ohje, mein freund kann nicht unterscheiden. gefühle erkennen

hallo,

mein freund hat mir gestanden, dass er seit längerem in therapie ist. so richtig raus rücken tut er nicht weshalb nur, dass er sich manchmal leer fühlt.
desweiteren, ist er oft sehr kalt, dann wieder sehr liebevoll und will auch alles richtig machen für mich. nun der satz. ich kann nciht unterscheiden ob mich die nähe abstößt oder du als mensch nicht die richtige bist. wow, das hat gesessen. ich glaube ihm das er so denkt. aber für mich wirklich ein schlag.
ich werde mich jetzt mal zurück ziehen, eventuell merkt er es dann. aber es scheint wohl zum thema gehören was ihn so im leben verfolgt..
habt ihr solche erfahrungen schon gemacht und wenn ja, wie seid ihr damit umgegangen un wie ging es aus?

danke schonmal.

1

Hallo du,

wie lange seid ihr denn bereits zusammen? Weißt du, weswegen er in Therapie ist? Ich würde mich nicht zurückziehen, zumindest nicht unangekündigt. Das hat etwas von Trotz. Ich würde ihm kommunizieren, dass dich das getroffen hat und du kannst ihm anbieten, dass ihr ein wenig Abstand voneinander haben könnt, damit er seine Gefühle sortieren kann. Wenn du weißt, was sein Krankheitsbild ist, dann überlege dir, ob es etwas ist, mit dem du umgehen kannst. Nicht jede Person kann mit jedem Krankheitsbild zurecht kommen, insbesondere wenn es nicht nur ein kurzfristig behandelbares Krankheitsbild ist, sondern eher in Richtung Persönlichkeitsstörung geht.

2

Mein jetziger Mann hat schon zu Beginn unserer Beziehung die Karten offen gelegt, dass er in Therapie war und - weil dadurch, dass er sich nach langem eben wieder auf einen Menschen eingelassen hat, viele Dinge wieder hochkamen - auch noch einmal eine Therapie gemacht. Nicht alles war einfach, aber der offene Umgang hat mir geholfen.

Ich kann der anderen Schreiberin nur beipflichten: Sag, dass Dich das getroffen hat, aber gib ihm die Chance, offen zu sein. Ob und wie Du damit umgehen kannst, ist natürlich schwer zu sagen, und Deine Gefühle sollst Du auch immer offen sagen, aber reagiere nicht mit beleidigtem Rückzug auf sein Geständnis, das ihm wahrscheinlich auch nicht leicht gefallen ist.

LG

3

Das hört sich an wie ein männlicher Borderliner (meist sind es ja Frauen). Ich weiss, man sollte nicht über Diagnosen spekulieren, aber es wäre schon wichtig für dich zu wissen. Wenn dem so ist, dann kann es immer so sein, dass er zwischen Nähe und Distanz pendeln wird. Wenn nicht, kann man es vielleicht besser terapieren.

Es kommt natürlich immer darauf an, wieviel Kraft man hat, einen Menschen mit viel Problemen als Partner zu verkraften. Doch, ich hatte mal so einen. Wir haben auch ein gemeinsammes Kind. Aber ich bin nachher weit weg gezogen, weil er mein Leben dauernd durcheinander gebracht hat (auch als wir nicht mehr zusammen waren) und einen schlechten Einfluss auf das Kind hatte.

Ich würde es davon abhängig machen, dass er wirklich zeigt, dass er dich liebt und mit dir zusammen sein will. Also, dass er sich ziemlich sicher ist dass du die Richtige bist. Und dann würde ich auch ein bisschen beobachten, wie stabil er ist.

4

Grundsätzlich ist es ein gutes Zeichen das er mit Dir geredet hat und die Karten auf den Tisch gelegt hat. Wärst du ihm egal, hätte er es auch locker verschweigen können. Von Rückzug halte ich in einer Beziehung nicht viel, denn wie soll sich durch schweigen das Problem lösen? Ich würde eher nochmal mit ihm sprechen und ihm sagen wie Du fühlst.
Ich bin mit meinem Partner 20 Jahre zusammen und er musste auch mal längere Zeit eine Therapie machen. Sein Therapeut hat immer gesagt das wir reden sollen, nur wenn man redet kann einem geholfen werden.

Top Diskussionen anzeigen