Bin ich egoistisch...

wenn ich einfach mal ein Wochenende für mich brauche?

Guten Abend!

Mein Freund und ich führen eine Wochenendbeziehung.Wir sind 2 Jahre zusammen.
Dadurch das meine beiden Kinder bei mir sind,kommt er jedes Wochenende zu mir/ uns.
Im Moment fühle ich mich gerade ziemlich fertig.Ich gehe Vollzeit arbeiten,hab neben bei an meinem freien Tag noch einen Putzjob.Meine Kinder pubertieren gerade extrem vor sich hin.
Kurzum ich sehne mich einfach mal nach etwas Ruhe und nach etwas Zeit für mich.
Ich hab das Gefühl ich bekomm hier nichts mehr auf die Reihe,die Wohnung schaut aus,überall Staubflussen,Klamotten,weil ich gerade die Kleiderschränke aussortieren...Mein Papierkram müsste mal wieder überarbeitet werden,ich würde gerne mal wieder richtig Zeit und Lust für mein Hobby(nähen)haben.Aber selbst dafür bin ich zu kaputt.Ich könnte nur schlafen.Im Moment merk ich auch,das ich mir eine Erkältung eingefangen habe.
Nun freut sich mein Freund immer so auf unsere gemeinsamen Wochenenden ( ich mich eigentlich,sonst auch),aber dieses Wochenende hätte ich echt gerne mal meine Ruhe.Mein Sohn wird bei seinem Vater sein,meine Tochter mit Freunden unterwegs.ich muss bis Samstag Nachmittag arbeiten und danach würde ich gerne einfach mal nix tun.
Aber ich weiss jetzt schon wieder,wie er reagiert,wenn ich ihm das sage.Er versteht das nicht wirklich.Sagt das er mir ja dann hilft am Wochenende,fühlt sich ausgeschlossen,hinten angesetzt...Sein reden dann,was ist denn wenn wir mal zusammen wohnen?Da hat er ja recht,aber dann ist er die ganze Woche da und da teilt man sich ja die ganze Hausarbeit usw schon unter der Woche.Dazu kommt noch,das er keinen Führerschein mehr hat(hab ihn so kennengelernt) und ich ihn am Sonntag immer nachhause fahren muss.Da sein Wohnort am Sonntag nicht mit Bus und Bahn erreichbar ist.Da bin ich dann auch gut zwei Stunden unterwegs.
Bin ich nun wirklich egoistisch,wenn ich weiss er freut sich,aufs Wochenende und auf mich und ich will dieses Wochenende wirklich einfach nur meine Ruhe?Ich freu mich auf unseren gemeinsamen Urlaub über Ostern,da wird er dann auch hier sein,wir haben alle mal paar Tage frei.Ich weiss jetzt schon,das er's nicht verstehen wird....

1

Ja, das ist Egoismus, aber GESUNDER Egoismus, ohne den kaum ein Mensch auskommt.

2

Wenn Du krank bist, bist Du krank. Und in dem Zustand, womöglich mit Fieber, kannst Du nicht fahren, sonder musst Dich ausruhen, um für die Woche wieder fit zu sein.

Es ist halt blöd, dass er so weit weg wohnt, kann er nicht näher ran ziehen, oder ggf zu Euch ziehen?

3

Hallo...
Das zusammenziehen ist geplant,wenn er denn irgendwann mal seinen Führerschein wieder machen kann,weil es ohne Führerschein schlecht ist,hier eine Arbeit zu finden.Aber kann noch dauern...

4

Finde deinen Wunsch legitim, und wenn du dich eh gerade krank fühlst, würde ich die Krankheit einfach bissi aufbauschen (41 Fieber, kann den Kopf nicht halten, schlafe nur...) und das als Grund nennen, warum er nicht kommen kann, denn in dem Zustand kannst Du natürlich nicht ihn nach Hause fahren.

