Hilfe!!! Wasser in den Beinen. 25. SSW

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe seit etwa 4 Tagen verstärkt Wasser in den Beinen, vorzugsweise natürlich um die Fußknöchel. Mal abgesehen davon, dass ich das total ekelig finde (ich weiss, es ist recht normal), ist es unangenehm. Ich versuche schon, die Beine zwischendurch immer hoch zu legen, aber richtig zurück geht es nicht, auch nicht nach dem Aufstehen morgens. Bekomme schon kaum die Schuhe zu.

Habt Ihr vielleicht Tipps oder Ratschläge??? Fängt das immer so früh an? Dachte nämlich, es beginnt erst so ab der 30. SSW?!

LG Julia und Charlotte inside #baby (24+4)

1

Liebe Julia,

wie sieht denn derzeit Dein Blutdruck aus, was machen die Nierenwerte?
LG,

Marleen

3

Hi Marleen!

Blutdruck, Zuckerwerte, alles soweit ok. Nierenwerte kann ich jetzt nicht sagen, da diese Werte noch nicht kontrolliert wurden. Mich wundert es nur, dass es so plötzlich aufgetreten ist und dann gleich so heftig.

11

Hi,

der Befund aus dem Urin war also bisher immer okay?
Es schadet nicht, Deinen Blutdruck erstmal täglich zu überprüfen und die Wassereinlagerungen weiter zu beobachten.
Bitte versuche nicht, Deine Nahrungszufuhr einzuschränken, um die Gewichtszunahme zu minimieren.
Ernähre Dich weiterhin ausgewogen, Du darfst gerne etwas großzügiger salzen, wenn Du magst.

Wenn Du das Gefühl hast, daß sich die Wasereinlagerungen nicht verbesser oder weitere Symptome dazukommen, dann kontaktiere am besten mal die Gestose-Frauen:

http://www.gestose-frauen.de/

Aus einer Selbsthilfegruppe enstanden sind die Ansprechpartnerinnen unglaublich kompetent und erfahren, im Gegensatz zu vielen Frauenärzten, wenn es um das Thema Gestose/HELLP-Syndrom geht.
Sie nehmen sich gerne Zeit für ein ausführliches Informationsgespräch am Telefon.

Ich wünsche Dir erstmal alles Gute,

Marleen

2


Du arme,

mir erging es genauso....

Trink gaaaaaaaaaaaaaaaaanz viel Wasser, leg dich in die Badewanne, mach wechsel duschen und wenn du ne Hebamme hast, frag sie nach Akupunktur... Hat bei mir super geholfen....

Noch ne schöne Restschwangerschaft

Lg Jana + Fynn-Aaron *09.09.07

4

Hi Jana!
Danke, für Deine Antwort. Eine Badewanne haben wir leider nicht, nur eine Dusche #schmoll#schmoll#schmoll.
Wir gehen heute Abend zu einem Info Abend ins KK, vielleicht frag ich die Hebis dort mal.

5

Hallo Julia,

ich kann Dich sehr gut verstehen, ich bin erst 22.SSW und habe seit fast 4 Wochen die gleichen Probleme gehabt. Als es jedoch vor 2 Wochen so richtig unangenehm wurde und meine Beine sich anfühlten wie Beton hat mir meine FA Stützstrümpfe verschrieben. #schock
Die Dinger sind wirklich nicht toll, sehen unmöglich aus und kneifen auch ziemlich. :-( Besonders attraktiv wird es wenn man die dann morgens mit "ächts" und "stöhn" anzieht #gruebel
Aber eins kann ich Dir garantieren, wenn Du sie jeden Tag anziehst, keine dicken Füße mehr und kein Beton mehr in den Beinen. #pro Es ist eine Wohltat wenn man sich erst mal daran gewöhnt hat. Allerdings dauert das schon eine Woche.

Vielleicht fragst Du einfach mal bei Deinem FA.

Sonnigen Gruß
Sonnenfee (mit federleichten Beinen) & Kröte #baby

8

Vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe nächste Woche Mittwoch eh den nächsten Termin bei meinem FA. Dann frag ich auch mal nach. Ist einfach total unangenehm, wenn die Knöchel so spannen.

6

Hi,

bei mir fing das auch relativ zeitig an. Ging dann zwischendurch wieder weg und nun hab ich es wieder.

Ich bekomme jetzt Akkupunktur von meiner Hebamme. Seit dem ist es richtig gut geworden.
Außerdem gönne ich mir manchmal eine Kanne Brennesseltee.
Das mit dem Beine hochlegen ist schon ne tolle Idee. Leider schafft man das nicht immer.
Außerdem soll ich jetzt meine Füße mit Wacholderöl einreiben. Das schwemmt auch aus.
Ich probiere es einfach mal!

Habe nämlich morgens auch ein paar kleine Problemchen in meine Schuhe zu kommen.
Dann hoffen wir mal auf einen milden Winter ohne Schnee. Ich glaube, dass ich nämlich gar nicht in die Stiefel kommen werde.

LG Michaela & Minnie Maus (31.ssw)

P.S. Such mal im Forum die Beiträge von Hebi Gabi dazu. Da steht auch allerhand drin, was du tun kannst.

9

Hey! Danke für den Tip, werde es vielleicht mal mit Brenneseltee versuchen und nochmal im Forum suchen.
#danke

13

Bitte bitte keinen Brennesseltee und andere "ausschwemmende" Maßnahmen!!!!
Eure Wassereinlagerungen sind nicht mit den bekannten Einlagerungen zu vergleichen!
Bitte lese Dich einmal durch die von mir genannte HP durch, da gibt es viele nützliche Informationen!
Alles Gute,

Marleen

7

Hallo Julia,

bei mir fing es um die 27. SSW an, furchtbar#schwitz....aber manche haben halt das leid. Kalte Beinduschen, 2 Tassen Brennesseltee täglich und meine Ärztin hat mir angefertigte Kompressionsstrümpfe verschrieben, die waren wirklich hilfreich. Beine hochlegen natürlich auch, aber auf der Arbeit geht das nicht immer....
Ich hoffe es waren ein paar Tips dabei
Ich bin in der 34. SSW und kann kaum noch knochen an meinen Händen und füßen sehen, von den schmerzen ganz abgesehen#schmoll
Aber wie Du schon sagst, manchmal ist es halt normal...

LG Jenny 34. SSW

10

Mmh, vielleicht sollte ich meinen Arzt wirklich mal nach Strümpfen fragen. Wollen in 4 Wochen heiraten, da will ich ja keine Elefantenfüße haben #schock#schock

12

BRENNESSELTEE!!!!

Ich hatte bei der letzten SS total viel Wasser und von Anfang an. Und mich hat es nur noch gejuckt, weil es so schlimm war und die Haut gespannt hat.

Meine FA gab mit den Tipp mit Brennesseltee. Und das hat super geholfen (musste dann nachts teilweise 8x aufs Klo rennen, wegen dem vielen Wasserverlust, also eher schon am Tag trinken;-))

Das hilft echt!

Eva#hasi

14

Hallo....

lass den Unsinn mit Reistagen, Brennesseltee usw... Das sind absolut VERALTETE Methoden und werden heutzuztage in der SS nicht mehr angewandt...
Lies bitte hier, Hebi Gabi postet viel dazu...
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=872596&pid=5594916


LG Yvonne 37.SSW

Top Diskussionen anzeigen