Ausheul Post. Jammern auf hohen Niveau.

Ich muss mich mal ausheulen. Ich weiß, jammern auf hohem Niveau. Andere haben es deutlich schwerer.

(Seid Oktober 19) offiziell seid Januar 20 versuchen wir uns nun an Wunder nr 4. mein Mann wollte schon Anfang 19 aber das passte bei mir beruflich nicht.
Im November 19 bekam unsere Freundin ihr 4 Kind. Wir konnten sie aber erst im Januar 20 sehen. Da war ich dann auch mit leichter Ungeduld dabei. Wir mussten zum Glück nicht lange warten. Im 4 ÜZ Schwanger. Leider FG in der 6 SSW (Die bereits 5te insgesamt). Im nächsten Zyklus hat’s dann gleich wieder geklappt. Freute mich riesig als der Herzschlag da war. Um so mehr, da meine Freundin ungeplant mit dem 5ten Schwanger war. Naja, die Freude hielt nicht lange. AS Anfang der 11 SSW (Juli). Seid dem üben wir weiter.
Nun hat meine Freundin vor 5 Tagen ihr Baby bekommen. Ich bin hin und weg. Auf der anderen Seite aber auch sehr traurig. Sie hat in unserer Kinderwunschzeit zwei Kinder entbunden (beide ungeplant) und ich musste zwei gehen lassen und warte immer noch auf mein Wunder.
Ich darf ihrs zwar betuddeln und machen und ihre einjährige war während der Geburt auch bei uns, aber das ist einfach kein Ersatz wenn man sehnsüchtig wartet.
Bei mir kommt dadurch jetzt auch noch Ungeduld auf und der Gedanke was ist wenn es nicht mehr klappt (bin 35) was nicht gerade förderlich ist.

Tut mir leid, dass es jetzt doch so lang geworden ist. Musste irgendwie mal raus. Und wo anders geht es leider nicht, da niemand von unserer Kinderplanung weiß 😇

1

Hallo. Ich fühle mit Dir. Wir wollen auch seit Januar ein 4. Kind, klappt leider auch nicht und in der Klasse meines Größten, sind gerade 3 Mamis schwanger 😏. Unsere Nachbarin ist auch gerade Mutter geworden und ich weiß, es ist nicht immer einfach positiv zu bleiben. Aber tue es trotzdem, bleib zuversichtlich, es 2 mal geklappt, dann klappt es auch noch einmal! Und wenn es der richtige Zeitpunkt ist, dann hält es auch 🌸

2

Ich danke dir für deine Worte.

Bei meinen drei großen war es trotzdem FG dazwischen so einfach und schnell Schwanger zu werden. Diesmal zieht es sich so lange. Und die Ungeduld wächst.

3

Guten Morgen! Das ist kein ausheulen auf hohem Niveau. Warum auch, jeder hat sein Päckchen zu tragen, der eine mehr, der andere weniger.
Wir möchten auch ein 4. Kind. Bin schon beim 6. Abgang. Man sieht den positiven Test und dann wird es doch nichts. Ich komme immerhin bis zur 5. Woche 😏. Ich bin 41 und habe tatsächlich Angst schon in den Wechseljahren zu stecken.
Ich drücke dir und uns ganz fest die Daumen! Wir schaffen das 🤩

7

Danke. Drücke dir auch ganz fest die Daumen 🍀

4

Ich kann dich so gut verstehen und es wirklich kein Jammern auf hohem Niveau.

Das du so negative Erfahrubgen machen musst tut mir von Herzen leid,fühl dich gedrückt.

Ich kann dich so gut verstehen,bei uns werden auch gerade ALLE schwanger und bei uns klappt es nicht. Wir haben im September 19 die Verhütung abgesetzt, dann war mal 6 Monate kein Zyklus da und seither nutzen wir jeden Zyklus und es hat nicht einmal geklappt,in der Zeit haben die meisten bekannten schon ihr Baby bekommen. Ich werde im Mai 35 und habe schon riesen Zweifel ob es überhaupt noch klappen wird.

Dieses Jahr ist es auch besonders schlimm,da man mit den Ausgangsbeschrankungen u.s.w. auch sehr viel Zeit Zuhause verbringt und es schwer ist sich abzulenken.

Fühl dich gedrückt und wenn du jemanden zum.plaudern und austauschen brauchst,kannst du mich sehr gerne anschreiben,auch bei uns ist es so das ich niemanden zum reden hab, weil keiner vom Kinderwunsch weiß.

