Ich bin gegangen

Guten Morgen ihr Lieben,

mein Mann und ich hatten einen Streit, der dazu geführt hat, dass ich letzte Nacht unser Kind genommen habe und gegangen bin.

Ich war sehr verzweifelt und zu meiner Familie zu fahren, hat mir dabei geholfen, runterzukommen.

Jetzt frage ich mich, ob ich überreagiert habe. Und obwohl er wirklich gemein war, plagt mich das schlechte Gewissen. Einerseits hoffe ich, dass er es als Warnschuss sieht. Andererseits wünsche ich mir, ich wäre einfach geblieben, hätte die Situation ausgehalten und abgewartet. Doch in solchen Momenten habe ich das Gefühl, durchzudrehen.

Ich habe ihm vor zwei Stunden geschrieben, dass er anrufen kann, wenn er reden möchte. Ich möchte einfach nur, dass er sagt, dass es ihm leid tut und wir zurückkommen sollen. Vermutlich schläft er noch, während ich nie schlafen kann, bevor kein Frieden zwischen uns herrscht. Deshalb bin immer ich es, die einknickt, die zu ihm kommt und bemüht, sich zu versöhnen. Er hat nicht damit gerechnet, dass wir wirklich gehen.

Viele Grüße von einer traurigen, müden Judith, die sich einfach mal den Kummer von der Seele schreiben wollte

1

Hi,
Magst du schreiben was genau vorgefallen ist? Sonst ist es schwer sich ein Bild zu machen

6

Mein Mann hat ein großes Problem mit Zurückweisung und nimmt das sehr persönlich. Ich habe deshalb schon oft mit ihm geschlafen, obwohl ich keine Lust hatte, um einen Streit zu vermeiden. Freitagabend habe ich dann beschlossen, mich wie eine selbstständige Frau zu verhalten und habe mich nicht überreden lassen. Ich habe ihm vorgeschlagen, stattdessen etwas anderes zu machen. Wollte er nicht. Er hat sich dann im Wohnzimmer eingeschlossen und mich gestern den gesamten Tag ignoriert. Als ich versucht habe, die Situation zu klären, ist er wütend geworden. Ich solle ihn in Ruhe lassen. Er würde mich nie mehr ansehen, nie mehr mit mir schlafen. Diese Zurückweisung triggert irgendwas in ihm. Vielleicht weil seine Mutter ihn abgegeben hat. Ich weiß es nicht, aber auch seine Geschichte rechtfertigt nicht, dass er sich so verhält. Als ich am Abend dann die Situation klären wollte, nachdem unser Kind eingeschlafen ist, hat er mich wieder ignoriert. Ich konnte einfach nicht mehr und habe geheult. Er hat nicht mal eine Reaktion gezeigt, was mich noch mehr fertig gemacht. Als ich meinte, dass ich mit unserem Kind zu meiner Familie fahre, sagte er nur: "Mach doch." Dass ich wirklich fahre, hat ihn überrascht. Im letzten Moment wollte er uns noch aufhalten, aber da waren wir schon auf dem Weg aus dem Haus. Auch hat er sich nicht entschuldigt, sondern gesagt, ich solle kein Drama machen, es sei viel zu spät, um mit unserem Kind wegzufahren.

10

Puh. Das klingt so, als wäre es ein guter Grund gewesen, loszufahren. Ich finde, dass er dich arg unter Druck setzt, mit ihm zu schlafen. Du scheinst da kein Wort mitzureden zu haben..
Sein Verhalten würde ich als Erpressung sehen: sei mir willens, oder geh. Er geht aber nicht davon, dass du gehst, sondern nachgibst. Da befindest du dich mindestens in der Grauzone, in der Missbrauch anfängt. Richtig über deinen Körper scheinst du ja nicht entscheiden zu können.

Wie stellst du dir eure Partnerschaft vor und ist sein Verhalten damit zu vereinbaren?
Wie soll es weitergehen? Willst du eine Veränderung? Dein Mann scheint ein ziemliches Ekel zu sein, wenn ich das so sagen darf. Ich glaube nicht, dass du nett mit ihm reden kannst, sodass er sich in Zukunft ändern wird.

