Verliebt in den Chef?!?

Hallo zusammen,

da ich leider mir niemanden darüber sprechen kann möchte ich hier meine kleine Story erzählen..

ich arbeite seit 5 Monaten in meiner jetztigen Einstellung und bin total zufrieden und glücklich dort.

Es gibt nur ein winziges Problem.. mein Chef. Er ist genau so alt wie ich, Single und ich finde ihn äußerst attraktiv.
Diese Schwärmerei begann eigentlich schon direkt am Anfang und verstärkte sich, dass er mitbekommen hatte, dass ich mich von meinem damaligen Freund getrennt hatte. Die Gespräche wurden wurden länger und merkten so gleich.. es passt. Blicke trafen sich häufiger und auch mal ein gemeinsamer Kaffee alleine kam vor.

Kurz meinen Urlaub haben wir dann nach einem wirklich tollen gemeinsamen Gespräch während der Arbeit uns sogar ein kleinen Brief (mehr aus Witz) geschrieben mit der typischen Frage zum Ankreuzen: Willst du mit mir gehen?!

Darauf fragte ich ihn ob wir uns außerhalb der Arbeit einmal treffen möchten und fragte auch noch seiner privaten Handynummer.

Seitdem pochert mein Herz so extrem schnell, ich werde total nervös wenn ich ihn sehe und werde teils sprachlos.

Über meinen Urlaub kam täglich mal ein oder zwei Nachrichten von ihm und er entschuldige sich auch dafür das er nicht so viel schreibt bei WA.

Am Montag sehen wir uns endlich wieder und machen dann hoffentlich schnell einen Termin für unsere Verabredung aus.

Mein größtes Problem ist aber das ich absolut nicht weiß was ich ihm so bei WA schreiben soll.. ich habe gemerkt bei ihm passt es besser von Angesicht zu Angesicht zu schreiben.

Übwr was kann man nur so schreiben bis wir uns wiedersehen sodass seine Neugierige so steigt, dass er mir öfters schreibt?

Liebe Grüße Nessa

1

Never fuck the company.
Höchst unprofessionelles Verhalten seitens Deines Vorgesetzten......wenn Du da ernsthaft anbandeln willst, such Dir schnellstens eine neue Stelle.
Ansonsten: Finger weg, das kann fürchterlich schiefgehen.
Zu überlegen, wie Du über den Urlaub sein Interesse wachhalten kannst, finde ich ehrlich gesagt ziemlich.......unreif? #sorry

2

Huhu.

Er wird dein Herz brechen.
Meinst du, wenn er wirklich Interesse hätte, dann würde er mit nen treffen warten, bis dein Urlaub vorbei ist?

Bei uns fing vor Jahren ein neuer Chef an, jung, Single, klug und schön.
Die halbe Belegschaft hat ihm nachgesabbert und jede Einzelne dachte, sie wäre die Eine die er toll findet.

Er hat sie alle benutzt, bei einer (meiner) jungen Kollegin endete das Ganze sehr sehr tragisch ( Gott hab sie selig)
Er kündigte und zog in ein anderes Bundesland.

Lass die Finger von ihm.

Alles Liebe

3

Never fuck the company. Du reitest dich da in eine äußerst unschöne Situation.

22

Im wahrsten Wortsinn🤣

25

Pun intended. ;-)

4

Puh schwierig. Mein Mann und ich sind Kollegen, aber es gab und gibt kein Hierarchiegefälle. Deswegen würde ich nicht pauschal sagen NFTC. Aber Vorsicht wäre ich dennoch, da eben ein Vorgesetzten Verhältnis besteht. Das kann ordentlich nach hinten los gehen, für beide Seiten, selbst schon erlebt. Da hieß es dann sexuelle Belästigung, Verleumdung, Ausnutzung der Vorgesetztenposition usw.

Ich würde ihn als Mensch ganz genau kennen lernen und selbst dann bleibt ein Restrisiko, dass das ganze böse ausgeht und du mit sehr viel Herzschmerz und ohne Job zurück bleibst. Ziemlich viel Einsatz für eine eventuelle Beziehung. Und lass dir gesagt sein, Männer können um einiges schlechter damit umgehen, dass die Partnerin in der selben Firma arbeitet, als Frauen. Es nervt sie irgendwie, Arbeit bedeutet auch mal Pause von der Beziehung.
Deswegen versuchen mein Mann und ich auf gesunde Distanz zu gehen auf Arbeit. Überlege dir das gut.

5

>> ich habe gemerkt bei ihm passt es besser von Angesicht zu Angesicht zu schreiben. <<

Von Angesicht zu Angesicht ist das Ding ohne Handy und Schreiben. ;-)

>> Übwr was kann man nur so schreiben bis wir uns wiedersehen sodass seine Neugierige so steigt, dass er mir öfters schreibt? <<

Wenn du (jetzt schon) das Gefühl hast, dich künstlich interessant machen zu müssen, läuft was falsch.

Ich würde den Rat der User hier befolgen: Entweder der Mann oder der Job - beides wird nicht funktionieren.

