Hausbau = Ehekrise

Hallo
Ich muss mal Dampf ablassen ­čśľ

Ich kriege mit meinem Mann die Krise.

Wir beide gehen seit 7 Jahren durch dick und d├╝nn, haben ( zumindest eigentlich in allem ) den selben Geschmack. Jetzt wo wir aber bauen stelle ich fest dass wir keine Einigung oder Kompromisse finden!!! Ich k├Ânnte kotzen denn das f├╝hrt n├Ąmlich immer zu unendlichen Diskussionen und manchmal sogar zum Streit...

Ich m├Âchte mal ein konkretes Beispiel nennen weil mich das besonders aufregt...

Er besteht auf ein eigenes Badezimmer was durch das Schlafzimmer erreichbar ist, okay, ich fandÔÇÖs nicht toll da ich auf einen Ankleideraum verzichten musste dadurch ( einfach zu wenig Platz ) jetzt haben wir durch die separate T├╝r ins eigene Bad weniger Platz f├╝r unseren Schrank also muss ein neuer her und M├Âbeln werden gequetscht...okay dachte ich, gut wenn er unbedingt will, leb ich halt damit.

Nun hie├č es immer K├╝che ist meine Baustelle und ich darf entscheiden. Nix da, er hat Mitspracherecht und will mir jeden scheiss eindrehen. Nun kommt f├╝r ihn eine K├╝che nicht in Frage die keine hohen Schr├Ąnke hat ( bis zur Decke )
Bla bla bla verschenkter Platz, so kann man wenigstens mehr was verstauen die Sachen f├╝r Partys usw was man nicht Tag t├Ąglich benutzt...

Ich sage: Schatz passt auf, mir gef├Ąllt es halt nicht, wir werden schon die Sachen irgendwo alle unterkriegen, vieles muss sowieso aussortiert werden.
Ps: Keller haben wir nicht

N├Â, er beharrt auf seinem wieder....

Die K├╝che hat gerade mal 11 qm wie soll das aussehen zugestellt mit hohen Schr├Ąnken bis zur Decke !!!? Ich finde es einfach nur schrecklich.
Ja und er diskutiert und geht auf kein Kompromiss ein..

Ich finde das soooo schade zumal ich schon auf eine Kochinsel verzichten musste, auf den Ankleideraum und war bereit 3 Klos im Haushalt zuzustimmen weil der liebe Herr sein eigenes Bad haben wollte somit musste ein G├Ąste Wc noch mal unten gemacht werden und das gro├če Bad f├╝r oben!

Ehrlich gesagt macht Hausbau so keinen Spa├č ­čśĺ
Jedes Mal ist irgendeine Diskussion, in all den Jahren, in all den unterschiedlichen Mietwohnungen hatten wir nicht einmal ein Problem miteinander und nun habe ich das Gef├╝hl wir streiten/ diskutieren nur noch deswegen...

Welchen Kompromiss soll ich ihm bitte vorschlagen ?? Eine offene K├╝che mag ich auch nicht haben...sie soll schon eine T├╝r haben und halt normale Milchglasige Hochschr├Ąnke die nicht zu breit und nicht zu hoch sind.
Ja wie gesagt f├╝r meinen Mann unbegreiflich und kommt nicht in die T├╝te...

Ich wei├č nicht ich bin irgendwie verzweifelt wie soll der Bau so weiter gehen ­čĄĚ­čĆ╗ÔÇŹÔÖÇ´ŞĆ

Dann zb noch eine Kleinigkeit...

Wer kann mir Tipps geben ??

Wie besser auf Kompromisse eingehen ?

1

Naja, ich finde das was dein Mann sagt auch sinnvoller als deine Pl├Ąne, ehrlich gesagt w├╝rde ich auch drauf bestehen. Ein Bad en suite ist einfach viel praktischer als ein begehbarer Kleiderschrank, meine K├╝che ist 10 m┬▓ und hat auch deckenhohe Schr├Ąnke, ohne dass es beengt wirkt (die Oberschr├Ąnke sind doch eh weniger tief als die unteren, und wenn du Milchglas hast (was ich auch schrecklich finde, weil man da alles durch sieht / erahnt und die K├╝che so immer unaufger├Ąumt wirkt, wenn man hinter den T├╝ren nicht ├╝berall penible Ordnung hat) oder eben helle Schr├Ąnke oben nimmt, erdr├╝ckt es gar nicht. 1000x besser als verschenkter Stauraum (K├╝che ist eh klein) und Staubfl├Ąchen die man kaum putzen kann.