Wenn er das nicht versteht und eingeschnappt ist, würde ich das mit dem Zusammenziehen noch mal überdenken. Sehr rücksichtsvoll auf DEINE Bedürfnisse scheint er ja nicht zu sein, wenn sie mit SEINEN Bedürfnissen korrelieren. Kompromissbereitschaft und Rücksichtnahme sehen anders aus. Sorry, habe mich gerade aus einer langjährigen Beziehung getrennt, in der weitaus mehr Geben als Nehmen angesagt war, bei sowas krieg ich inzwischen sofort Fluchtreflexe.

weitere Kommentare laden
6

Wir sind seit über sechs Jahren in Fernbeziehung und verbringen bewusst ab und zu ein Wochenende getrennt voneinander, um Verwaltungskram oder anderes Liegengebliebenes zu erledigen. Und auch, damit jeder mal tun und lassen kann, was gewünscht ist.

Mein Partner fand es am Anfang auch merkwürdig, dass ich das so möchte, aber inzwischen sieht er die Vorteile ebenso und es ist dann auch immer abgesprochen. Er plant dann ebenso vorher, was er alles erledigen will und hat nicht mehr einen Berg an Kram vor sich, der noch zu tun wäre.

Dein Partner muss das nicht verstehen, er muss es nur akzeptieren, dass man manchmal einfach eine Auszeit für sich alleine möchte. Ich behaupte, einige Ehen gehen u.a. auch deshalb in die Brüche, weil man viel zu viel Zeit miteinander verbringt und sich nicht zwischendurch mal auf sich selbst besinnen kann.

7

Klingt ungesund. Also eure Beziehung jetzt. Dein Bauchgefühl sagt dir doch sehr genau, was Sache ist. Hör darauf! Du sollst also an deinem freien Wochenende Babysitter für deinen Kerl spielen und wenn du es euch „schön“ gemacht haben darfst, ihn noch nach Hause fahren? Arghhh da wird mir bei der Vorstellung schon schlecht. Du brauchst Zeit für dich und das ist völlig legitim.

Mir gefällt nicht wie er darauf reagiert.
Mir gefällt nicht, dass er keinen Führerschein „mehr“ hat. Das passiert ja nicht einfach so.
Mir gefällt nicht, dass du deswegen an deinem freien Sonntag immer zwei Stunden durch die Gegend gurken musst.
Mir gefällt nicht, dass er so „needy“ wirkt.
Mir gefällt nicht, dass er dir keinen Platz zum Atmen lässt und sehr bereit ist, dich mit motzen, schmollen und dem ganzen weiteren Programm der emotionalen Erpressung weichzukriegen.

Sag dem Kollegen, du möchtest die Zeit für dich und ihr seht euch eben nicht. Und dass du für weitere Diskussionen zu diesem Thema nicht bereit stehst.
Grundsätzlich würde ich diese Beziehung nochmal überdenken. In jedem Fall aber Zusammenziehen Knicken, jetzt oder in Zukunft. Ernsthaft. Du wirst diejenige sein, die da draufzahlt, in jeglicher Hinsicht.

Manchmal ist auch ein Kurs/ eine Therapie zum Thema „Wie stehe ich für meine Bedürfnisse ein“ sinnvoll. Viele Frauen und Mädchen werden ja immer noch erzogen, über ihre eigenen Grenzen zu gehen weil die ja nicht so wichtig sind und man möchte doch gefallen, nicht wahr?

Lass den Quatsch. Mach dir ein schönes ruhiges Wochenende ALLEINE.

8

Hallo,

Du bist nicht egoistisch.
Ich finde eher sein Verhalten fragwürdig, wenn er jetzt herumquengelt.

Du brütest zudem scheinbar was aus, da tut einem doch ein Wochenende mit viel Ruhe gut. Und er muss doch auch verstehen, dass Du ihn da nicht herumkutschieren kannst.

Du brauchst die Zeit, Du willst Dich gesund schlafen, es ist wichtig.
Mach ihm das genau so klar.

