Kennenlernphase

Guten Morgen zusammen :-)

da mein Kopf mir etwas anderes sagt als mein Herz, erhoffe ich mir hier ein paar neutrale Einschätzungen :-)

Zur Situation:
Vor ein paar Wochen lernte ich im Internet einen sehr netten Mann kennen.
Wir schrieben viel und es war immer nett und entspannt.
Irgendwann dann kam das erste Treffen... spazieren im Park, eine Kleinigkeit essen.
Ich habe mich sehr wohl gefühlt und fand den Abend sehr toll. Wir entschieden danach zusammen uns auf dieser Plattform im Internet abzumelden und uns näher kennenzulernen.
Das zweite Treffen war dann allerdings erst 3 Wochen später... Urlaub / Arbeit usw kamen dazwischen. Der Kontakt war aber immer da - täglich.
Auch dieses zweite Treffen war toll.

Er berichtete zwischendurch immer wieder, dass er gesundheitliche Probleme hätte und dieses hätte sich verschlimmert. Er war aber nun beim Arzt und es wird eine umfangreiche Diagnostik gemacht.
Jedenfalls schrieb er weiterhin, allerdings etwas distanzierter... Ich schob/schiebe es auf die Gesundheit.
Ich schlug ein Treffen vor, welches dann aber im Sande verlief aufgrund seines Arzttermines. Ein neuer Vorschlag wurde nicht gemacht.

Was mich verunsichert ist... er schlägt von sich aus kein Treffen vor.. macht keine Pläne und ist eben zurückhaltender... Findet Ihr das Tempo in der ersten Kennenlernphase ok? Das heisst evtl. alle 2 Wochen treffen ? Bin ich zu ungeduldig? Kann man von Interesse ausgehen, wenn das Verlangen sich schnell zu sehen nicht da ist?

Danke im Voraus :-)

2

Vielleicht will er erstmal gesundheitliche Klarheit haben, das geht manchmal nicht so schnell..Ich würde ihm schreiben, dass Du ihn nicht bedrängen willst und nun eben abwartest, bis er sich meldet. Mehr kannst - und solltest - Du nicht tun.
LG Moni

4

Ja, du hast sicher Recht. Schade, denn ich hatte bis vor kurzem ein richtig gutes Bauchgefühl. Ich habe im Hinterkopf eben immer - wenn man etwas wirklich möchte, dann bemüht man sich darum 😕 er meldet sich zwar regelmäßig aber eben ganz unverbindlich...

7

Hast du ihn denn mal auf sein verändertes Verhalten angesprochen? Was sagt er denn dazu?

weitere Kommentare laden
1

Hallo,

es kommt natürlich darauf an, von welchen gesundheitlichen Problemen wir hier sprechen. Wenn er eine niederschmetternde Diagnose erhalten hat, rückt der Internetflirt, so groß das Interesse auch sein mag, natürlich in den Hintergrund. Wenn es die gesundheitliche Entwicklung jetzt keine neue ist, würde ich persönlich davon ausgehen, dass sein Interesse nicht groß genug ist, ja. Denn dann würde ich wirklich mehr Initiative seinerseits erwarten.

LG

3

Nein, eine Diagnose hat er noch nicht. Es belasted ihn wohl, dass er eben nicht weiss woran es liegt. (So sagt er)

5

Ich würde nicht direkt die Flinte ins Korn werfen aber mich auch nicht auf ihn versteifen. Ich finde es immer etwas verdächtig wenn treffen abgesagt werden aber dann keine Alternative angeboten wird. Verstehe nicht nicht falsch, klar leben passiert und es kann immer was dazwischen kommen aber wenn er wirklich will würde er doch immerhin ein anderes Datum angegeben, und wenn’s nur vorläufig wäre?

Mein Tipp: lass es mal laufen aber lass dir deine Optionen offen. Ich vermute das er das gleiche tut.

6

Also normal ist das Verhalten nicht. Ich würde Ihn höfflich darum bitten sich nochmal mit dir zu treffen und Ihm dann ehrlich schildern was dir auf dem Herzen liegt. Dann wirst du sehen wie er reagiert und kannst entsprechend handeln.

8

Ich denke, wenn einer sein Verhalten so ändert, dann hat das Gründe.
Wenn einer wirklich Interesse hat und vorher so ein intensiver Kontakt bestand, dann würde er sich dir aber wenigstens erklären.

Auf mich wirkts aber nun so, als liesse er das langsam auslaufen zwischen euch.

Frag ihn doch mal?

LG

9

Grüss dich
Deine Frage ist keine der "exakten Wissenschaft" und oft liegt das Problem darin, dass unterschiedliche Wertesysteme zusammentreffen, die aber im Grundsatz dasselbe haben wollen (oder es sich wünschen).
Persönlich finde ich eine Kennenlern-Phase eine wichtige Zeit und Turbulenzen scheinen mir da stets wenig optimistisch stimmend. Natürlich können persönliche Umstände das Tempo drosseln, aber wenn es sich rückwärts zu entwickeln scheint, dann stimmt was nicht. Ich bin vor nicht allzulanger Zeit mit meiner grossen Geduld ziemlich auf den Leim gekrochen und das tue ich nie wieder.
Würde versuchen klar aber höflich seinen Standpunkt zu erfahren und vor allem auch Deinen klar zu machen.
Wenn man am Anfang bereits viel "eingreifen muss" wenn es um Zuneigung und Erforschung geht, dann hab ich so meine Zweifel. Viel Glück dir .

Top Diskussionen anzeigen