Mann Alleinherrscher

Ich benötige neutralen Rat:

Mein Mann und ich sind nun 12 Jahre verheiratet. Unser Kind ist 10.
Ich muss etwas ausholen.
Als unser Kind gerade 2 war fiel dem Herr auf das er noch einmal sein eigenes Ding durchzuziehen will. Er ließ mich sitzen nachdem es mit der Schwiegermutter im Haus ebenfalls knallte die mich nie ausstehen konnte. Es gab also an allen Enden Krach und ich zog aus. Ein paar Wochen davor war Die Welt für mich in Ordnung und wir wollten eigentlich ein zweites Baby. Dann brach alles auseinander und ich fing für mich nochmal von neu an. Die ersten paar Wochen habe ich gefleht und gebettelt unsere Ehe zu retten, stieß allerdings auf Abwehr. Nach und nach hab ich mich in mein eigenes Kind zurück gekämpft. Als ich Freunde fand und mich gerade wieder im Griff hatte, stand er da und wollte uns wieder zurück. Das ist auch geschehen. Wir haben wieder zueinander gefunden, der Kinderwunsch kam wieder zurück. Die Antwort war: ja aber jetzt gerade nicht. Oder: wir haben ja Zeit.
Irgendwann war der Wunsch so groß und ich nahm mir allen Mut zusammen und sprach das Thema an. Rauskam das er mich quasi hingehalten hat um mich nicht zu verletzen denn er will defintiv kein weiteres Kind. Hier brach die Hölle aus für mich denn für mich war klar das wir noch ein weiteres Kins bekommen, nur eben gerade jetzt nicht.
Ich habe nun einige Zeit verstreichen lassen. Gut 2 Jahre. Ich kämpfe innerlich mit mir. Habe oft depressive Phasen, habe Angst in einigen Jahren allein da zustehen weil er mich verlässt. Dann bin ich für weitere Kinder zu alt und habe meine Wünsche aufgeben. Wisst ihr wie ich das meine? Ich passe mich quasi an, aus Liebe. Er redet über dieses Thema mit mir gar nicht mehr. Wird sogar wütend und betont extra das wenn ich unbedingt nochmal ein Kind haben müsste ich mir einen anderen suchen soll.
Ich bin verletzt. Versuche aber meinen Wunsch loszulassen
Jetzt ist es so das wir tagein tagaus so miteinander leben. Um mich herum im engsten Feld werden gerade viele nochmal Mutter, ich bin 35. Mir schmerzt das Herz und ich versuche die Balance zu halten.
Nun ist es so das wir einen kleinen Hund haben und ich schon länger darüber nachdenke noch einen zweiten zu holen. Gestern habe ich das Thema angeschnitten. Ich stoße mal wieder auf vollkommenes Unverständnis. Warum ich denn jetzt noch einen Hund will, das kann er Null verstehen. Wurde aufbrausend und sagte klipp und klar: für mich kommt kein zweiter Hund in Frage.
Also soll ich nun wieder zurück stecken. Die Tiere sind quasi mein Seelenpflaster.
So geht es mit allem. Der Herr fliegt nicht weil er nicht will: tja dann fliegst du eben allein oder suchst dir einen der in Urlaub fliegt. Ich passe mich an. Er will kein Kind - ich passe mich an. Er will auch keinen weiteren Hund - ich passe mich an. Er will die Serie die ich gerade anschaue nicht sehen - ich passe mich an. Ich bin im Moment so wütend und sauer und weiß nicht so Recht wie ich dem entgegen stehen soll. Wieso stecke ich immer nur zurück? Wieso soll ich all meine Träume begraben?
Er ist ziemlich kalt wenn solche Themen aufkommen. Dann passen wir eben nicht mehr zusammen habe ich auch schon gehört.
Ich liebe ihn. Und unsere Familie. Aber es läuft nur wenn ich mich anpasse.
Wie hört sich das für Außenstehende an ?
Bin ich zu sensibel? Danke fürs Lesen.