Ich bin erfahren mit Fernbeziehungen und ab und zu muss man an sich denken.
Mein früherer Freund und ich waren damals beide Studenten und besonders wenn Abschlussprüfungen kamen passierte es oft, dass ein Wochenende abgesagt wurde, weil er oder auch ich mich auf die Prüfungen vorbereiten mussten.
Das war nie schlimm, im Gegenteil man freute sich umso mehr auf das kommende Wochenende.

Bringe ihm das auch so rüber.
Sag ihm Du bist krank, Dich hat es komplett erwischt.
Es nützt ihm ja nichts, neben Deinem Bett zu sitzen und Dir beim Schlafen zuzuschauen. Und am Wochenende drauf seht Ihr Euch wieder in alter Frische und unternehmt dafür umso mehr. Du bist dann gut erholt.

LG

9

Ich finde ihn egoistisch. Er soll mal mit seinem Führerschein zusehen und sich in Richtung bewegen und dich wenn überhaupt entlasten.

Du leg Dich mal schön ins Bett und hör auf deinen Körper. Jeder Brauch mal Zeit für sich.

10

Hi,
du brauchst Zeit für dich, da würde ich gar nicht diskutieren. Sei egoistisch!
Klar ist es traurig für deinen Kerl, dass er sich dann nicht ins gemachte Nest setzen kann, bespaßt und auch noch durch die Gegend kutschiert wird. Der Ärmste. Da muss er natürlich schmollen.
Mann, der Kerl ist erwachsen, er wird‘s schon überleben.
Der „verlorene“ Führerschein setzt ihn nicht gerade in ein positives Licht...

vlg tina

12

Anstatt das an ihm festzumachen, solltest Du Dich selbst fragen, wovor Du Angst hast?

Vermutlich ist Deine größte Angst Nein zu sagen und für Dich selbst einzustehen.

Du gehst davon aus, daß ihn das kränkt und Dein Mitgefühl bestimmt dann Dein Handeln, allerdings bleibst Du selbst dabei auf der Strecke.

Den Mechanismus solltest Du Dir bewusst machen, dann in liebevoller Weise kommunzieren, daß Du "Alleinzeit" für Dich brauchst. Nicht nur Stunden, sonder vllt. auch Tage.

Der Unterschied ist, daß Du die ganze Woche schon nicht 100% in Deiner eigenen Energie bist, weil die Kinder um Dich rum sind. Das ist bei ihm anders. Zudem hat jeder ein anderes Nähe/ Distanz Bedürfnis.

Entscheidend ist jedoch einzig und allein, Dein eigenes Befinden. Kümmere Dich zuerst um Dich selbst und darum, daß Du hast was Du brauchst, inkl. Freiraum zum Seele baumeln lassen.

Sollte er das nicht akzeptieren und verstehen, wie sähe es dann zukünftig in einer Partnerschaft aus, wo Ihr zusammen wohnt?

Vllt. kommt am Anfang etwas Widerstand von ihm, er wird sicher den ein oder anderen Punkt finden, wo er Dich triggert. Behalte aber im Hinterkopf warum Du das tust:
Zeit für mich - ohne Erklärungen oder Rechtfertigungen - ist das nicht die Freiheit die Du haben willst?

13

Geh ich recht in der Annahme, dass er seinen Führerschein erst nach einer MPU wiederbekommt? Tja, die Anforderungen sind hoch und aufwendig und billig ist es auch nicht. Dann soll er mal schön in die Gänge kommen und sich anstrengen, dann hat er seine Pappe wieder und kann selber fahren.
Bis dahin muss er eben zufrieden sein, wenn Du fahren willst.....momentan willst Du nicht und das hat er zu akzeptieren, damit muss er leben.
Ihr freut euch eben auf was Unterschiedliches, das kommt vor. Du Dich auf Ruhe - zieh es durch! LG Moni

Top Diskussionen anzeigen