Ich bin eine schlechte Freundin..

Guten Morgen alle miteinander,

ich weiß nicht ob dies hier das richtige Forum für mein „Problemchen“ ist, aber es geht um meine langjährige Freundschaft zu meiner besten Freundin. Wir haben beide Partner, sie wohnt schon seit 3 Jahren mit ihm zusammen. Wir sehen uns grundsätzlich regelmäßig. Nur ich habe in letzter Zeit relativ wenig Zeit, musste daher schon öfter etwas absagen. Ich versuche aber wirklich dass wir uns mindestens alle 2 Wochen sehen. Nun haben wir uns diese Woche 3x gesehen und am Samstag soll es ein gemütliches Zusammensitzen bei ihnen geben.

Leider bin ich kränklich, dass hat sie diese Woche schon mitbekommen. Und natürlich ist sie jetzt extrem sauer, weil ich wahrscheinlich morgen nicht kommen kann. Mit der Begründung: „Lass mich raten, du kommst morgen wieder nicht“.
Ich fühle mich schon total schlecht, aber jedes Mal wenn sie etwas am Wochenende planen habe ich nur selten Zeit, weil vorher schon etwas ausgemacht ist (zumindest was dieses Zusammensitzen betrifft)…
Wir haben in 2 Wochen eine Geburtstagsfeier wo ich natürlich dabei bin und auch zu Silvester werde ich bei ihnen sein. Nur wenn ich mal so eine Feier 2-3x hintereinander absage, ist sie extrem sauer.

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Bin ich wirklich so eine schlechte Freundin? Aber wenn ich krank bin kann ich doch auch nichts dafür. Fühle mich echt wie der letzte Mensch. Ich habe schon Angst davor wenn sie irgendwas vereinbaren, dass ich keine Zeit habe und ihr dann absagen muss.

Liebe Grüße

3

Hej.

Das ist jetzt nicht abwertend gemeint aber: wie alt seid ihr?
Ich kenne keine erwachsenen Menschen, die neben Beruf/Partnerschaft/Familie mehrmals die Woche Zeit haben sich mit ein und demselben Freund zu treffen.
Umgekehrt auch keinen, der seine Zeit nicht zu gestalten weiß, weil EIN Freund mal keine Zeit hat.
Ich finde es extrem wichtig da flexibel und verständnisvoll zu sein, weil eben immer mal was dazwischen kommen kann und sei es einfach nur: ich hatte eine stressige Woche und möchte heute Abend lieber zu Hause auf dem Sofa bleiben.
Klar ist es doof, wenn einer öfter absagt, aber es ist ja nicht so, als hättet ihr Euch ein halbes Jahr nicht gesehen.
In einer Freundschaft in der ich mich „unter Druck fühle“ weil ich krank bin oder mir eine Freundin sagt „bis Samstag musst du durchhalten“, würde ich mich äußerst unwohl fühlen und das dem Freund auch sagen.

7

Beide 22.. Ja, ich weiß es ist ein extremer Kindergarten und unerwachsen.

8

Ich würde dann an deiner Stelle mal ganz grundsätzlich das Gespräch zu diesem Thema suchen und ihr sagen, dass du sie sehr gern hast und was sie in der Hinsicht von dir erwarten kann uns was nicht. Vielleicht könnt ihr euch dann auf etwas einigen, wie ihr künftig verfahrt, zB lieber langfristig oder lieber spontan. Aber eben ganz wichtig- so dass man sich gerne sieht und es nicht wie eine Pflichtveranstaltung ist.

1

Hallo!

Ihr habt euch diese Woche DREI Mal gesehen! Und sie bemerkte, dass Du schon gesundheitlich angeschlagen bist und macht dir dennoch ein schlechtes Gewissen?!
Das finde ich überaus unfair von ihr!

Meine beste Freundin war schon einige Male nicht an meinem Geburtstag dabei, das kann passieren, natürlich war ich traurig, aber manchmal ist das eben so!

Gehst Du öfters zu solchen Treffen, auch wenn es eigentlich nicht geht (oder es Dir gesundheitlich nicht gut geht)?

Ihr seht euch regelmäßig und dann finde ich so was eher traurig! Ich sehe meine beste Freundin teilweise mehrere Wochen nicht, können dann auch mal 2 Monate werden... wir haben alle ein Leben!
Meine zweite beste Freundin sehe ich teilweise nur 3-4 mal pro Jahr! Das kann passieren! Dennoch liebe ich die zwei über alles!! Und beide sind im Notfall für mich da, genauso wie ich für sie da bin.