1

Nach dem ersten Teil deines Beitrags habe ich mich gefragt, ob du nur wieder zurück bist um nicht alleine zu sein und ein zweites Kind zu bekommen, aber nicht wirklich aus Liebe.

Nachdem ich alles gelesen habe, kann ich sehr gut verstehen wie du dich fühlst. Ich habe 12 Jahre eine solche Beziehung geführt, unfreiwillig ohne Kinder. Da hieß es auch ständig von ihm: ich bin halt so, du kannst mich nicht verändern und zu guter letzt, wenn es dir nicht passt, musst du dich eben trennen. Das war zu viel... Und ich bin gegangen. Im Nachhinein viel zu spät. Was ist eine Beziehung wirklich wert, wenn nur einer immer Kompromisse macht und sich anpasst? Nichts...

2

Wie es sich für mich anhört?
Als ob du ihm piepegal bist.

Wieviel kann mir denn jemand bedeuten zu dem ich sage entweder xyz oder wir trennen uns halt. Das sagt doch viel darüber aus wieviel ihm an der Beziehung gelegen ist. Gar nix.

Entweder du tust und machst wie er es gerne hätte, prima: kochen waschen putzen und auf Familie machen läuft...

Oder du machst das was dir gut tut, auch egal: dann ist er eben weg und kommt ohne die Alte klar.

Klingt doch nicht erstrebenswert und auch nich nach muss ich bis ans Ende haben, oder?

3

Schlimm :( kann nach empfinden , traurig uns schockierend zugleich. Neutraler Rat ist „schwer“ , ich hätte mal ne frage, wenn er immer auf vieles sauer reagiert, wie reagier er auf die Frage: auf liebe ? Ob er doch liebt oder wie er dazu steht ?

4

Er scheint dich ja wirklich bei allem immer nur vor die Wahl zu stellen, zu tun, was er sagt oder du darfst halt gehen. Und er ist sich wohl sehr sicher, dass du nicht gehst.

In jeder Beziehung gibt es natürlich Kompromisse. Manchmal auch "faule" Kompromisse, bei denen eine Partei mehr zurück steckt. Und sogar das ist in Ordnung, weil es Dinge gibt, da kann man keinen Kompromiss machen. Wenn beide aber grundsätzlich dasselbe wollen, dann hält eine Beziehung das aus.

Was bei euch passiert geht einseitig zu deinen Lasten und wird sogar noch durch emotionalen Druck erzeugt. Das ist keine respektvolle Beziehung auf Augenhöhe.

Du solltest dir gut überlegen, ob das dauerhaft dein Leben sein soll.

5

Unser familiäres Umfeld sieht uns als starkes Ehepaar und wenn wir uns trennen würden könnten das die meisten nicht verstehen. Zudem habe ich selbstverständlich Angst alleine zu sein aber ich liebe ihn auch wirklich sehr. Allein die Vorstellung auch für unser Kind...
Ich will einfach nur auf Augenhöhe sein, reden können und auch verstehen können warum diese Abwehrhaltung entsteht. Wieso wir nur nach seinem Kopf leben und es so selbstverständlich ist das ich nachgebe. Ich stehe manchmal an einem Scheideweg. Zieh ich das jetzt durch und verzichte oder breche ich hier ab und sehe ins Ungewisse. Ich habe niemandem dem ich sonst mein Herz ausschütten kann. Ich fühle mich endlos alleine mit meinen Gefühlen. Und alles ist durcheinander in mir drin.

8

Vergiss mal das Umfeld. Ob die überrascht wären, ist erst mal egal.

Wichtig ist, was du möchtest.

Das Problem ist ja, dass es offenbar keinen Bereich gibt, in dem er mal auf dich zu kommt. Oder dich wenigstens machen lässt ohne zu maulen (Thema TV Serien). Da haben mein Mann und ich auch sehr unterschiedliche Geschmäcker, aber deshalb hat doch nicht einer dauerhaft Pech gehabt.

Dazu kommt dieses "dann such dir doch einen". Das ist doch kein konstruktives Gespräch, der macht dir bloß Druck.

