5. SSW: Freude und Angst

Hallo,

ich bin neu in diesem Forum. Meine Schwester hat mich darauf aufmerksam gemacht, da sie hier während ihrer Schwangerschaft sehr viele positive Erfahrungen gemacht hat.

Ich weiß seit 5 Tagen dass ich schwanger bin. 2 positive Schwangerschaftstests und die Bestätigung des Arztes.
Ein Ultraschall sei jedoch noch nicht möglich da man noch nichts sehen würde sagte er.

Jetzt bin ich total zerrissen, da ich mich auf der einen Seite total freue schwanger zu sein. 28 ist ein tolles Alter finde ich für das erste Kind. Aber in meinem bisherigen Leben habe ich noch nicht wirklich viel auf die Beine gestellt. Habe zwar eine Ausbildung zur Zahnarzthelferin gemacht und lange da gearbeitet, studiere aber nun.
Das heißt meine berufliche Zukunft ist wieder einmal ins Wanken geraten. :-(

Dazu kommt, dass der Vater meines Kindes... naja, ich möchte eigentlich nicht darüber reden... aber es gibt Probleme. Er steht zu dem Kind, will mich auch nach besten Möglichkeiten untertüzen und sein Wort würde er nicht brechen. Ich kenne ihn schon so lange, wir sind uns so vertraut, er wird ein guter Vater. Aber es ist nicht einfach.

Jetzt zum eigentlich Anliegen.
Ich würde gerne von euch wissen, was ich jetzt besonders beachten sollte. Es besteht ja immer ein Risiko, dass die Schwangerschaft nicht weiterbestehen kann, weil vielleicht der Körper rebelliert oder meine Psyche einspielt. Meine Schwester sagte mir bereits, dass ich nicht ununterbrochen darüber nachdenken soll, dass ich es verlieren könnte. Aber ich habe doch solche Angst es zu verlieren. Ich weiß selbst ga rnicht woher die Sorge kommt. Jetzt, da ich weiß dass ich schwanger bin, möchte ich es auf jeden Fall durchziehen.
Obwohl ich vor einer Woche noch nicht im Traum daran gedacht habe schwanger zu werden.
Bei der Verhütung ist leider etwas schiefgelaufen. :-(
Aber nach dem ersten Schock - also ich freue mich so langsam wirklich.

Wäre sehr dankbar um jeden Tipp den ich beherzigen muss.
Ach ja,
und ich habe vom Arzt Folio bekommen. Nicht Folio forte. Ist das ok?

LG
culturette

1

Hallo!

Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Ich freue mich, dass du trotz der ungeplanten Schwangerschaft zu deinem Krümel stehst!

Natürlich ist die Angst immer da, dass etwas schief gehen könnte. Aber das ist nunmal lauf der Natur. Ich bin froh, dass das unsereins nicht entscheiden muss, wann es gehen muss, oder ob man den Keks behalten darf. Ich hab das auch schon mal durchstehen müssen. Hab mein Kleines in der 11. SSW. verloren. Es gab anscheinend Probleme mit den Organen.

Umso wichtiger ist, jetzt positiv zu denken. Versuch an die schöne Zeit in der Zukunft zu denken, und ich gedanklich auf den neuen Erdenbürger vorzubereiten. Das merkt das Kleine nämlich schon, dass es willkommen ist. Ich hab mal gelesen, man soll ihm immer gut zureden. Denke, das hilft auch dir ein Stück, die negativen Gedanken loszulassen und glücklich in die Zukunft zu sehen.

Um es noch "attraktiver" für deinen Spatz zu machen solltest du Folio einnehmen, wie dein FA schon gesagt hat und evtl Magnesium, falls du ein stärkeres Ziehen im Unterleib spürst. Kein Nikotin, kein Alkohol und gesunde Ernährung. UND, ganz wichtig, liebevolle Gedanken!

Ich wünsch dir alles Gute für die nächsten 9 Monate!

LG, Claudia

2

halo culturette herzlichen Glückwunsch . Ich bin morgen 6 ssw. dir eine shcöne kugelzeit und neue freunde hier helen

4

Hallo zusammen,

danke für eure Antworten.
Hach, es tut so gut einfach mal darüber zu reden. Man macht sich so viele Sorgen und fühlt sich wie ein "absoluter Anfänger".

Ich hoffe die Freude die in mir aufblühlt, reicht um die paar sorgenvollen Gedanken zu vertreiben.
Ich stöbere viel im Netz und beginne schon langsam mir Gedanken zu machen wie ich das Kleine nennen möchte...
Ich hoffe nur ich werde nicht zu übereifrig in allem.

Ja das Folio nehme ich schon seit Donnerstag, dann werde ich mir morgen mal Magnesium in der Apo kaufen.
Dass mit dem Rauchen und Alkohl ist verständlich.

