geburtsvorbereitung schwimmen

Hallöchen!

Ich erwarte mein 2. Kind ( 22.SSw) und wollte diesmal anstatt zum " normalen" Geburtsvorbereitung zum Schwangerschaftsschwimmen gehen, nun meine Frage wie komme ich an so einen Kurs heran.?
Und übernimmt das auch die Krankenkasse?

Vielen Dank L.G. Hexe

1

Hallo Hexe,

die Kontakte zu unseren Kursen habe ich ueber meine Hebamme bzw. ueber unser KH bekommen. Hoer doch da mal nach.
Ich glaube ja nicht, dass die KK ueberhaupt einen GVK bezahlt. Oder bin ich da falsch informiert?
Ansonsten ist das sicher abhaengig von deiner KK und du solltest dort mal nachhoeren.

LG
Barbara

3

doch doch, die KK übernimmt die kosten für nen GVK. aber man muss sich entscheiden, ob nen richtne GVK oder nen sportkurs - soweit ich weiß. sie übernehmen nur einen kurs. und nicht die gebühr für den partner im kurs, den muss man selbst zahlen.

schönen abend
lentas

4

Ach, stimmt, das mit den Partnerkosten ist nur haengen geblieben... Gut, dass ich nochmal aufgeklaert werde. :-)

Danke und LG
Barbara

2

Hallo,
Ich bin auch mit dem 2. Kind ss und mache Schwangerenschwimmen anstatt von nem GVK. Das hat mir in der ersten ss nämlich gar nichts gebracht, selbst die Hebi und die anderen Frauen waren, naja...
Jetzt hab ich ne andere ganz liebe Hebi, die auch Vorsorge macht und ss-Schwimmen anbietet. Also, eigentlich muss man das selber bezahlen, aber sie verrechtnet das bei mir als GVK, weil ich da definitiv keinen mehr mach und das Schwimmen tut auch meinem Rücken und Schambein gut. Bin fast schmerzfrei!!!
Ich würd da einfach mal bei den Hebammen im KH nachfragen, die haben da bestimmt ne Ahnung, wo man das machen kann. Und dann kannst ja mal fragen, vllt kann sies ja auch verrechnen, oder du frägst halt bei der KK nach.
Lg,
Simone

5

Nabend Hexe ;-)

Mache seit 6 Wochen Wassergymnastik für Schwangere.
Der Kurs wird von einer Physiotherapie-Praxis hier im Ort angeboten.

Die Kosten für den Kurs (65,00 Euro für 10 x 1/2 Stunde) übernimmt in meinem Fall die Krankenkasse, weil es sich um eine Präventionsmaßnahme handelt. Sprich: der Kurs dient als Vorbeugung gegen Rückenprobleme und tut was für den Kreislauf.
Frag am besten bei Deiner Krankenversicherung nach, ob die das auch übernehmen.

Neben diesem Kurs geh ich aber trotzdem zum Geburtsvorbereitungskurs bei meiner Hebamme. Is mein erstes Kind und da macht man das wohl alles noch mit :-D

LG,
Tanni + Boy inside (31 + 2)

Top Diskussionen anzeigen