5

Lass dich mal drücken 😘
Ich kenne das Gefühl zu gut und momentan fühle ich einfach nur noch Hoffnungslosigkeit, obwohl das Gespräch beim Immunologen sehr vielversprechend war.
Wir üben seit November 2018, im April 2019 der 1. positive Test. Bis Januar war nichts möglich wegen einer Zyste. Im Mai dann eine MA mit Ausschabung, August schwanger biochemische Schwangerschaft okay, bis dahin hab ich es sportlich genommen. Hatte zwar schlimme Phasen aber im Grossen und Ganzen war es noch verkraftbar. Leben ein bisschen umstrukturiert, kleine Pause eingelegt. Überraschend im März positiv getestet, leider wieder eine MA im April. Weitere Untersuchungen angestrebt, scheint alles gut zu sein. Komisch, komisch... Im August getestet positiv, endete in einer ELSS und seitdem zieht mich das Thema nur noch runter. Alle schwanger bzw bekommen Kinder, sei's geplant oder ungeplant und ich komme nicht vorwärts. Am Samstag leicht positiv getestet, ich ahnte es schon, gestern bekam ich die Mens. Wieder biochemisch. Meine ganze Hoffnung liegt auf Dr Pfeiffer jetzt
Kann wirklich mitfühlen 😘
Drück euch ganz dolle die Daumen 🍀🍀

6

Da hast du ja schon einen harten Weg hinter dir. Drück dir ganz fest die Daumen 🍀

8

Dankeeeeee 😘
Dir auch 🍀🍀

9

Ich kann dich absolut verstehen. Mir ergeht es genauso. Bin 35 und versuchen es seid ein paar Monaten. Ist zwar noch nicht so lange aber ab einem gewissen Alter werden die Zweifel größer. Hab allerdings schon zwei Kinder. Naja. Irgendwie sitzen wir alle im gleichen Boot.

10

Ja da stimme ich dir zu

11

Hallo liebe Sonne,

ich fühle mit dir... Wir üben auch seit Februar für Nummer 4 7nd bisher ist rein gar nichts passiert 🙄 Bin gerade 38 geworden und hab auch Angst, dass meine Eizellen inzwischen nur noch Mist sind. Ich hab nen Zyklus wie ein Uhrwerk, immer einen Eisprung, aber es klappt nicht. Und selbst wenn, ich hatte auch schon mehrere Fehlgeburten zwischen meinen Kindern - wer weiß, was dann noch kommt. Sowas ist echt zermürbend. Ich nehme seit diesem Zyklus Clavella, vielleicht bringt das ja noch ein bisschen was... Weitere Schritte wollen wir nicht mehr gehen, da wir einfach Angst haben, damit das Schicksal zu sehr heraus zu fordern. Wir haben uns jetzt als Limt noch ein Jahr gesetzt. Danach macht mein Mann ne Vasektomie. Nicht, weil ich finde, dass man mit 40 zu alt ist oder so, sondern weil ich glaube, ich muss mir noch eine bestimmte Zeit lang ne Chance geben, um dann aber auch loslassen zu können.

Naja... Macht halt keinen Spaß. Ich hatte gestern meinen Eisprung und den haben wir natürlich genutzt. Ich könnte also in den nächsten Tagen auch eure Daumen gebrauchen 😅

Ich wünsche dir alles Gute!

LG Tacco

12

Danke für deine Antwort.

Ich nehme nun den zweiten Zyklus ovaria und Agnus. Hatte bis jetzt immer Eisprünge. Nun grübel ich gerade, ob ich das erste mal keinen habe, ich ihn nicht gemerkt habe oder er verspätet kommt.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es noch mal klappt und ihr den Wunsch nicht aufgeben müsst🍀

13

Danke dir 😉

Ja, ich hab in fast 10 Jahren Familienplanung auch schon vieles ausprobiert, was es so an natürlichen Mittelchen gibt. Oft hat es nix bewirkt, manchmal hat es aber auch den Zyklus verschlimmbessert. Hab vor ein paar Monaten mal rotes Macca ausprobiert, das soll ja auch son Zauberzeug sein.... Hat mir allerdings die erste Zwischenblutung in der ersten Zyklushälfte meines Lebens beschert 😅 sich weiß natürlich nicht sicher, ob es daran gelegen hat, aber das Zeug rühre ich nicht mehr an 🙈.

Wirklich profitiert habe ich bisher nur von der Hormonkeule Progesteron vom Frauenarzt. Ohne blute ich ab Eisprung. Und meinem Mann haben vor Jahren mal Merz Spezialdragees geholfen, nachdem seine Schwimmer nach einer bakteriellen Infektion jahrelang am Boden lagen. Naja, man steckt nicht drin...

14

Hallo , ich fühle absolut mit dir. Ein üben seit ca Januar. Die Schwangerschaft 2018 brachte mich meine beste Freundin noch näher . Wir waren zusammen schwanger . Machten Kurse zusammen , verbrachten viel Zeit in unserer Baby Blase . In unserer übungszeit war sie bereits 2x ungeplant schwanger. Und sie ist einiges älter . Doch ich freu mich so mit ihr . Sie hatten keine eigene Kinder bekommen , dafür wundervolle Pflege Kinder irgendwann aufgenommen. Dann durch ein Wunder, wurde sie selbst schwanger , doch kurz vor der Geburt, verlor sie ihr Kind . Und 2018 kam jeweils ein Regenbogen Kind zu uns .

15

Ich weiß das es sehr schwer ist , am besten diese Gefühle versuchen abzulenken.

Top Diskussionen anzeigen