Schwangerschaftsabbruch, das tut mir so leid....

hatte ca. vor 7 Jahren Schwangerschaftsabbruch,leider wurde ich dazu gezwungen,lange geschichte....es tut mir so leid für mein baby,das ich ihm das leben genommen habe,rückgängig kann man das leider nicht machen. ich hoffe nur es gibt es leben nach dem tod und mein baby ist im himmel.muss immer noch an das ganze denken wie grausamm das ganze war, habe es einfach in der toilette abgespüllt wie ein dreck,habe immer noch manchmal alpträume und denke oft an das baby.

1

nein man kann das nicht rückgängig machen. ist eine sache die seeehr gut zu überlegen ist.
weis nicht ob das nun etwas unsensiebel ist ,aber wieso oder wie hast DU es die toilette runtergespült. einen abbruch nimmt man doch in der klinik vor und man wird ausgeschabt......so wie ich es weis....

2

ich denke eher sie meinte wohl damit dass sie gezwungen worden ist abzutreiben .... :-[

3

ich denke zwingen könnte mich dazu niemand.....

wüsste nicht wie....

finde es gemein wenn man labile menschen zu soetwas drängt:-(

weitere Kommentare laden
6

Hallo,
ich hatte noch keine Abtreibung aber 4 FG.
Ich hab mir das Buch Tilly gekauft, finde ich toll.
Das geht um eine Frau die Abgetrieben hatte.
Tut mir leid, das du so dazu gezwungen wurdest, das muss schrecklich sein.

LG und alles Gute
Wolly mit 2 Mädchen 9 und 3 1/2 und zwei Jungs 1 1/2 und fast 11 Wochen.

7

Hallo Lisa

Das tut mir so leid und ich bin froh niemals so was durchgemacht zu haben.

Ja, es gibt ein Leben nach dem Tod #freu
und deinem Krümelchen geht es jetzt super gut, mach dir keine Sorgen #herzlich

#kerze

LG Pina

8

Liebe Lisa,
ich hatte vor 6 Wochen eine Fehlgeburt und habe mir das Buch "Gute Hoffnung - jähes Ende" von Hannah Lothrop gekauft, da dies immer wieder empfohlen wird. Durch dieses Buch habe ich viel gelernt. Darin wird z.B. auch beschrieben, wie unglaublich wichtig es ist, ein Kind das man verloren hat (egal auf welche Weise) richtig zu verabschieden und es zu betrauern. Du kannst dein Baby auch noch Jahre später verabschieden - z.B. durch ein Ritual was du dir dafür überlegst. Ganz wichtig ist es auch, dich mit deinen Schuldgefühlen auseinanderzusetzen um alles richtig zu verarbeiten. Ich denke, diese Erfahrung wird für immer ein Teil von dir sein, aber ich glaube, du kannst besser damit leben, wenn du dich richtig damit auseinander gesetzt hast. Vielleicht möchtest du dich in einem Brief bei deinem Sternchen entschuldigen und ihm erklären, warum du keine Wahl hattest. Bitte versuch´ es nicht weiter zu verdrängen, es holt dich doch immer wieder ein.
Es wird ein langer, trauriger Weg - aber geh´ ihn. Ich kann dir diese Buch nur empfehlen. Ich wünsche dir ganz viel Kraft.
Melanie

Top Diskussionen anzeigen