Kleinkind sehr angespannt!

Liebe Fr. Dr. Retz,

unsere Tochter ist nun 2,5 Jahre alt und war von Anfang an ein High Need Baby, welches körperlich schon immer sehr angespannt war.
Jetzt mit 2,5 hat sie das immer noch stark. In emotionalen Situationen fletscht sie die Zähne (egal ob es eine positive oder negative Situation ist) und sie wirkt sehr angespannt. Zu ihrer kleinen Schwester kommt sie oft mit dieser Anspannung oder auch zu mir und es wirkt sehr aggressiv aber sie ist im Tun dann doch sehr zärtlich. Es schaut einfach eigenartig aus. Auch in „Wutanfällen“ macht sie sich wahnsinnig steif und sie dauern oft bis zu einer Stunde (wir begleiten).
Wie kann ich meiner Tochter helfen sich besser zu entspannen? Muss ich mir wegen dem Zähne fletschen Sorgen machen? Sie schiebt den Unterkiefer so fest nach vorne, dass man es richtig hören kann.

Auch muss sie sich stark spüren, wälzt sich gerne auf Sachen, mag enge Begrenzungen (wälzt sich zb gerne im Spalt zwischen Couch und Kissen).

Kann ich ihr irgendwie helfen oder ist das eh normal?

Ich freue mich auf Ihre Antwort!

Liebe Grüße Antonia

1

Hallo Antonia,

eine Einschätzung der beschriebenen Verhaltensweisen ist online einfach nicht möglich. Hier ist immer eine direkte Beobachtung des kindlichen Verhaltens notwendig.

Besprechen Sie es mit ihrem Kinderarzt, ihrer Kinderärztin. Vielleicht ist Ergotherapie sinnvoll, aber das wäre natürlich ein sehr früher Zeitpunkt.

Herzliche Grüße,

Eliane Retz

Top Diskussionen anzeigen