Vielleicht solltest Du deine Pl├Ąne daher noch mal ├╝berdenken und in dich gehen. Manche Dinge sind einfach vern├╝nftiger und nicht mehr zu ├Ąndern, wenn man es einmal "falsch gemacht hat. ;-)

3

Naja ich wei├č nicht welche Milchgl├Ąser schr├Ąnke du kennst aber diese die wir uns eigentlich angeschaut haben im Musterhaus, wo auch alles drinnen vollgestellt ist, konnte man absolut nichts durchsehen...bei einem normalem Glas ja schon aber bei den milchigen nicht...­čĄĚ­čĆ╗ÔÇŹÔÖÇ´ŞĆ

Das eigene Badezimmer ist inwieweit praktisch ?
Das st├Ąndige st├Âren wenn die T├╝r auf und zu geht wenn der Partner mal angenommen aber schon schl├Ąft, was bei uns so oft vorkommt allein schon durch die Schichten ?
Ich lasse mich gerne ├╝ber besseres belehren ja aber ich sehe bei sowas wirklich absolut keine Vorteile au├čer man kann nackig oder im schl├╝pi ins Bad schnell rennen, aber sonst ?

Ich habe also ein Schlafzimmer mit 2 T├╝ren einmal nach drau├čen in den Flur und einmal ins eigene Bad und schon verliere ich am Platz und kann die M├Âbel nicht so hinstellen wie man gerne hinstellen wollen w├╝rde...ich wei├č nicht

Welche Vorteile bringt es noch mit sich..?

10

GNz ehrlich dein 1.Argument das du von T├╝ren die ge├Âffnet werden wach wirst, und deswegen ein Bad am Schlafzimmer Doof findest, ist irgendwie Schwachsinnig.
Wenn du und dein Mann im Bett seid, du Schl├Ąfst, darf dein Mann dann nicht mehr das Schlafzimmer verlassen um zu trinken, oder zur Toilette zu gehen etc. weil du dann wach wirst???
Da ist es doch dann v├Âllig egal ob er durch die Kloster geht oder durch die Schlefzimmert├╝re....

F├╝r mich h├Ârt sich das so an als wenn ihr ganzsch├Ân schlecht geplant habt im Vorfeld....

weitere Kommentare laden
2

Hi,
Selbst wenn du alleine bauen w├╝rdest, w├Ąrst du hinterher mit einigen Sachen nicht zufrieden.

Ich habe fast alleine gebaut, habe mir vom Vater und damaligen Freund auch reinreden lassen. Wir trennten uns, 2 Monate nach Richtfest.

Ich ├Ąrgere mich 16 Jahre sp├Ąter immer noch, das ich keinen halben Speicher ├╝ber Schlafzimmer, als Galerie habe, mit meinen B├╝cherregalen. K├╝che w├╝rde ich inzwischen auch ganz anders machen.

Die oberen K├╝chenschr├Ąnke, immer Decken hoch machen. Da landet sonst nur Nippes und Staub drauf. Oder halt doch die Sachen, die nicht so oft genutzt werden. Und das sieht noch schrecklicher aus, als Deckenhohe Schr├Ąnke.

Man baut meistens nur einmal. Brecht nichts ├╝berm Knie ab. Nat├╝rlich sollst du mitgeh├Ârt werden.

Und im Familienbad reicht ja dann ne Dusche, falls ihr ne Badewanne im eigenen Bad habt. Und nur G├Ąsteklo ist praktisch, ohne Ende. Wir haben auch 3 Toiletten.

Ich h├Ątte nie ohne Keller gebaut. Und h├Ątte im Nachhinein keine Haust├╝r wie jetzt, sondern die Garage 3 Meter l├Ąnger, und das Garagentor hinter die Verbindungst├╝r, dann Haust├╝r, gemacht. Flur anders, G├Ąsteklo gro├čer, mit Dusche. K├╝che offen gelassen, mit Wohn-Ess-Bereich verbunden usw usw.

Setzt euch nochmal in aller Ruhe zusammen, und besprecht eure W├╝nsche.

Alles gute und viele Nerven noch

4

Wie ihr Kompromisse findet, wisst nur ihr, da gibt es leider kein Patentrezept.

