal, das Handgelenk bzw. die ganze Hand mehrmals am Tag kurz zu kühlen (maximal jeweils drei Minuten) und oft hochzuhalten. Viel mehr kann man erstmal nicht machen.

LG Silvia

5

Super, danke für eure Hilfe/ratschläge Mädels!

LG

#katze

6

Das ist das Karpaltunnel-Sympthom.
Hatte ich auch in meiner ersten SS und jetzt fängts wieder an.
Lass Dich umgehend behandeln. Man kann das in den Griff kriegen, wenn man früh genug einschreitet.
Am besten wendest Du Dich an eine erfahrende Hebamme.
Ich mache mehrmals täglich Übungen, die die Durchblutung in dem Bereich anregen.
Außerdem nehme ich Schüssler Salze.
Wenn das nichts bringt, werden wir Nadeln dagegen setzten.
Meine Ärztin sagt, man soll früh genug einschreiten, dann kann man es zwar nicht mehr weg kriegen, aber es wird auch nicht schlimmer.

Wenn Du nichts machst, hast Du nachher bis einige Wochen nach der Geburt taube Hände. Das ist schrecklich unangenehm. Ich kann ein Lied davon singen.

7

Hi!

Ich hatte das auch in der ss. Entbindung ist jetzt genau drei Wochen her und die Fingerspitzen der rechten Hand machen mir immernoch Probleme. Infomier Dich mal beim Arzt. Es gibt sogenannte Nachtlagerungsschienen bei Karpaltunnelsyndrom. Mir hat mein Mann eine gebastelt und die hat mir super geholfen. Auch wenns mehr als ein Provisorium war. Ansonsten hilft es, die Hand auszuschütteln.
Wenns sehr viel schlimmer wird, dann würd ich mich mal zum Neurologen überweisen lassen.
ich jedenfalls werde da demnächst mal aufschlagen.

LG Maria

8

Ich hab das auch, die Ärztin hat mir dafür Magnesium verschrieben (hab aber nicht verstanden, warum das beim Carpaltullensyndrom helfen soll). Ich hab jetzt eine Schiene, die ich nachts trage. Das hilft enorm! Sonst gingen die Beschwerden, die z.T. richtige Schmerzen waren, stundenlang nicht weg! Zum Glück hatte meine Schwiegermutter solche Schienen zu Hause. Hatte mir schon überlegt, selbst welche zu basteln (aus Gipsbinden, weil mir ein "vielleicht helfen Schienen" doch zu teuer war...zum Testen sollte das reichen)

LG
Susanne

Top Diskussionen anzeigen