6

Sei mir nicht böse, aber Du schreibst wie eine erstverliebte Fünfzehnjährige.
Wenn der auf Dich anspringt, tut er das bei allen, die ihm nachsabbern. Wenn er mit allen umfangreiche WA schreiben will, hat er viel zu tun.
Irgendwann landest Du in seinem Bett, danach bist DU der Depp und die Firmenschlampe - ist heute nicht besser als vor 20 Jahren. Meistens muss die dann gehen - und nicht der Chef.
NEVER, wirklich NEVER fuck the company - Du verlierst nur dabei.
Woher ich das ganz sicher weiß? Reichen 40 Jahre Bundeswehr mit ein paar Tausend kennengelernter wirklich toller Typen?
Kenne keine einzige feste Beziehung, die durch eine dienstliche Affäre zustandegekommen wäre.
Musst Du wissen.
LG Moni

7

Meine Eltern haben sich in einer solchen Konstellation kennen gelernt. Sie haben aber nicht lange so zusammen gearbeitet, eben weil sie professionell sein wollten. Sie waren bis zum Tod meines Vaters über 45 Jahre zusammen.

Überlegt euch, was ihr wollt. Werdet ihr ein Paar, dann muss mindestens einer von euch ein neues Arbeitsverhältnis suchen.

8

Hallo,

da stimme ich gerne verliebtindieliebe zu!
So düster wie die Vorschreiber das sehen tue ich das nicht!
Glaube schon, dass es eine Chance für euch gibt. Aber egal ob ja oder nein, diese Konstellation wird nicht lange gut gehen. Habe mal in einer Filialkette gearbeitet und da ist mein Chef auf die Art mit einer Arbeitskollegin zusammen gekommen. Haben dann auch nach Jahren tatsächlich geheiratet. Aber er hat es auch nach einiger Zeit (als es anscheinend beiden richtig klar war) erst seinem Vorgesetzten, dann uns Kollegen gesagt und dann hat seine Freundin direkt die Filiale gewechselt (hätte sie auch müssen von der Geschäftsleitung aus)

Viele Grüße
Jenny

9

Stimme hier auch zu.

Ich kenne auch einige glückliche Beziehungen, die über die Arbeit entstanden sind, aber bei denen wo beide nicht auf der gleichen Hierarchie standen, musste einer sich eine neue Arbeit suchen. Das funktioniert sonst nicht.

Ich würde das also zeitnah bei ihm ansprechen. Anhand seiner Reaktion wirst du dann schon sehen woran du bist.

10

Never fuck the company!!!

Meine Güte, wie alt bist du? Anstatt dir über die nächsten lächerlichen Nachrichten Gedanken zu machen, solltest du lieber mal an die Konsequenzen denken. Himmel, das ist dein Chef...entweder ist er als solcher ein totaler Versager oder er nutzt seine Position schamlos aus...beides untragbar. Und du spielst da auch noch mit.

Das kann so ein böses Ende nehmen, für dich....Mädel wach auf, das ist kein Spaß.
BTW: Ihr hättet schon längst eine Kaffee getrunken, wenn er wirkliches Interesse hätte.

11

Nachdem es sich um deinen Chef handelt, würde ich mir das gut überlegen. Ist das Unternehmen groß genug, dass du ggf. die Abteilung wechseln könntest, falls das Ganze in die Hose geht? Wärst du alternativ bereit, dir eine andere Stelle zu suchen? Stelle es mir schwierig vor, wenn man sich auf unterschiedlichen Hierarchieebenen bewegt.

Grundsätzlich kann das aber definitiv funktionieren. Dieses "never fuck the company" ist nicht nur pauschalisierend, sondern läuft auch ziemlich an der Realität vorbei, wenn man sich umhört. Es gibt haufenweise Paare, die sich in der Arbeit kennengelernt haben (und hier entstehen in Kehrseite wohl auch die meisten Affären). Ist ja auch wenig verwunderlich, nachdem man dort in aller Regel doch Einiges an Zeit verbringt.
Ich würde es auch positiv werten, dass er sich während deines Urlaubs täglich gemeldet hat. Nachdem ihr euch in drei Tagen bereits wiederseht, würde ich mir da an deiner Stelle nun auch keinen großen Kopf über etwaige "Schreibthemen" machen.

12

Ich finde dieses NFTC auch irgendwie völlig realitätsfern 😅 ich meine wo lernen sich die Menschen den am häufigsten kennen? Auf Arbeit. Das mit den Affären stimmt sicherlich auch.

13

Ich habe weder meine Ehemänner noch die Freunde in den ehelosen Zeiten auf Arbeit kennengelernt 😆 - wie niemand in meinem Umfeld. Vereine, Fasching, Disko, Urlaub, Veranstaltungen aller Art - so haben wir unsere Kurz- oder Langzeitpartner "eingesammelt", auch meine Kinder und andere junge Leute im Freundeskreis.
Sicher wird es das eine oder andere Paar geben, welches sich im Job kennenlernte und glücklich ist, aber zu sicher 90% bedeutet es Stress und Unannehmlichkeiten - sehr oft für die Frau, aber natürlich auch für Männer.
Neee, darauf hätte ich nie Lust gehabt, obwohl es Gelegenheiten genug gab, viiiel zu stressig😎

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen