Junge Frau begeht Suizid nach Arztbesuch.

Ich hatte leider am Montag ein schlimmes Erlebnis, von dem ich heute berichten will, weil es mich immer noch beschäftigt.
Ich war erst mit meiner Tochter beim Kinderarzt, und wollte meine vollen Taschen vom Einkauf erst mal ins Parkhaus bringen. Ich parkte im 6 Stock, oberste Etage. Als ich wieder zum Aufzug ging, bemerkte ich eine junge hübsche Frau, die merkwürdigerweise am Parkhausgeländer stand ( Parkhaus ist offen) und eine Zigarette rauchte. Ich hatte mich noch gewundert, weil die wenigsten Leute sich bei all dem Einkaufsstress die Zeit nehmen in Ruhe zu Rauchen und das am Parkhausgeländer. Ich wunderte mich und wollte irgendwie noch einen lockeren Spruch daher sagen, als sie mich anschaute, ging dann aber weiter.

Ich war so ca. 15 Min. im Cafe, als ich wieder zurück zum Parkhaus ging. Dort sah ich schon eine gewaltige Menschentraube. Ich sah, dass jemand am Boden lag, überall war Blut auf dem Asphalt. Ich wollte schnell weiter gehen, da sich schon Ersthelfer um die Frau kümmerten. Ich ging schnell weiter, dachte sie wäre vllt. mit einem Auto angefahren worden. Ich fragte eine Passantin, die erklärte mir das die Frau aus dem Parkhaus gesprungen ist. Da wurde mir klar, das es genau die Frau war, die ich 15 Min. vorher noch im sechsten Stock hab rauchen sehen. Ich wollte schnell weiter, aber ich konnte im vorbei gehen ihr Gesicht sehen, man konnte sofort sehen, das sie nach dem Aufprall sofort tot war. Ich sah eine schockierte Passantin, die erzählte, das sie den Aufprall gehört hatte, ein furchtbares Geräusch. Aus einer Arztpraxis kamen Helferinnen, brachten ein Elektroschockgerät mit. Kurze Zeit später kam der Notarzwagen. Die Helferinnen waren völlig aufgelöst, da die junge Frau noch kurz vorher in der Arztpraxis war, ihre ganzen Sachen lagen noch dort. Anscheinend hatte sie gerade eine schreckliche Diagnose erfahren und ist dann kurzerhand aus Verzweiflung aus dem Parkhaus gesprungen.
Als ich wieder oben ankam, sah ich, dass die Polizei schon an dem Platz stand, an dem ich kurz vorher noch die junge Frau stehen sah. Wie ich aus dem Parkhaus rausfuhr, sah ich, das der Leichnam der Frau schon mit Tüchern bedeckt war.
Nachts muss ich immer wieder an das deformierte Gesicht der Frau denken.

Ich zünde eine Kerze an für die Hinterbliebenen, die diesen schweren Schock erst mal überwinden müssen.#kerze

Danke fürs Zuhören.

Tanja

1

oh nein wie schrecklich! lass dich mal ganz feste #liebdrueck!
kann ich mir gut vorstellen das du nachts immer dieses mädel vor augen hast.
wie schrecklich.
muss ja ne ganz schlimme diagnose gewesen sein....
die arme.

drück dir die daumen das du das ganze recht schnell verarbeitest.

dir arme familie/freund/bekannte etc der verstorbenen natürlich auch.

aus welcher stadt kommst du denn?habe hier (essen) nix davon mitbekommen

GLG

2

Hallo Tanja,
oh Gott,wie schrecklich!!!!!!!!!!!
Mir ist etwas ähnliches passiert,ich hoffe,du kannst das bald verarbeitet!

#liebdrueck

Lb Gruß

Anna

3

Hallo mein MAnn hatte mir das gestern Abend erzählt. Seine Mitarbeiter arbeiten neben an. der eine hatte nur noch was fallen sehen. Aus dem Wuzzensteinparkaus nicht wahr?? Es ist noch kein JAhr her als sich da ein MAnn runter stürzte.

Lass dich drücken#liebdrueck

4

Oh nein wie schrecklich! Da läuft es einem ja eiskalt den Rücken runter!

Ich zünde auch eine #kerze an und ich schicke dir Kraft diesen Anblick zu verarbeiten, vergessen wirst du ihn wohl nie! Ich weiß wovon ich rede!

LG Claudi

5

Hallo Tanja,

fuehl dich mal #liebdrueck


ich weiss genau wie du dich fuehlst.