Aber ja, Hausbau ist ne Belastungsprobe. Hier waren es die Dachziegel und die Farbe der Fensterrahmen, die endlose Diskussionen nach sich gezogen haben (und ich hab meinen Willen bekommen, bei beidem ­čÖŐ­čÖł­čśé daf├╝r durfte mein Mann die Haust├╝r und die s├╝ndhaft teure Wohnzimmert├╝r aussuchen).

Wer ist denn ├╝berwiegend in der K├╝che? Wer h├Ąlt sie sauber? Der kann dann vllt eher entscheiden, w├╝rde ich sagen...

6

Das ist ja das komische ­čÖŐ­čśâ

Alles ich....und es hie├č ja von Anfang an immer : Schatz K├╝che ist deine Baustelle und nun...? Ist es pl├Âtzlich eben nicht so ­čśů

13

Und du f├Ąndest es in Ordnung wenn die Person die du liebst Entscheidungen treffen will die finanziell nicht mehr so schnell ausbesserbar sind, von denen du einfach schon weisst dass es nicht gut geht? Ich habe seit Jahren ne K├╝che ohne Deckenhohe Schr├Ąnke und allein der Dreck da oben ist furchtbar. Ich miste seit 20 Jahren meine K├╝che aus und hab trotzdem viel im Keller ausgelagert... ach ihr hab keinen Keller... finde den Fehler

7

Ihr baut ohne Keller und du wirfst als Argument gegen deckenhohe K├╝chenschr├Ąnke den Umstand, dass ihr ja eh Einiges aussortiert, in die Waagschale? Ich w├╝rd sagen, du kannst dich gl├╝cklich sch├Ątzen, wenn euer Backofen in ein paar Jahren nicht als Stauraum herhalten muss...

8

Entschuldige bitte....

Wir haben Speisekammer...Abstellkammer/ HAR Raum und oben auch einen Stauraum und Dachboden!

Wieso erwarten eigentlich immer alle dass man mit Keller bauen muss ? Wir wollen es nicht und haben genug Stauraum und ja ich finde jetzt hat sich so viel angesammelt dass ich definitiv ausmisten w├╝rde und nicht alles ins neue Haus schleppen muss.

Ist das jetzt der Grund dass ich eine v├Âllig geschlossen K├╝che mit Deckenhohen Schr├Ąnken brauche ? ­čžÉ

22

Einfach radikal ausmisten, je gr├Â├čer die Schr├Ąnke umso mehr Quatsch hebt man auf - insbesondere in der K├╝che. So vieles ist einfach ├╝berfl├╝ssig und wird fast nie benutzt oder kann daher in der Speisekammer deponiert werden. Ich habe es nach der Renovierung der K├╝che geschafft nichts Unn├Âtiges mehr rumstehen zu haben, Toaster, Microwelle - alles unsichtbar versteckt und die H├Ąngeschr├Ąnke sind nur 50 cm hoch, aber 150 cm breit pro St├╝ck. Lediglich die Hochschr├Ąnke gehen direkt bis an die Decke.
Ich bin so happy mich von so viel Ger├╝mpel befreit zu haben und freue mich jeden Tag ├╝ber die Optik.
Wir sind 4 Personen und kochen jeden Tag.

weiteren Kommentar laden
9

Nachbarn von uns haben vom Schlafzimmer aus einen beide. begehbaren Schrank, der wiederum auf der anderen Seite ins Bad f├╝hrt. Dh Schlafen - Ankleide - Bad durchg├Ąngig. Der Ankleideschrank (eig. ja wie ein Zimmer, nur viel d├╝nnere W├Ąnde) h├Ąlt als Noise Canceller zw. Schlafz. und Bad hin.
Wir haben im Masterschlafzimmer ein Bad en suite. Finde das aber auch erst im Nachhinein besser. Davor wollte ich immer wie du.

K├╝che: Wir haben eine grosse, das ist es nicht. Haben aber die Schr├Ąnke nicht deckenhoch bauen lassen, und jetzt empfinde ich das tats├Ąchlich als verschwendeten Platz. Hinzu kommt, dass sich Fett, Staub dort oben ansetzt. Darf man dann regelm├Ą├čig putzen.

21

Ich denke auch man kann da einen Kompromiss mit dem Bad und der Ankleide finden.