LG Coffea

2

Hallo,

danke für deine Rückmeldung. Ja wir waren beim Sport und ich habe öfters erwähnt, dass ich mich nicht gut fühle und glaube krank zu werden. Da sagte sie „ja bis Samstag musst du noch durchhalten“. Alleine das setzt mich schon enorm unter Druck.

Sie kommt nicht darauf klar, wenn ich öfter absage und schimpft dann hinter meinen Rücken bei den anderen. Die sind natürlich dann auch sauer..
Ich war glaube ich dieses Jahr 5-6 mal bei so einer Feier dabei, habe aber sicher die Hälfte davon abgesagt, weil einfach keine Zeit hatte. Dafür haben wir so etwas unternommen.. Shoppen, Kaffee, Sport, Feiern usw...

Und jetzt hatte ich jede Woche etwas mit ihnen unternommen und habe vor 1 Monat gefragt ob sie etwas planen an diesem Wochenende. Dann haben sie dieses Zusammensitzen vorgeschlagen und jetzt bin ich WIEDERMAL krank...
Weiß jetzt nicht recht ob ich wirklich selber Schuld bin, dass sie sauer ist ☹️ Es ist wirklich jedes Mal das gleiche..

13

Ich vermute, sie befürchtet, dass Du ihr abhanden kommst und die Krankheit vorgeschoben sein könnte, weil Du sie nicht mehr so oft sehen möchtest und sie nicht mehr so wichtig für dich ist. Ich erinnere mich, grade als Jugendliche und junge Erwachsene, dass es da manchmal so "Eifersüchteleien" gab. Aber andererseits ist es doch auch irgendwie süß, dass ihr deine Anwesenheit so wichtig ist. Vielleicht hilft es was, wenn Du das Gespräch suchst, meinst, dass sie dir total wichtig ist, Du froh bist, dass ihr befreundet seid, aber es wegen Familie (?) jetzt bei dir halt nicht immer so einfach ist. Tatsächlich ist man mit Kindern ja auch öfter krank, v. a. anfangs beim ersten. Ich denke, wenn Du ihr offen sagst, wie sehr Du sie magst, wird das die Sache aus der Welt schaffen. Ist ja für Leute ohne Kinder oft auch schwer zu verstehen, wie es mit Kindern ist.

weiteren Kommentar laden
4

Ich finde es schade, dass deine Freundin Freundschaft mit den anderen vereinnahmen verwechselt und dir auch noch ein schlechtes Gewissen macht für Umstände, für die du nichts kannst.
An deiner Stelle wäre ich sauer.

5

Warum lässt du nicht einfach offen, ob du Zeit hast und gibst dann zeitnah ne Bestätigung/Absage des Termins ab? Wenn ich ne Freundin hätte, die Treffen erst zusagt, um dann mit "ach ne, doch nicht" anzukommen, wäre ich auf Dauer auch genervt. Gerade, wenn du eh weißt, dass du am WE kaum Zeit hast, ists doch kein Ding, sich vor nem "freien" Wochenende zu melden.

6

Ich sage ihr NIE zu... Sie fragt mich ob ich Zeit habe und ich verneine dann ... Und dann ist sie sauer .. Und für dieses Wochenende habe ich ihr auch nicht zugesagt ... Und kurz vorher kann ich ihr nicht Bescheid sagen, denn wenn ich Zeit habe will sie es sofort wissen..

9

Worauf basiert eure Freundschaft?

Bekanntschaften, die sauer werden, weil es zeitlich nicht geht oder nur schwierig, haben dann einfach Pech. Sorry.

Bei echten Freunden, wo viel dahinter steckt, gebe ich mehr Ehrgeiz, wirklich Zeit aufzubringen, Verabredungen einzuhalten und organisiere auch mal um.

Allerdings sind echte Freundschaften auch so aufgebaut, dass sie für Absagen Verständnis aufbringen, sofern nicht mutwillig verursacht.
Sie wissen aber auch: wenn ich absage/nicht zu sage, dann hat es einen Grund!


Umgekehrt: Bekanntschaften, die häufig absagen oder heftiger noch "was besseres vorziehen", gebe ich keinen Pfifferling mehr auf Zeit verbringen. Wenn es klappt ist es nett. Wenn nicht Pech.

Bei echten Freundschaften finde ich es zwar traurig, plane aber entsprechend.
Kann jemand aus nachvollziehbaren Gründen nur selten oder kurzfristig, dann versteife ich mich nicht darauf, dass es klappt. Ich freue mich, wenn es klappt und ärgere mich nicht, wenn es nicht klappt.

