Nummer 3 nur für mich ein Wunsch

Überschrift sagt ja schon alles😔. Ich kann nicht aufhören daran zu denken, dass ich keine Kinder mehr bekomme. Ich sehne ich so sehr nach Wunder Nr. 3, aber mein Mann ist definitiv fertig! Wie soll ich das bloß aushalten? Was habt ihr gemacht? Und jetzt bitte nicht steinigen, aber einfach geschehen lassen?🙄

Danke Euch

1

Wie verhütet ihr denn.?

6

Ich nehme die Pille.

Lg

2

Das war bei uns auch so. Ich hab über ein Jahr schon den Wunsch nach einem dritten Kind gehabt. Mein Mann war fertig mit der Familienplanung.
Ich hab versucht mich damit abzufinden. Es ist mir nicht gelungen. Irgendwann war ich so unglücklich, dass wir nochmal darüber gesprochen haben. Ich hab ihm meine Sicht erklärt. Ein paar Stunden später sagte er mir, er möchte auch noch ein Kind 😍

Nach einigen ÜZ hab ich heute Morgen positiv getestet und er hat sich schon fast mehr als ich gefreut.

Also: nicht verzweifeln! Rede mit deinem Mann.
Ich kenne mittlerweile einige, bei denen es so oder so ähnlich war 😉

5

Das freut mich, herzlichen Glückwunsch und eine tolle SS und anschließende Geburt🍀

3

Mir geht's genau so, abnehmen klappt auch nicht, irgendwie bleibt alles was körperlich dagegen spricht.
Jedes Mal wenn ich Babys sehe macht es mich traurig.

Mein. Mann wird seine Meinung nicht ändern und ich hab kein Plan wie ich den wjanvh beerdigen kann.

4

Wie soll man so bloß weitermachen? Der Wunsch ist so groß!

Ich muss dazu sagen, dass unsere kleinste 1,5 Jahre ist. Sie ist für meinen Mann noch ein Baby, vielleicht wenn sie größer ist, kommt bei ihm auch noch mal der Wunsch😶

7

Ich drücke dir die Daumen.
Unser kleiner wird im Sommer drei uns ich im Januar 40.

weitere Kommentare laden
10

An den Gedanken keine Kinder mehr zu bekommen, müsstest du dich ja nach der dritten Schwangerschaft auch gewöhnen, oder?

Ich glaube, das ist immer ein großer Schritt im Leben und das Ende eines wichtigen Lebensabschnitts. Hast du denn etwas auf das du dich im nächsten Lebensabschnitt freuen kannst? Habt ihr noch zusätzliche Ziele?

Ich kann deinen Mann ehrlich gesagt verstehen. Er ist schon 45 und wird zB bei eurem Jüngsten schon knapp 60 sein, wenn die Pubertät einsetzt. Er ist vieleicht schon gedanklich näher am nächsten Lebensabschnitt als du, weil er auch altersmäßig näher dran ist.

Ich würde seine Entscheidung respektieren.

11

Ich muss ja ehrlich sagen, dass deine Nachricht sehr unverschämt und vorwurfsvoll klingt!

Ich werde es respektieren, aber man kann sich doch austauschen, oder vielleicht irgendwo Hoffnung schöpfen!

Ich muss dazu sagen, dass ich es ziemlich unfair finde, dass ich mit meinem Wunsch zurückstecken muss, nur weil ein Partner es nicht möchte!

Aber Gott sei Dank ist es ja die Entscheidung von meinem Mann und mir😉

12

Entschuldige bitte, wenn mein Beitrag dich verletzt hat. Das war überhaupt nicht meine Absicht. Ich wollte dir Gedankenanstöße geben, das ganze aus einer anderen Perspektive zu sehen.

Es klingt ziemlich so, als wäre dein momentaner Lebensinhalt nur Kinder zu bekommen. Irgendwann ist aber nunmal damit Schluss und damit muss man sich früher oder später auseinandersetzen. Ich gebe zu, dass mir das auch sehr schwer fällt.

Ich finde es ebenso unfair, wissentlich ein Kind zu zeugen, dass nur von einem Elternteil wirklich gewünscht wird und der andere sich nur gebeugt hat. Das führt nämlich oft zu Problemen in der Partnerschaft und gar nicht so selten wird das am Kind ausgelassen. Und das finde ich am unfairsten. Denn das kann nunmal am wenigsten dazu...

weitere Kommentare laden
13

Ich kann dich vollkommen verstehen. Ich habe den Wunsch nach einem dritten Kind inzwischen auch und er dominiert alles.

Ich bin so froh, dass ich zwei gesunde Kinder habe und dennoch bekomme ich diesen erneuten Kinderwunsch nicht aus dem Kopf.

Mein Wunsch kam leider zu spät. Wir hatten uns letztes Jahr für eine Vasektomie entschieden. Ich bereue es inzwischen sehr, meine Zustimmung gegeben zu haben. Ich hätte nie gedacht, dass mich der Wunsch nach einem weiteren Kind so überrollen kann.

Mein Mann weiß inzwischen, dass ich mir doch ein weiteres Kind vorstellen kann, aber ihm reichen unsere zwei Mädels und ich kann es auch verstehen, da es ja eine erneute OP wäre.

Daher muss ich mich irgendwie damit abfinden und mit meinen zwei Mädels glücklich sein. Fällt mir nur gerade sehr schwer. 😕

Dazu kommt, dass gerade im Umfeld sehr viele schwanger sind oder Babys haben.

Top Diskussionen anzeigen