Was schreibt man in die Karte wenn ein Kind gestorben ist?

Hallo,
von Bekannten von uns ist das Kind nach schwerer Krebs Krankheit gestorben. Der kleine durft nur 6 Jahre alt werden. Wir wollen natürlich eine Karte hinbringen, aber ich weiß nicht was ich schreiben soll/darf.
Bitte nichts mit Gott. Die Familie glaubt nicht mehr an diesen, sie haben gebeten und gehofft das ihr Sohn wieder gesund wird und ihnen wurde das liebste genommen.
Ich will nichts falsches schreiben.
Danke für Antworten

1

Hallo,

dann schreib doch ruhig deine Gedanken so auf, dass ihr genauso fassungslos über den Verlust seid. Vielleicht bietest du ihnen auch ein offenes Ohr und eine Schulter zum Ausweinen an.

LG Grüße

und eine Umarmung in Gedanken für die zurückgebliebenen Eltern, der arme kleine Spatz (unvorstellbar, was manche Menschen für eine Schicksal erleben müssen).

Ilka

2

Auch im tiefsten Dunkel der Nacht
wächst eine Blume in den Tag.
So wie die Erinnerung bleibt und tröstet.

--------------------------------------------------------------------
Für einen Augenblick hielt der Himmel den Atem an,
als ein neuer Stern erstrahlte.
------------------------------------------------------------
Vielleicht ist ja was dabei oder googl doch mal da gibt es wunderschöne Trauersprüche..

3

Hallo Sandra,

ich nochmal, ich hab nochmal gegoogle, weil ich einen ganz bestimmten Spruch gesucht habe, der die Ohnmacht vor dem Schicksal wiederspiegelt.

Vielleicht kannst du einige als Denkanstoß gebrauchen oder einfach ein Zitat reinschreiben oder etwas umformulieren?

Wo Worte fehlen,
das Unbeschreibliche zu beschreiben,
wo die Augen versagen,
das Unabwendbare zu sehen,
wo die Hände das Unbegreifliche nicht fassen können,
bleibt einzig die Gewissheit,
dass Du für immer in in unseren Herzen weiterleben wirst.

Ich muß mich verabschieden,
verabschieden von meinen Träumen,
verabschieden von meinen Wünschen,
verabschieden von einem Stern,
verabschieden von einer Zeit der Hoffnung,
von einer Zeit des Glücks,
von einer Zeit der Freude.
Aber es fällt mir schwer,
diese Zeit habe ich vor Augen,
ich weiß, daß ich nicht daran festhalten darf,
ich loslassen muß.
So hoffe ich auf eine andere Zeit, eine neue Zeit.

Halte dich still, halte dich stumm,
Nur nicht fragen, warum? warum?
Nur nicht bittere Fragen tauschen,
Antwort ist doch nur wie Meeresrauschen.
Wies dich auch aufzuhorchen treibt,
Das Dunkel, das Rätsel, die Frage bleibt.
T. Fontane



Die Bande der Liebe werden mit dem Tod nicht durchschnitten.
Thomas Mann


Es fragt uns keiner,
ob es uns gefällt,
ob wir das Leben lieben oder hassen,
wir kommen ungefragt auf diese Welt
und müssen sie auch ungefragt verlassen.
Mascha Kaléko


Still, ganz leise,
stehe ich an Deiner Seite,
wo Worte zuviel,
kann nur noch ein Schweigen helfen.
Ich bin für Dich da.


Fragt man das Schicksal:
Warum, warum?
Schicksal gibt keine Antwort.
Schicksal bleibt stumm.



Jedes Wort - zuviel und doch zu wenig.


LG

Ilka

4

Liebe/r xxx

In diesen Tagen werden tausende Worte auf dich einprasseln und keines davon wird dir wirklich Trost spenden kännen. Deshalb besteht mein persönlicher Trost In diesen schweren Stunden nur darin, liebevoll zu schweigen und schweigend mitzuleiden.

Hör nicht auf an ihn zu denken, verdränge keinen Gedanken an ihn weil du denkst dass es dir dann besser geht. Denke an ihn und lächle, denn je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer ist die Trennung. Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der Erinnerung in stille Freude. Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel, sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.
Und jetzt, jetzt kannst du darüber weinen, dass er gegangen ist, oder du kannst lächeln, weil er gelebt hat. Du kannst deine Augen schließen und beten, dass er wiederkommt, oder du kannst sie öffnen und sehen, was er zurückgelassen hat. Dein Herz kann leer sein, weil du ihn nicht sehen kannst, oder es kann voll der Liebe sein, die er für dich und Andere hatte. Du kannst immer daran denken, dass er gegangen ist, oder du kannst ihn im Herzen tragen und in dir weiterleben lassen. Du kannst weinen und ganz leer sein, oder du kannst tun, was er sicherlich von dir wollte: dass du lächelst, deine Augen öffnest, Liebe gibst und weitergehst.

Ein Mensch, und daran glaube ich ganz fest, ist erst dann wirklich tot, wenn ihn der Letzte vergessen hat.
Sorge dafür, dass das niemals passiert, denn der Tod ist zwar der Grenzstein des Lebens, aber nicht der Liebe.

Alles Gute und vorallem viel Kraft wünscht dir
xxx


Dieser Text hat mir damals sehr geholfen...

5

Hallo,
dein Spruch gefiel mir am besten....Hör nciht auf an Ihn zu denken.........
Den habe ich in die Karte geschrieben, hab wohl sie mal "IHN" mit dem Namen ausgewechselt.
Dankeschön für deine Hilfe

Top Diskussionen anzeigen