Ehemann schei*** auf mich

Ich hab das Gefühl mein Mann schei*** auf mich. Ich klammere an unserem Baby (7 monate alt). Wenn ich kurz beim Arzt bin oder schnell zu Rossmann muss werde ich schon nervös und bekomme wackelige Beine. Mein Mann möchte einfach alleine mal mit dem Baby unternehmen für ein paar Stunden. Ich bekomme Bauchschmerzen und Herzrasen. bei dem Gedanken. Warum will er das unbedingt? Das tut mir weh. Ich möchte mich noch nicht lösen. Was hat er davon? Er weiß doch mir geht es dann schlecht. Was soll ich tun? Er wird mir bestimmt wieder mit Trennung drohen und das er dann öfter mir das Kind weg nimmt.

1

Er ist der Vater vom Baby. Du tust deinem Baby nichts Gutes wenn du dich klammert. Sein Papa möchte auch mal alleine Zeit mit ihm verbringen ohne deine Anwesenheit, da du ja, wahrscheinlich, alles zu kontrollieren scheinst und ihn nichts alleine machen lässt. Das tut mir leid für dich, für das Baby und für den Vater. Irgendwie hört sich das ganze nicht gesund an.

2

Das ist doch der Vater und das ehrt ihn. Wie soll das Kind sonst eine Bindung zu ihm aufbauen.

3

Hi,
und was machst Du mit Deinem Mann, der Vater Eures Kindes ?

Sei froh, daß er Initiative zeigt !

Lass ihn doch mit dem Baby mal ne Runde drehen, oder ins Städtche fahren?

Hinterfrage Dich doch mal, warum bekommst Du Panikattacken, wenn der Zwerg mal bei seinem Vater wäre?

Ist ihm schonmal was gravierendes mit dem Baby passiert?

Also meine Jungs waren "allgemein Gut". Wer sie mal haben wollte, bekam sie. Ich weiß noch, wie eine Nachbarin, jetzt sehr gute Freundin, total überrascht war, als sie dem Kleinen, 8 Monate die Flasche geben "durfte", während ich an ihrem PC, in meinem e-mail Postfach, Sachen ausdruckte, da mein Drucker kaputt war.

Sie hatte 3 Kinder, und nur sie, bzw. beim Jüngsten durften auch die großen Geschwister mal, die Flasche geben. Keines Ihrer Kinder, hätte von jemand anderes die Flasche genommen.

Sie hatte keinen, der ihr mal zur Hand gegangen wäre, oder mal mit dem Baby ne Runde gedreht hat. Der Vater hat sich in der Gemeindepolitik verwirklicht, sie war "alleinerziehend mit 3 Kindern".

Nehm mal Baldrian, und schick Deinen Mann mal mit den Kinderwagen weg. Jedesmal ne halbe Stunde länger. Trainiere es, das Baby dem Vater anzuvertrauen.

Es ist nicht gesund, so zu reagieren.

Alles Gute

4

Er hat als Vater genau die gleichen Rechte wie du als Mutter. Ich finde du reagierst unnormal ueber und solltest das therapeutisch behandeln lassen.

5

Oje, du Liebe, was ist denn nur los mit dir?
Wie kommst du nur darauf, dass dein Mann auf dich sch****, weil er als Vater eures Babys mal Zeit mit ihm verbringen möchte?
Mensch, sei doch froh, dann kannst du mal eine Runde schlafen! Die Nächte mit Baby sind doch im ersten Jahr so hart.
Es wirkt, als vertraust du deinem Mann nicht?

Rede mal mit deinem Mann in Ruhe und versuche loszulassen.
Dein Kleben am Kind ist für niemanden gut, auch nicht für dich.
Wenn Eltern ein gutes Team sind, ist das das Beste, was dem Kind und den Eltern passieren kann.