Mein Traumhaus h├Ątte beides. Genauso wie oben von nizanra beschrieben. Wir haben aber Altbau gekauft und haben weder das eine noch das andere. Ist halt so und gl├╝cklich sind wir trotzdem.

11

Wir haben auch 3 B├Ąder im gekauften Haus, ein Traum.
Das eigene Bad am Schlafzimmer ist schon toll ( nachts keine Weltreise f├╝rs Klo) und wird Gold wert wenn die Beiden T├Âchter erstmal an der Pubert├Ąt kratzen, die haben n├Ąmlich das 2. Bad im OG als eigenes.
Unsere K├╝che ist ├Ąhnlich klein und noch unrenoviert, hat nur halbhohe Oberschr├Ąnke und ganz klar, wenn die neu muss gibt es Deckenhohe Schr├Ąnke. Ich finde das praktischer wegen Stauraum, putzfreundlicher was Fettablagerungen angeht, ordentlicher denn man neigt doch dazu Kram obendrauf zu stellen, und vor allem von der Optik moderner.

Nach deinen Reaktionen zu urteilen klingt es so als ob es dir ums Prinzip geht, nicht um schl├╝ssige Argumente. Und aus Prinzip ist der schlechteste Berater, der dich vielleicht dazu bringt etwas durchzudr├╝cken was du selbst bald bereust. Und dann ├Ąrgerst du dich ma├člos und h├Ârst evtl noch ich hab dir doch gesagt.

Ich hab beim Renovieren auch einiges " zur├╝ckstecken" m├╝ssen, das war in der Situation auch zum Kotzen und ich h├Ątte ausflippen k├Ânnen, aber es war nun mal nicht die " praktischste" L├Âsung und mittlerweile ist es mir egal/st├Ârt nicht mehr/war wirklich besser.

Liebe Gr├╝├če

14

Wir haben vor 3 Jahren gebaut und mein Mann war auch immer der Meinung man muss das so und so bauen wenn man feiert und so viele Leute hier hat ist es viel besser und ein 3 Meter Tisch mit je 2 Meter zum ran bauen, damit die Leute alle gem├╝tlich sitzen k├Ânnen.

Ihr baut f├╝r euch und nicht f├╝r irgendwelche Partys. Man feiert ja nicht t├Ąglich oder w├Âchentlich wo man unmengen an Zeug braucht. Sowas steht bei uns auf dem Dachboden. K├╝che habe ich ganz normal hohe Schr├Ąnke wo ich auch ├╝berall ohne Leiter ran komme. Was praktisch und platzsparend ist, ist zum Beispiel ein Apothekerschrank und in der Ecke ein Karussell mit 2 oder 3 Ebenen.

Bad vom Schlafzimmer erreichbar f├╝r mich v├Âllig ├╝berfl├╝ssig, erst recht wenn dadurch der Raum nicht mehr richtig nutzbar ist.

Wenn ihr oben und unten habt kann er doch oben auch schnell nackt vom Schlafzimmer ins Bad gehen.
Aufstehen muss er ja eh. Dann soll das Bad oben halt neben oder gegen├╝ber vom Schlafzimmer sein dann ist der Weg genauso kurz.

W├╝nsche dir starke Nerven ­čÖĆ­čĆ╝

15

Wir haben seit 9 Jahren ein Haus, bauen immer noch dran rum ­čÖä und solche Diskussionen haben wir bis heute. Meistens steigert sich das, bis einer komplett ausrastet, und dann ruht die Baustelle ein paar Wochen... Bis dahin hat jeder seine Gedanken frisch sortiert und es geht in fr├Âhlicher Eintracht mit Kompromissen beider Seiten wieder weiter ­čĄú also alles normal, so ist das halt ­čśë

Themen sind so banale Dinge, wie ob mein Schreibtisch direkt neben seinem stehen MUSS. Ich arbeite hier 8-10 Stunden am Tag, er ist nur hin und wieder im B├╝ro, also will ich meinen Platz gef├Ąlligst am Fenster zum rausgucken! Boah war das ne Diskussion. Letztendlich steht mein Schreibtisch am Fenster... Und seine (mittlerweile drei) Schreibtische wandern durchs B├╝ro wie es ihm grade praktisch ist ­čĄú