Hast Du denn das Thema überhaupt schon mal bei ihm angesprochen?

14

Was mich ein wenig wundert, aber vielleicht habe ich es auch übersehen, du bist die Erste die bei einem Eheproblem nicht erwähnt das er ein guter Vater sei....aber ok, ist auch nicht wichtig.

Bei einem Mann mit solch einen leck-mich-am-Ar***-Charakter, würde ich mich mal als erstes Fragen wo ICH ein Problem habe und dieses angehen.

Ich glaube nicht das du ihn wirklich liebst, es wird einen Grund haben das du meinst du würdest ihn lieben und brauchen.Du benötigst dringend Hilfe, Psychologe?!
Eigentlich halte ich nicht viel davon, aber ich denke bei dir wäre es sehr hilfreich und unterstützend.

Du benimmst dich bei ihm von Anfang an wie ein Hündchen und rennst ihm noch dazu wertlos hinterher.Wertlos deswegen, weil du dir leider nichts wert bist und ihm sowieso nicht....und sorry, möchtest du wirklich von so jemanden geliebt werden?!
Noch dazu ist da ja auch noch ein Kind und dieses Kind bekommt ja alles mit ....wie kann das für eine Mutter ok sein?!
Ich möchte nicht das mein Kind so ein gegenseitigen Verhalten ausgesetzt ist, niemals möchte ich das verantworten so schwach zu sein und mein Kind wird das später kopieren bzw. das deines Mannes....und da weiß ich nicht welches Verhalten schlimmer ist.
Möchtest du wirklich noch weitere 12 Jahre und mehr so leben?!

Dieser Mann hatte noch nie Respekt vor dir und jetzt überleg mal was dich ausmat das er Respekt haben könnte?!NIchts...genau!
Man sollte immer Respekt vor anderen Menschen haben, aber es gibt Typen, wie dein Mann, die diesen nur bedingt haben und wenn sein gegenüber dann so ist wie du und nichts selber bewegt bekommt, sich so krank abhängig macht, dann behandelt er ihn auch so - verständlich in dem Fall.

Mir wäre das zu blöd, denn auch wenn ich vielleicht so wäre wie du, sollte mein Mann mich unterstützen, akzeptieren und meine Schwächen positiv umsetzen, denn er liebt mich #aha
Deiner liebt dich nicht, du bist bequem und ich verwette meinen kleinen Ar*** das du noch lange nicht alles weißt was er so treibt!

Und ja, ich weiß, ihm alles zu glauben ist ja so viel einfacher - macht man sich ja so gerne vor....und noch einmal ja, ich bin auch davon überzeugt, dass deine Bedenken berechtigt sind das er irgendwann einfach wieder weg sein könnte.

Überleg mal ernsthaft was du wirklich willst und lass dich unterstützen.

Du bist 35 und das beste Alter etwas zu ändern und auch noch Zeit genug um einen anständigen, ehrlichen Mann zu begegnen der dich respektiert, dich ehrlich liebt und noch ein Kind mit dir möchte.Da bist du nicht die erste und wirst auch nicht die Letzte sein :-)

Man Mädel, werde endlich glücklich bevor das Leben vorbei ist, es geht so verdammt schnell...

6

>>>Ich passe mich quasi an, aus Liebe.<<<

Aus Liebe? Bist du dir sicher?
Was liebst du an diesem Mann?

Vor acht Jahren hat er dich und euer Kindt sitzenlassen, du hast gefleht und gebettelt, der Herr wollte dich aber nicht mehr.

Wann kam er wieder angelaufen? Als er gesehen hat, dass du auch ohne ihn leben kannst und es dir wieder besser ging, du Freunde gefunden hast und nach vorn gesehen hast.

Da hat er seine Felle schwimmen sehen, du bist wieder auf ihn reingefallen, statt ein glückliches und selbstbestimmtes Leben zu leben. Vielleicht hättest du mittlerweile schon eine neue Liebe gefunden und ein zweites Kind bekommen.