6

Vielleicht solltest du dir die Fragen stellen.
Warum willst du euer Kind nur für dich? Was hast du davon?
Dein Mann will bestimmt nicht das es dir schlecht geht. Er möchte einfach Zeit mit seinem Kind verbringen. So wie du schreibst klingst du sehr kontrollierend und ich kann mir vorstellen, dass er einfach Mal Zeit mit dem Kind verbringen möchte ohne von dir ermahnt zu werden wie er das Kind halten soll, wie man spielt, singt ect pp.
Und ja dir mag nicht wohl dabei sein, aber hast du dir schon einmal überlegt wie es deinem Mann geht wenn du ihm nicht zutraust mit dem Kind eine Runde mit dem Kinderwagen zu gehen?
Vielleicht machst du es einfach so, dass du dass Kind fütterst wickelst für draußen fertig machst und dann vereinbart ihr einfach eine Distanz die für dich akzeptabel ist und dann steigert du diese mit jedem Mal. Er kann ja auch für den Anfang erst ein paar Mal um den Block gehen.

Glaube mir das wird auch dir gut tun zu wissen daß dein Kind auch ohne dich klar kommt und du dir so Freiräume schaffen kannst. Was ist denn wenn du dir morgen ein Bein brichst und ins Krankenhaus müsstest?

Ich muss sagen ich kann deinen Mann absolut verstehen und würde auch eine Trennung in Erwägung ziehen wenn mein Partner so wenig Vertrauen in meine Person hätte. Daran solltest du dringend arbeiten oder gibt es einen guten Grund deinem Mann nicht zu vertrauen?

7

Ich war und bin auch wie du und komme mit der Trennung von meinem Kind auch nicht gut klar... Mit knapp 4 Monaten hat mein Mann mich "gezwungen" das Kind für 1-2 Stunden einmal die Woche mit den Tanten oder ihm spazieren zu schicken... Was soll ich sagen es war hart... Aber dem Kind tut es halt echt gut... Inzwischen ist der kurze ein Jahr alt und verbringt halbe Tage mit seiner Tante, ich habe manchmal immernoch Probleme damit... Aber mein Mann versteht auch wenn ich dann mal nein sage und droht nicht gleich mit Trennung... Das finde ich schon etwas Strange... Man muss halt Kompromisse finden denn es geht immer ums Kind und Hauptsache ist es geht ihm gut... Hatte aber auch schonmal überlegt hilfe wegen dieser angst zu suchen denn mir geht es in der zeit nicht gut vllt wäre das auch was für dich 🤷🏻‍♀️

30

Ich finde, dass das ein sehr guter Ansatz ist und möchte dich ermutigen das Ganze wirklich therapeutisch anzugehen. Im Babyalter mag das ganze noch nicht dramatisch erscheinen, aber irgendwann wird sich dein Kind von dir abnabeln wollen. Wenn du das ganze unterbindest aufgrund deiner Ängste und Emotionen, wirst du ihm keine normale Entwicklung ermöglichen. Dies kann beim Kind psychische Probleme mit Einschränkungen im Sozialverhalten auslösen, oder aber später im Leben eine extreme oppositionelle Haltung dir gegenüber mit totalem Kontaktabbruch. Willst du bestimmt beides nicht...

8

Und jetzt stell dir vor der Papa deines Babys hat das Baby für sich ganz alleine und du darfst es nur kurz mal bekommen wenn er zum Arzt oder zu rossmann geht. Und du willst gerne mal Zeit mit deinem Baby verbringen aber der Papa verbietet es dir denn er will das Kind für sich alleine...

Fühlt sich blöd an, nicht wahr?

Aber genau so fühlt er sich wenn du ihm sein baby weg nimmst. Ihr seid BEIDE Eltern und alles das was du mit dem Baby machst, darf er auch machen. Jede Stunde die du alleine mit dem Baby hast, darf er auch haben.

9

Bei der Überschrift habe ich mit vielem gerechnet, aber bestimmt nicht mit einem Papa, der sein Kind umsorgen will.

Traurig 😒😶

10

Genau.
Ich dachte, jetzt kommt was, dass er sie betrügt, gewalttätig ist, sein Ding durchzieht oder so.
Ich verstehe die Überschrift nicht.

Top Diskussionen anzeigen