Bei nicht nachvollziehbaren Gründen spreche ich es an, checke ab, wo die Freundschaft steht.


Wichtig ist mir aber, dass es der Person gut geht.
Und ja, lieber sagt jemand ab, als dass andere Gäste auch krank sind!

Wütend werde ich eigentlich nur dann, wenn ich merke, dass ich das 5. Rad am Wagen bin. So nach dem Motto: wenn sonst nichts besseres ist.... dann ja.... dann wäre ich ok....
Aber das spreche ich an und sicher nicht hintenrum!

Prioriäten im Leben sind u.a. Gesundheit, Beruf. Freunde auch, sicher.
Für Freunde mache ich einiges möglich!
Auch deswegen, weil sie für mich schon einiges möglich gemacht haben.


Wie ist es denn umgekehrt?

Was verbindet euch?
Ist es die gemeinsame Zeit, weil ihr euch kennt, Gewohnheit?
Dann würde ich überdenken, wie es dir mit der Gesamtsituation geht. Ob du eher aus Gewohnheit versuchst Treffen möglich zu machen, dabei sein zu wollen....

Oder ob dir wirklich an ihr als Person etwas liegt
Ausweichtermine, Treffen, Umorganisation
ob sie das dann auch weiß oder ob du es still und heimlich machst....

10

Ich nehme mir grundsätzlich so auch immer Zeit wenn ich mal absage. Ich frag sie auch immer ob sie vielleicht dann die Woche drauf Zeit hat etwas zu unternehmen und organisiere auch oft um, damit ich mir Zeit nehmen kann..
Aber wenn sie sauer ist, lehnt sie das auch ab. Mittlerweile unternehme ich wirklich nicht mehr gerne etwas mit ihr, da es sich so aufgezwungen fühlt..
Und ich weiß noch damals als mit meinem langjährigen Partner Schluss war und ich vor Frust nichts machen wollte hat sie mich zur Sau gemacht, mich nicht unterstützt und 2 Monate den Kontakt zu mir unterbrochen...
Ich habe sie bis jetzt immer unterstützt und habe ihnen auch alle angeboten was zu unternehmen wenn es mir wieder besser geht. Das lehnt sie jetzt aber mit der Begründung ab, dass sie selber keine Zeit hat. Ja gut ist so, aber warum ist sie sauer auf mich wenn sie selber keine Zeit hat. Bin doch auch nicht sauer..

11

Mach Dir klar, dass das nicht das ist, was man gemeinhin als Freundschaft versteht.

weitere Kommentare laden
12

Na zumindest bist du eine Freundin welche nicht verlässlich ist. Sicher kann mal
etwas dazwischen kommen oder man ist krank .
Aber in deinem Fall scheint es so zu sein dass du das Treffen immer auf Platz 2 oder
3 deiner Termindringlichkeit setzt.
Ich habe auch 3 Freundschaften seit 20 Jahren , da sperre ich im Familienkalender Wochen im Voraus den Termin und dann ist das bombenfest.
Ja und falls ich mal krank sein sollte dann lade ich im Anschluss zu mir ein ..als
Entschädigung.

17

"Bin ich wirklich so eine schlechte Freundin? "

Nein, bist Du nicht. Nicht nach Deiner Schilderung.

Manchmal hat man einfach andere Prioritäten. Dass sie so dünnhäutig reagiert, kann unterschiedliche Ursachen haben. Vielleicht hat sie gerade im Moment besonders hohen Redebedarf und niemand steht zur Verfügung. Das kann dann schon mal deprimieren.

Ich habe Freunde, deis ehe ich max. 2 im Jahr und die wohnen nicht mal so weit weg (50 km). Aber v.a. Beruf und Familie lassen öftere Treffen kaum zu.

Wichtig an Freunden ist, dass man sich im Fall der Fälle auf sie verlassen kann.

19

Wirst du denn wenn etwas geplant ist vorher gefragt ob dir der Termin passt? Oder wird dir der Termin genannt und fertig ?!

Wenn man den Termin mit dir abstimmt und du sagst trotzdem regelmäßig ab, wär ich auch nicht begeistert. Wenn ich die Termine aber selbst fest lege muss ich damit leben das Leute nicht können.

Ich würde dich dann künftig bei der Planung nicht mehr berücksichtigen. Und entweder du kannst dann oder nicht.

Wenn jemand Tatsächlich krank wird kann man es ja nunmal nicht ändern und wenn man sich ohnehin 3x gesehen hat weis man das die Krankheit keine faule Ausrede ist.

Top Diskussionen anzeigen