ist zu viel zucker in der ss schädlich?

hallo,

ist es gefährlich (abgesehen vom dickmachen und karies), wenn man zuviel zucker isst?

ich habe das problem, dass ich etwas zu dünn bin und immer so im hinterkopf habe, dass ich endlich zunehmen muss, weil man ja immer hört, dass untergewicht in der ss eher zu fehl-oder frühgeburten führt, dass sich das kind nicht richtig entwickelt etc...
und ich dachte, dass ich wohl eher von einem liter limo also von 10 karotten zunehme. klar weiss ich auch, dass das baby nciht unbedingt meine kalorien braucht, sondern die nährstoffe... aber ich wollte halt zunehmen... momentan bin ich in der 17. ssw und hab trotzdem erst ein kilo zugenommen (von ca 42,5 auf 43,5 kg bei 1,62)

zur zeit esse ich zb an zuckerhaltigen lebensmitteln:

ca 2 scheiben brioche mit marmelade zum frühstück
vormittags ca 3-4 weihnachtsplätzchen
über den tag verteilt ca 1,5 liter limo
nachmittags einen berliner oder ca 3 schokopralinen
abends nach dem abendessen oft ein eis (zb extreme)

ist das schon zuviel an zucker? würde hier schon bald ein risiko an ss-diabetes bestehen? #gruebel und wenn ich ab heute aufhöre, soviel süsses zu essen, ist es dann noch ok und die gesundheit meines babys zu retten oder ist es eh schon zu spät?

das problem ist auch, dass es mir echt schwerfällt, vernünftige sachen zu essen, da es mir immer noch bisschen schlecht ist...

lg poulette

1

Hi poulette,

meine Hebamme hat mir letzte Woche erklaert, dass SS-Diabetes nichts mit einer zuckerhaltigen Ernaehrung zu tun hat.
Ich denke, wenn du es brauchst, ist das schon in Ordnung so. Du solltest nur drauf achten, dass du dich ansonsten schon ausgewogen ernaehrst, damit sich dein Kleines holen kann, was es braucht.

LG
Barbara

2

Morgen,

also ich würd schon drauf achten das du nicht zu viel süsses ist. meiner meinung nach ist das devenitiv zu viel, ob das allerdings eine diabetis ausllöst, keine ahnung.
frag mal deine FA und vor allem denke dran dein kind ernährt sich davon.,

Ich bin inder der 19. SSW und habe bis jetzt 2 kilo zu genommen, da mach dir mal keinen kopf.
mir war von der 6 bis zur 16. woche schlecht und musste mich auch viel übergeben, klar in der zeit hab ich auch nur das gegessen was ich konnte, aber würd dir schon raten sobald es dir besser geht um zu stellen. brauchst es ja nicht extrem machen.#bla

viel glück toi toi toi

gruss dani:-D

3

Hallo,

ich esse mehr Süßes am Tag als du. Habe ich auch schon in meinen ersten zwei SSten gemacht. Der Körper holt sich das, was er braucht. Und wenn er dir jetzt sagt, dass du Appetit auf Süßes hast, dann esse süßes!

Solange du nebenbei auch immer noch genug gesunde Nährstoffe für euch zwei aufnimmst, ist doch alles ok.

Außerdem gibt es Studien, die belegen, dass Babys viel ausgeglichener sind, wenn die Mamas in der SS viel Schokolade gegessen haben...

Vor ein Paar Monaten habe ich so eine Studie hier sogar mal reingestellt. Du glaubst gar nicht, wie erleichtert die Antworten waren. Jetzt kann man mit einem Stück weniger schlechtem Gewissen naschen;-)

LG
Birgit

PS: Diabetes hat mit der Menge an Zucker nichts zu tun, sondern damit, wie der Körper in der Lage ist, Insulin zu produzieren.

4

hallo poulette,

viel wichtiger als zucker ist tierisches fett.
falls du nicht grad vegan lebst macht es sinn jeden tag ein ei
zu essen oder nachmittags ein stück kuchen mit sahne.

die fette schützen viel mehr vor fehlgeburten und machen auch schneller dick.

5

Hallo Poulette

Ich finde es auch nicht schlimm eine solche Menge Zucker. Die hab ich auch täglich. Seit ich schwanger bin könnte ich tonnenweise Schokolade verdrücken!

Was ich aber auch besser fände, ist Fett. In der SS soll man ja auch genug Milchprodukte zu sich nehmen. Also dann ran an den Käse und den Rahm. (Falls du kannst wegen der Übelkeit. Die ist sicher bald vorbei:)

Liebe grüsse
Connie

6

hi,

ich würde mir da weniger gedanken machen und was du an zucker isst, ist nicht zu viel.
denke ich jedenfalls.

Ich haue mir jeden Morgen mein Nutella hinter und trinke jeden Tag bestimmt n halben Liter Kakao wo ja auch viel Zucker drin ist, Am We noch Kuchen und zwischendurch n Cappuccino (ist ja auch sehr zuckerhaltig).
dafür trinke ich aber sonst jeden tag nur wasser zusätzlich und keine limo oder so.

du solltest eher darauf achten, dass du "ordentlich" isst und nicht nur zucker. nicht nur der zucker macht dick, sondern auch fett.

wer jeden morgen 4 mettbrötchen isst, zum mittag zwei volle fleischmahlzeiten und abends kartoffelsalat und fruchtsäfte trinkt, wird auch zunehmen (je nach veranlagung).

beim zunehmen gehts nicht nur um den zucker, sondern um die kalorien (energie, der brennwert) und das fett in den lebensmitteln.

ess lieber ausgewogen und dein süßkram kannst du dir auch ruhig zwischendurch ab und zu gönnen, ist ja gut für die seele;-)

Janine

7

hi,

also was ich da aufgelistet habe ist ja nur dass, was ich an zuckerhaltigen lebensmitteln esse. ansonsten kommt da ja noch das mittagessen und abendessen hinzu. (pizza, nudeln, cheeseburger) und käse, brot und wurst esse ich auch oft abends vor dem abendessen... nachmittag kommt mal eine banane oder ein apfel hinzu, zwischendrin auch viel fruchtsäfte (apfel oder multisaft, ohne zuckerzusatz) . ein ei oder eine halbe avocado esse ich auch oft vor dem mittagessen.... ist das ok so oder sollte ich noch mehr gemüse essen?

Top Diskussionen anzeigen