ICh habe sowas auch schon mitgemacht. Nur das ich am Bahnhof stand und beim einfahrendem zug ein Mann auf die gleise sprang und ich stand davor. War kein schoener anblick.

Diese bilder werden langsam schwaecher aber werden nie mehr von der seele weichen.


rede viel ueber das geschehen....


alles #liebe und gute #klee


lg young

6

Ich verstehe deinen Kummer. Das sind Momente im Leben, wo man sehr nachdenklich wird. Was wäre geschehen, wenn du die Frau angesprochen hättest, ihr freundlich zugelächelt hättest... Ich hatte auch vor drei Jahren ein sehr schreckliches Erlebnis. Die Mutter eines lieben Freundes ist durch zu hohen Blutdruck gestorben. Das schlimme an der ganzen Sache war gewesen, dass ca. 20 Leute falsch reagiert haben. Also wir haben gefeiert an dem Tag und die Frau hatte sehr starke Kreislaufprobleme. Eine Hälfte ihres Gesichtes war kreideweiß und die andere Seite dunkelrot. Wir haben sie gefragt, ob sie ins KKH gefahren werden möchte, ABER KEIN EINZIGER VON UNS HAT RICHTIG REAGIERT UND EINFACH DEN NOTARZT GERUFEN. Warum auch immer, vielleicht musste es so sein, vielleicht ist das ihr Schicksal gewesen. Ich würde jetzt immer sofort den Krankenwagen rufen, wenn ich bemerke, dass es jemandem wirklich sehr schlecht geht. Für mich ist das jetzt im Nachhinein richtig schlimm, denn die liebe Frau hätte noch leben können. So ist ihr dann im Kopf was "geplatzt" (hört sich jetzt blöd an), sie hat einen fürchterlichen Schrei von sich gegeben und nach der sofortigen Not-Operation ist sie ins Koma gefallen, hat anschließend noch zwei Monate künstlich gelebt und ist dann verstorben. Wir haben versagt. Und keiner kann mich davon überzeugen, dass es nicht so ist. Keiner hat die Situation richtig ernst genommen, sie ja selber leider auch nicht, sagte, sie habe sowas öfter... :-(:-(:-(

7

falls sich dadurch probleme einstellen sollten - denke daran es gibt anlaufstellen für menschen die so nah miterlebten was du erlebtest. soviel ich weiss sind polizeidienststellen damit betraut die adressen weiter zugeben.

alles gute

8

Hallo Tanja,

wie schrecklich und traurig für dich.
Ich kann mir vorstellen, dass es jetzt immer wieder in deinem Kopf arbeitet.
Ich habe auch mal gesehen, wie ein Mann aus dem Fenster sprang, er ist ca. 10 Meter vor mir aufgeprallt und kurze Zeit später gestorben.

Ich habe den Sturz gesehen, bin aber nicht zu ihm, sondern zu einer Tanke gegenüber gerannt, um Hilfe zu rufen (damals gab es noch keine Handys und ein Ehepaar vor mir ist zu dem Mann gelaufen).

Naja, das werde ich auch nie vergessen. :-(

Alles Gute
Jana

9

Hallo Tanja,

ich weiß, e sist schon sher spät um dir auf deinen Thread zu antworten, abe rich habe am Samstag etwas ähnliches erlebt und eine nette Urbianerin hat mir den Link zu deinem Thread geschickt. Hier der Link zu meinem : http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=18&tid=771432.
Ich habe jetzt erfahren das der Mann sich dort wohl nicht aufgehalten hat und Zeugen sagen das er einfach nur die Rolltreppe hoch kam, auf das Geländer zu ging, sich rüber drückte und das war es. Es ging viel zu schnell um zu reagieren.
Warum er es getan hat weiß ich nicht.
Ich denke die ganze Zeit darüber nach ob ich den Mann vielleicht zuvor gesehen hatte denn es war zwar voll, aber nicht überlaufen und wir waren schon so lang im Einkaufszentrum un dich frage mich ob es vielleicht etwas geändert hätte wenn ich ihn gesehen hätte ... wenn ich vielleicht gelächelt hätte, oder gegrüßt.
Es quält mich einfach, aber das ist ein Gefühl das du sicher kennst.
Vielleicht ging es ihm ähnlich, vielleicht hatte er etwas schlimmes erfahren ?
Ich glaube nicht das er darüber nachgedacht hat was er den Leuten die um ihn herum waren antut, ich glaube er wollte einfach nur das es vorbei ist.
Ich würde nur so gern nicht dabei gewesen sein, so dumm das jetzt auch klingt.

#liebdrueck, Mara

Top Diskussionen anzeigen