Du solltest überlegen, ob dir diese Partnerschaft gut tut.

weitere Kommentare laden
2

Hmm es ist wirklich schwierig die Situation zu beurteilen ohne mehr Informationen und Hintergründe zu kennen.
Letztlich ist es ja so:
Er hat anscheinend eine Grenze von dir massiv überschritten deshalb hast du als einzigen Ausweg gesehen dich und dein Kind 'in Sicherheit zu bringen' und aus der Situation heraus zu gehen.
Zu Bleiben war für dich in dem Moment keine Option und ich würde da dann auch jetzt konsequent bleiben und dahinter stehen. In dem du ihm geschrieben hast hast du ihm ein Angebot gemacht jetzt ist es an ihm das anzunehmen. Warte bis er antwortet auch wenn das hart ist sonst lernt er daraus dass du nicht wirklich ernst zu nehmen bist. Es ist wie bei einem Kind halbe Sachen bringen nichts man muss es durchziehen und den Weg zu Ende gehen. Wenn er sich meldet würde ich auch um ein Gespräch bitten und nicht sofort normal weitermachen:
Was hat dich verletzt?
Wo hat er deine Grenze überschritten?
Wie könnt ihr damit umgehen?
Was waren die Auslöser für den Streit?
Was macht ihr wenn das wieder passiert?
Wie könnt ihr besser damit umgehen?
Könnt ihr zum Beispiel ein 'Streitwort' vereinbaren also irgendein Wort das jeder Partner sagen kann um im Streit die Notbremse zu ziehen und dann hört ihr sofort beide auf geht erstmal in andere Räume lenkt euch ab geht spazieren etc. und sprecht erst eine halbe Stunde später weiter darüber wenn ihr euch wieder etwas beruhigt habt etc.?
Was hat ihn getriggert?
Warum hat er so reagiert?
Wie habt ihr euch beide gefühlt und wie fühlt ihr euch jetzt?
Wie war es für ihn dass du einfach gegangen bist?
...
Fühl dich unbekannterweise ganz fest gedrückt und halte durch!

7

Ich danke dir. Das sind gute Anknüpfungspunkte für ein Gespräch.

16

Gerne und bis dahin gute Nerven. Halte durch, nicht einknicken er ist jetzt an der Reihe!

weitere Kommentare laden
3

Ich finde es auch schwer zu beurteilen.

Letztlich ist es aber ungesund, wenn immer nur einer einknickt. Du hattest sicher einen berechtigen Grund zu gehen.

Mein Mann kann auch nach dem größten Streit schlafen, ich nicht 😂 trotzdem sehen wir BEIDE Fehler ein.

Ein Ex-Freund von mir hat sich NIE entschuldigt, IMMER musste ich einknicken und kommen. Auf lange Sicht war das sehr ungesund für mich, ich hab an meinem Urteilsvermögen gezweifelt (ich bin wirklich schuld, ich übertreibe usw); er war eben nicht auf Augenhöhe und meine Gefühle wurden nicht respektiert. Das war so oft ein Scheiß Gefühl, sowas will ich nie wieder!!

5

Hast du am Ende Schluss gemacht? Falls Jahr ist er da dann wahrscheinlich aus allen Wolken gefallen😅

12

Ich habe mich getrennt. Ich glaube überraschend kam es nicht.

Wir lebten nicht zusammen, ich lief ihm immer hinterher. Irgendwann hab ich mich (da hab ich mich emotional aber schon ziemlich distanziert) einfach auch nicht mehr gemeldet.

Nach einer Woche (hatten vorher täglich ! Kontakt) rief er mich an (auf meiner Abi-Zeugnis Übergabe 🤦‍♀️); ich ging nicht dran. Ich schrieb, dass ich eben auf meiner Abi-Feier bin. Da ist er aus allen Wolken gefallen, warum ich ihn nicht informiere usw, er wollte doch mit (letztlich wieder nur Vorwürfe).

Am nächsten Tag war mein Abi-Ball, da wollte er mit, ich hatte auch ne Karte für ihn. Er kam (wie immer!) viel zu spät, zog den ganzen Abend ne Fresse, wir hatten miese Plätze, nichts passte ihm, das Essen war furchtbar, unser Programm blöd, die Musik blöd, alles blöd. Wir haben die Feier dann auch recht bald verlassen (ich ärgere mich bis heute, dass ich auch gegangen bin, vor allem weil meine Eltern sogar angeboten haben, mich später abzuholen, eigtl war er mein Fahrer).

