3. Kind, schwieriger Weg :(

Hallo ihr Lieben,

ich bin 36 Jahre und habe zwei Töchter im Alter von 10 und 6, bin seit 13 Jahren verheiratet. Alles soweit so gut.

Mein Mann und ich haben uns schon immer drei Kinder gewünscht, finanziell und vom Platz her ist das kein Problem. Aber es klappt leider nicht, das Problem liegt an meinem Mann.

3 künstliche Befruchtungen haben nicht geklappt, trotz super Werte. Im nächsten Monat habe ich meinen 4. Versuch und so langsam frage ich mich, wie lange man es versuchen sollte?

Wenn es denn klappen würde, wäre ich 37 an der Geburt des Kindes. Ab wann ist es zu spät für ein Kind? Eigentlich wollte ich mit 33/34 die Familienplanung abschließen. :(

Was ist denn eure Meinung über das Alter der Mutter? Muss dazu auch sagen,dass ich meine Töchter während meines Studiums bekommen habe, mittlerweile bin ich in der IT-Branche tätig. Aber das hat mich nicht davon abgehalten weiter an Kinder Nr 3 zu arbeiten. Aber wann sollte man sich mit der Situation abfinden und mit dem zufrieden sein, was man hat? Mutter mit 37? Habe ich mir nicht mal im Traum vorgestellt.🙄

Lg Marlene

7

Dein Alter finde ich für ein drittes Kind noch vollkommen ok wo deine persönliche Deadline fürs Kinderkriegen liegt kannst nur du entscheiden heut zu Tage gibt es doch viele die mit 40 noch ein Kind bekommen . Für mich wär in eurem Fall weniger dein Alter der ausschlaggebende Punkt wohl aber der immer größer werdende Altersabstand zu den Geschwistern . Ich hätte keine überhaupt keine Lust auf einen Nachzügler und die Kombi aus Teenagern und Kleinkind aber manche wollen genau das auch bewusst .

1

Habe vergessen zu erwähnen, dass mein Mann 39 ist.

2

Nachtrag: eigentlich wollte ich dies in der Rubrik "Familienleben" posten🤦‍♀️

Vlt kann ein admin diesen Post in "Familienleben" verschieben.

Danke :)

3

Hallo!

Habt ihr euch mal mit dem Thema Pflegekind zur dauerpflege beschäftigt?

Mein 3. Kind ist ein Pflegekind und kam mit 14. Wochen zu uns.
Ich hatte davor auch 3 negative ivfs.

Lg Janine

4

Huhu, ganz früher dachte ich immer ich wäre bis 30 mit der Familienplanung durch und Ende vom Lied *lach* .. kind 1 mit 28, nr 2 mit 36 und nr.3 mit 39. Ich bin jetzt 40 und mein Mann 4 Jahre älter. Kind 3 war so nicht "geplant", aber es ist wundervoll, d sie da ist und letztlich ists dann auch egal ob 36 oder 39.. oder deinem Fall 37..38.. alles gute euch.

5

Ich würde da versuchen locker bleiben. Entweder es klappt oder es klappt eben nicht.

Falls es nicht klappt, wäre eventuell eine Adoption eine Option? #schrei

6

Huhu 🙋🏼‍♀️,

ich habe früher immer gesagt, mit 30 soll die Familienplanung durch sein. Naja, der erste Mini kam dann „erst“ mit 33 und unser zweiter Mini kam vor einigen Wochen und ich stand kurz vorm 37. Geburtstag.

Es kommt doch immer anders als man denkt und nun bin ich froh das es so kam.

Ich stehe mit beiden Beinen im Leben, habe eine tolle Ausbildung und bin in der IT in einer Führungsposition. Das hätte nicht geklappt wenn ich mein Ziel bis Anfang 30 die Familienplanung abgeschlossen zu haben, durchgesetzt hätte.

Lg Micha

8

Wann man aufhören sollte? Wenn es einen belastet und man sich damit nicht mehr wohl fühlt.

Wenn DU meinst, du bist zu alt und ihr macht es eigtl nur, weil ihr vor Jahren mal festgelegt habt, dann lasst es lieber. Manchmal muss man sein Träume noch mal auf den Prüfstand stellen 🤷‍♀️😅

Alles Gute euch 😊

9

Hast du schon Ass100 versucht?

Wurde festgestellt wieso es nicht klappen könnte?

Top Diskussionen anzeigen