LG
Nadia

3

Hallo du,

erstmal wünsche ich dir alles erdenklich gute für deine schwangerschaft.

bei uns beiden, ist das auch ein "unfall" gewesen, mit der schwangerschaft, aber je weiter sie voranschreitet, desto glücklicher wird man. vor allem wenn man den kleinen menschen spürt, der da in einem aufwächst..

Kleinere Auseinandersetzungen mit dem partner sind wohl auch vorprogrammiert, weiß selbst wie schwierig das ist.. aber mit einer gesunden einstellung, und die hast du, weil du das kleine behälst, schaffst du bzw ihr das schon..

mit dem folio ist so ne sache, also ich würde dir auf jeden fall raten, folio forte zu nehmen, da gerade die ersten drei monate sehr sehr wichtig sind. du kannst folio forte auch die ganze schwangerschaft über nehmen, und dann während der stillzeit kann man auf folio umschwenken..

hoffe ich konnte dir ein wenig weiter helfen.. wenn du fragen hast, einfach melden..

liebe grüße
sina mit baby inside 37. woche

5

Hallo culurette..
Ich bin nun 5+3 Und bei mir sieht man auch noch nichts.
Bin zeitweise auch richtig ängstlich, aber wenn man sich zuviele Gedanken macht dann ist das gar nicht gut..
Du solltest positiv denken und dich einfach freuen..
#huepf#huepf
Und mir geht es genauso..
Ich bin gerade SChülerin und mein MAnn noch in der Ausbildung..
Ist also auch bei uns nicht so einfach..
Aber wenn man sich nicht so viele Sorgen macht und einfach ein bisschen entspannt kann das Wunder wirken..
Ich wünsche dir eine angenehme Kugelzeit
Und viel Spaß mit deinem Krümel.
LG Jasmin + Krümel (5+3)#baby

6

oh, Helen und Jasmin,

ihr seit ja auch fast so frisch schwanger wie ich.
Puh, das ist alles so aufregend.

Gehe jetzt erstmal ab dem 18.2. in ein vierwöchiges Praktikum, ich hoffe dass das mit den Eindrücken alles gut klappen kann.

Ja, ich will das Kind, ich könnte keinen anderen Gedanken zulassen.

LG
Nadia

7

Hallo erst mal und alles Gute und die besten Wünsche zur Schwangerschaft.

Die Ängste, die Du da beschreibst, die sind doch gar nichts ungewöhnliches! So geht es den meisten von uns... und selbst wenn Du meinst, dass alles viel besser und sorgloser läuft wenn die kritischen ersten 12 Wochen vorüber sind, dann stimmt das auch nicht. Die Sorge, dass Deinem Kleinen etwas zustoßen könnte, die hat Dich von nun an im Griff, bis... tja... bis er dann mit 18 auszieht... und nicht mal dann richtig.

Es ist nur wichtig, wie Du damit umgehst. Lass Dich nicht auffressen von diesen Ängsten. Suche Dir auch bewusst Momente, die Dich richtig glücklich machen und genieße die. Das erste Mal, wenn Du das Herz des Kleinen schlagen siehst auf Ultraschall, das erste Mal wenn Du sein Zappeln spürst... ach, das sind alles großartige Momente. Freu Dich darauf!

Ich finde es toll, dass Du Dich trotz Ängste und Widrigkeiten für Deine SS entschieden hast. Tu das jetzt immer noch, jeden Tag neu. Ängste sind ok, die hat jede Schwangere, aber genieße die Zeit auch!

Und wenn irgendwas zwickt und kneift, hey, dann sind wir ja auch noch da. Wir raten Dir dann schon... ;-)

8

Mach dir bloß nicht zu viele Gedanken! Du musst so denken: Freu dich das du schwanger werden kannst! Manche brauchen echt ewig!

Bin 22 und war im Okt 07 ungeplant ss. Endete leider in FG mit Ausschabung (wg. Windei) im Dez07.
Ich hatte eine FG, obwohl ich vorher nie daran gedacht habe!

Jetzt bin ich wieder in der 6+2 SSW! Wirklich glück. Hätte nie gedacht, dass es so schnell geht!
Obwohl ich erst die FG hatte, habe ich keine Angst! Sondern hoffe, dass es diesmal klappt! Mache erst in 2 Wochen eine Arzttermin aus, damit man auch was sieht! (und wenn man nichts sieht, .... :(, aber daran denke ich nicht). ICh freue mich lieber.

Mein Freund studiert noch, bei der letzten FG hat es mir sehr geholfen daran zu glauben "Alles macht irgendwie Sinn!" Die natur regelt unser leben ein stück weit (und ich glaube daran, zu unserem Besten!).
lg

Top Diskussionen anzeigen