Übelkeit in der SS = gesunde Kinder?

Hallo

Mir ist seit einiger Zeit richtig schön schlecht. Nicht wirklich schön, aber ich habs ja so gewollt. Man hört ja immer wieder, dass Übelkeit in der Schwangerschaft ein gutes Zeichen ist und bedeutet, dass sich die Schwangerschaft stabilisiert.

Nun habe ich gestern (von einem Vater, dessen Frau auch immer übel war) gehört, dass man sagt, das da besonders gesunde Kinder bei rauskommen. Wenn man seine Kleine anguckt, könnte man das fast glauben. Sie ist Lebensenergie pur.

Hat das jemand von Euch auch schonmal gehört?

Nur mal so, aus Interesse, Alice

1

Ich hoffe nicht, dass das stimmt... mir war nämlich gar nicht schlecht und ich hoffe doch sehr, dass unser Würmchen auch besonders gesund ist!

3

Hmmm... wollte eben noch dazu schreiben, dass es natürlich nicht bedeuten soll, dass die Kinder nicht gesund sind, wenn der Frau nicht übel war. meine Mutter hat erzählt, dass es ihr nie so gut ging, wie während der Schwangerschaften, und ich und meine Geschwister sind ganz gut gelungen, würd ich sagen. Krank sind wir jedenfalls nie.

Könnte ja trotzdem andersrum sein, fands nur interessant, weil ich die Theorie noch nie gehört hatte...

Aber liebe Leute ohne Übelkeit, macht Euch jetzt bitte keine Gedanken! Denn sorum war das gar nicht gemeint...

Alles Liebe, Alice

6

Ich hab´s auch nicht als Angstmachen aufgefasst ;-). Vielleicht ist was dran, gehört habe ich das natürlich auch schon.
Aber es gibt so viele Sprüche und Ammenmärchen, was die Schwangerschaft angeht.. letztlich gilt wohl immer 50:50 ;-)

2

Hallo Alice,

nun, Übelkeit in der SS ist tatsächlich ein Zeichen für eine stabile Schwangerschaft. Wenn Frau allerdings nicht übel ist, heißt das wiederum auch nicht , dass die Schwangerschaft nicht stabil ist....

Wie dem auch sei, mir war nicht einen Tag schlecht (das war toll) und ich hab ein putzmunteres, supergesundes, wunderschönes Baby.

Ich wünsche dir, dass die Übelkeit bald vorbei ist, denn dann ist schwanger sein richtig schön!!!

Gruß

Anja + Jana 14 Wochen

10

Hallo,

mir war beim 1. Kind auch ständig übel. Leider war am Anfang der Schwangerschaft gar nichts in Ordnung. Ich musste viel liegen, hatte Blutungen, die Schwangerschaft war alles andere als stabil. Das änderte sich (zum Glück) dann etwa im 6. Schwangerschaftsmonat. Da war dann auch die Übelkeit weg.#freu

Ich würde aber wegen meinen Erfahrungen nicht sagen, dass Übelkeit ein Zeichen für eine stabile Schwangerschaft ist.:-(

4

Naja Allso mir wahr nie schlecht in der SS .und meine kleine ist auch gesund und putz munter .Aber gehört hab ich das auch schon naja ich denk das ist nur so eine Weisheit von Früher

5

Wahrscheinlich wird das den frauen gesagt, die sich so schlecht fühlen, damit sie das positiver sehen...

13

Das ist möglich:-D

7

Hallo,

also es gibt tatsächlich den Spruch "Speikinder sind Gedeihkinder".

Und ein Anzeichen für Stabilität ist es deshalb, weil die Übelkeit durch das HCG ausgelöst wird. Also, wenn das HCG hoch und die Schwangerschaft somit stabil ist, ist der Frau oftmals schlecht. Deswegen ist den meisten ja auch nur am Anfang schlecht, wenn das Hormon stetig steigt. Danach hat sich der Körper darauf eingestellt.

Aber wie bei allen "Hormondingen" ist das von Frau zu Frau unterschiedlich. Keine Übelkeit bedeutet also nicht, dass die SS instabil ist und umgekehrt.

Etwas völlig anderes ist es auch, wenn das Erbrechen kein Ende nimmt, dann ist auch eine SS gefährdet.

Also wie bei vielen Dingen, ein Körnchen Wahrheit steckt drin, aber....

Liebe Grüße
redwinnie

P.S. Habe bei der ersten SS drei Tage lang gek.... und dann war's gut :-)

8

hihi

hab den spruch grad mal meinem freund gesimst, weil ich ihm so leid tue.

lieber gruß, alice

11

Also ich kenne diesen Spruch auch- aber in keinster Weise im Zusammenhang mit der SS sondern mit den Kindern selbst.

Ich hatte nämlich auch so Spei=Kotzkinder und die sind auch ganz schon propper und gut drauf gewesen.

LG

Gabi

9

hi,
ich halte das für unsinn. die schwangerschaft ist dann wohl stabil, dass hat aber ja nicht wirklich einfluss auf die gesundheit des babys.
in meiner ersten ss war mir kaum mal übel und celina ist gesund (vorm kiga hatte sie kaum mal was).
in der zweiten ss war mir von anfang bis ende k...übel und nele ist schwerkrank zur welt gekommen und gestorben.
diesesmal ist eher so ein zwischending, mal abwarten wie es ausgeht.
gruss feli

12

Ehrlich ---> habe ich immer für Blödsinn gehalten und tu es auch weiterhin, den es gibt so viele Frauen, denen nicht die Bohne schlecht ist und die Kinder gesund und fit - passt hinten und vorne nicht.

Die Gyns erzählen das gerne, damit sie die Frauen damit aufmuntern können- mehr ist es in meinen Augen nicht.

LG
Gabi

Top Diskussionen anzeigen