Warum lässt du dich derart an der kurzen Leine halten?

7

Wenn ich einen Partner auf Augenhöhe habe, interessiert er sich für mich, für meine Wünsche und dafür, dass es mir gut geht. Er hört mir zu und versteht mich oder er versucht mich zu verstehen. Das ist für mich Liebe. Nicht das, was du da beschreibst.
Für mich klingt es so, als wäre er aus Bequemlichkeit zurückgekommen... Und da war er ja schon ein egoistisches A...
Und das ist er jetzt auch noch.

Ich hab mich getrennt, mein Kleiner war 2,5 Jahre alt, mein Ex auch immer sehr sehr egoistisch. Hatte mich auch kurzzeitig verlassen als der kleine 7 Monate alt war. Ich bereue nichts, auch wenn ich wahnsinnige Angst hatte alleine zu sein. Er hätte auch kein zweites Kind gewollt. Ich auf jeden Fall.

Ich hab mich neu verliebt, einen Mann auf Augenhöhe gefunden, den ich sehr sehr liebe (und erst jetzt erkenne, dass DAS wirklich Liebe ist) und nun bin ich schwanger mit Nr. 2 😍. Mein Sohn und er mögen sich so sehr, es kann alles funktionieren. Du musst nicht bei ihm bleiben.

Lg 🙃

9

...nur du kannst etwas verändern!

Wenn du ihn soooo liebst (auch wenn ich mich da frage, wo denn dabei die eigene Selbstachtung ist) und nicht verlassen willst, dann höre zumindest auf, dich anzupassen und gegen deine eigenen Bedürfnisse zu handeln.

Dein Sohn ist 10. Wenn Papa nicht will, dann flieg mit deinem Sohn in den Urlaub! Das würde ich mit dem alten aber nicht besprechen. Nur irgendwann informieren: "übrigens, in den Osterferien fliege ich mit zwergi nach kreta!"

Und wenn er sauer reagiert, würde ich nur lurz und knapp sagen, dass er dir doch immet gesagt hat, du sollst dir jemanden suchen, der dich begleitet und dein Sohn macht das eben gerne. Es wird auch nicht diskutiert, es ist bereits gebucht.

Vor 8 Jahren hat er auch sein Eisen in andere Feuer gehalten und als er merkte, keine lässt sich so manipulieren wie du und das du tatsächlich auch ohne diesen Hengst sehr wohl leben kannst, stand er wieder vor der Tür und belügt dich, was seinen zweiten kiwu betrifft absichtlich, damit du ihn, am Anfang noch deiner Selbstständigkeit bewusst, ihn nicht austauscht. Jetzt ist er sich deiner so sicher, deshalb schlägt er dir ja immer vor, dir einen anderen zu suchen.

Das würde mein Mann allerhöchstens 2 mal machen. Und ab da würde ich ihm zeigen, wo der Hammer hängt und der Maurer das Loch hinterließ.

Eine Beziehung ist nehmen UND geben und nicht, einer passt sich dem einen an und der andere kommt dann eben zu kurz.

10

Warum liebst du ihn?
Warum lässt du dir denn alles gefallen?

Ein Kinderwunsch sollte immer beidseitig vorhanden sein. Wenn er kein Kind mehr möchte, ist es seine Entscheidung und auch sein Recht. Du musst daraus eben Konsequenzen ziehen. Entweder du passt dich wie immer an oder du trennst dich und suchst dir einen Mann, der deine Familienkonstellation trägt und mit dir ein Kind zeugt.
Auch ein Haustier sollte von beiden gewollt sein.

Ein paar Zeilen sagen über euch als Paar nicht viel aus, aber vielleicht ist er tatsächlich nicht der richtige!!!

Er scheint ja null kompromissbereit zu sein, wenn du nicht mal eine Serie schauen darfst.

Keine Ahnung, warum da die Liebe von dir zu ihm so groß ist... liebt er dich denn auch oder mag er es nur im gemachten Nest zu sitzen?

Top Diskussionen anzeigen