Ab da war für mich Ende und ich glaub, das hat er gemerkt. Denn obwohl der Abend ein Desaster war, hatten wir keinen Streit. Ich war relativ nüchtern und genervt.

Er roch wohl den Braten, denn plötzlich hatte er keine Zeit mehr zu reden oder sich zu treffen. Irgendwann fuhr ich hin (immerhin 40km ein Weg). Hatte seine Sachen dabei und einen Brief. Er bat mich herein, bis ins Wohnzimmer (wo seine komplette ! Familie saß), bin ich gekommen. Dort wollte er dann „reden“. Zum Glück hatte ich den Brief dabei, denn vor seiner Familie hätte ich es natürlich nicht hinbekommen. Ich meinte nur, dass es nicht nötig sei, alles selbsterklärend ist und bin sofort gegangen.

Ich bin so froh, dass ich das getan hab! Es war im Nachhinein wirklich oft ein Albtraum!

weitere Kommentare laden
4

Wie ist dein Plan, wenn er nicht reden will und sich nicht meldet?
Insgesamt hört sich das das wenig durchdacht und nach einer Kurzschlussreaktion an.

Alles Gute für dich 🙂

8

Danke für deine Antwort. Ja, das war eine Kurzschlussreaktion, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe.

Ich bin mir sicher, dass er sich melden wird. Ich versuche, so lange durchzuhalten.

39

Hat er sich schon entschuldigt?

weitere Kommentare laden
9

Ich finde nicht, dass du ihm das Kind einfach entziehen kannst.

21

Ich wusste mir in der Situation nicht anders zu helfen, als zu gehen.

Denkst du nicht, dass es besser ist, wenn sich Kind und Vater mal zwei Tage nicht sehen, als wenn das Kind die angespannte Stimmung zuhause aushalten muss?

26

Ich finde das du richtig gehandelt hast. Ich streite mich sehr oft mit meinem Freund und unser Kind (5) bekommt es leider oft mit und macht sich viele Gedanken und sieht wie ich weine. Es ist im Moment ja nun mal so dass die Kinder ständig zu Hause sind und wir sich niemand haben der sie mal nimmt. Unsere Situation ist nun auch so verworren und wir sind beide so gereizt und genervt, dass er heute seinen Koffer gepackt hat und zu einem Freund ist. Ich weiß noch gar nicht ob ich es gut oder schlecht finden soll. Ich habe immer ein sehr schlechtes Gewissen gegenüber meiner Tochter. Weil ich weiß dass sie darunter leidet.

weitere Kommentare laden
28

Selbst wenn er sich entschuldigt, würde ich wirklich sehr gut überlegen, ob die Beziehung eine Zukunft hat . Wie soll es sexuell bek euch weitergehen? So wie du schreibst, würde er genauso weitermachen wie bisher.. dein Mann braucht dringend eine Therapie- wenn er
wegen seiner Mutter so Probleme mit Zurückweisung hat. Sowas rechtfertigt nicht sein Verhalten dir gegenüber...
So oft kann er sich dar nicht entschuldigen, dass ich einfach zurückkommen würde

31

Ja, die Vergangenheit rechtfertigt das Verhalten nicht. Ich finde auch, dass wir eine langfristige Strategie für die Zukunft entwickeln müssen.

42

Ich bin der Meinung, dass man nur Sex haben soll wenn man Lust drauf hat. Natürlich hab ich auch keine Lust auf Sex, wenn ich z.B. Hefte korrigiere und dann mein Mann antanzt. Dann ist es seine Aufgabe dafür zu sorgen, dass ich Lust bekomme. Die meisten Männer schaffen das dann auch. Ich habe schon GV mitten im Akt abgebrochen, weil mir z.B. ein neuer Buisnessplan eingefallen ist und die schnell da nachgoogeln wollte.
Ja, vlt. war das nicht besonders nett, aber beide sollen dem GV zustimmen. Ansonsten ist es Missbrauch.

Top Diskussionen anzeigen