Er ist aber eh der Kracher. Im Baumarkt: "Sollen wir die Waschk├╝che pink streichen?" Ich: boah, geil! Farbe gekauft, mit Freude wie ein kleines Kind die Waschk├╝che angepinselt. Fertig gewesen, sagt mein Mann: "Soooo, das war genug pink f├╝rs ganze Haus, ich will NIRGENDS anders pink sehen!!!" ­čś│ voll ausgetrickst hat der mich ­čĄú­čĄú­čĄú

Ich wei├č ja nicht, wie viel Geld ihr zur Verf├╝gung habt. Ich bin ehrlich gesagt noch nie auf die Idee deckenhoher K├╝chenschr├Ąnke gekommen. Wir haben ne 3000ÔéČ-K├╝che inklusive Ger├Ąte, mehr w├Ąre damals nicht drin gewesen, und um das Geld gibts nur Standard, das sind ganz normale K├╝chenschr├Ąnke. K├Ânnte ich mir in meiner K├╝che jetzt auch nicht wirklich vorstellen, mit deckenhohen Schr├Ąnken. Das dr├╝ckt doch voll. Wir essen auch in der K├╝che, und dann alles so zugeballert mit Schr├Ąnken... Obendrauf putz ich max 2x im Jahr, und den Rest vom Jahr pass ich auf, dass mein Mann da ja nix oben drauf stellt, 1. Weils schei├če aussieht und 2. Weils sonst eh nur eins├╝fft. Also Schr├Ąnke bis oben sind bestimmt sinnvoll, wenn man sich das leisten kann. Meins w├Ąrs trotzdem nicht.

Und Ankleidezimmer vs. Bad kommt wieder echt drauf an. Gibts Kinder? Solls welche geben? Wenn ja wie viele? Je nachdem braucht ihr irgendwann ein zweites Bad. Wenn man schon die M├Âglichkeit hat, das alles selber zu planen, teilt man sich doch nicht zu dritt, zu f├╝nft, zu acht ein Bad. Da versteh ich deinen Mann schon. Au├čer ihr k├Ânnt noch irgendwo anders ein zweites Bad unterbringen... Bei uns ist das zweite aktuell noch Baustelle, aber sobald ein Kind da (und etwas gr├Â├čer) ist, ist das f├╝r mich ein muss. Umso besser, wenn das eigene bad dann komplett separat liegt...

16

Hey
Kinder 3

Wegen dem Badezimmer geht es mir eigentlich nur darum dass dieses nur von unserem Schlafzimmer zu erreichen ist. Hei├čt also wir haben eigenes Bad unten, G├Ąste wc unten und oben das Bad. Mein Mann arbeitet in Schichten und ich bin jetzt schon immer so genervt weil wir unterschiedliche Zubettzeiten haben und wenn ich mir vorstelle diese T├╝r ins Bad die st├Ąndig auf und zu geht, das Gedusche jeden Tag, jede Schicht ­čśÉ

Wenn es nach mir ginge h├Ątte ich das Badezimmer am Schlafzimmer zwar rangelassen aber das w├Ąre ganz normal erreichbar durch den Flur quasi gegen├╝ber vom Schlafzimmer, aufstehen muss er ja so oder so...

Ich wei├č nicht, so kompliziert alles ­čśů

Es macht zurzeit einfach alles kein Spa├č

27

Das macht wirklich keinen Sinn mit dem Badezimmer im Schlafzimmer, wenn einer Schicht arbeitet... man kann dann ja z.B. gar nicht ins eigene Bad gehen, wenn der Partner schl├Ąft, um mal schnell Makeup oder so nachzubessern.... da wartet man dann immer, bis der aufsteht.

17

Kein Wunder, dass sich viele Paare wegen des Hausbaus trennen.

Es bringt nichts, wenn ich dir meine Meinung zum Thema K├╝che und Schlafzimmer/Bad sage.
Ihr m├╝sst euch einigen und euch klar entscheiden.
und wenn ihr zu vielem v├Âllig unterschiedlicher Meinung seid, m├╝sst ihr sehen, wir ihr eure Vorlieben aufteilt, wie oft und bei welchen Sachen einer eben zur├╝ckstecken muss und der andere seine Vorstellung bekommt.

Wir haben mehrere H├Ąuser zusammen saniert und oh Wunder, wir hatten echt niemals solche Diskussionen, wir waren uns tats├Ąchlich immer einig.

18

Na dann herzlichen Gl├╝ckwunsch ­čÄë ­čśâ­čĹŹ­čĆ╝

Top Diskussionen anzeigen