Und noch eine Frage zu Moderna Impfung während Stillzeit

Ich weiß dass die Frage gefühlt hundert Mal am Tag gestellt wird und ich habe auch schon fleißig mitgelesen... trotzdem lässt mich die Frage nach Spätfolgemöglichkeiten beim Kind nicht los. Wir wissen doch noch so wenig über die Antikörper-annahme von Babies die ja bekanntlich noch kein ausgereiftes Immunsystem haben und ob dadurch z.b. Immunkrankheiten getriggert werden (so in einem der Fachbeiträge,die ich gelesen habe). Nun stehe ich da, habe einen Termin für die Impfung mit Moderna nächste Woche, mein Mann ist chronisch lungenkrank und meine Tochter, 10 Monate, wird noch vier Mal in 24 Std gestillt...was mache ich? Bzw. Wie würdet ihr entscheiden oder mit welcher Argumentation habt ihr euch (für/gegen) entschieden?
Dazu muss ich sagen, dass ich schon bei dem impfzentrum angerufen habe, da auf meiner Einladung der Satz steht: wenn Sie schwanger sind oder stillen können Sie ebenfalls nicht geimpft werden"....dort meinten die nur, wenn mein Frauenarzt es befürwortet, darf ich trotzdem kommen und es machen? Hähhh??? Und trotzdem ankreuzen dass ich stille oder wie? Wie sieht ihr das ganze, ich bin wirklich hin und her gerissen..
Sorry für den langen Text...

1

Hi,
ich habe mich stillend (meine Tochter ist schon 2 und wird noch 2-3 Mal nachts gestillt) impfen lassen, allerdings mit Biontech. Der Wirkmechanismus ist ja aber meines Wissens nach derselbe.

Ganz ehrlich? Ich habe mich in der Stillzeit meiner Kinder (ich stille immer recht lange) auch gegen Grippe und Keuchhusten (war ne Kombiimpfung, da war noch mehr dabei) impfen lassen und mir da auch keine großen Gedanken gemacht.

Die Corona mRNA Impfung geht nach bisherigem Wissen nicht in die Muttermilch. Meine Ärztin hat mir das so erklärt, dass der Impfstoff in den Armmuskel gespritzt wird und das dortige Gewebe Antikörper produziert. Warum sollte der Impfstoff in der Muttermilch landen? Im Idealfall bekommt dein Baby Antikörper und ist dadurch geschützt.

Ich wurde beim Hausarzt geimpft und niemand wollte wissen, ob ich stille. Ich hätte es verschwiegen, um die Sache nicht unnötig zu verkomplizieren. Grundsätzlich ist Stillen kein Grund eine Impfung zu verweigern, allerdings ist es für den Arzt haftungstechnisch vielleicht schwierig. Er impft dich stillend, 3 Wochen später kriegt dein Baby Epilepsie (oder sonst was, hat nix mit der Impfung zu tun), du verklagst den Arzt. Für ihn dumm gelaufen.

Alle Fachgesellschaften weltweit (RKI, WHO,...) halten ein Risiko durch die Impfung für Stillende/Baby für sehr unwahrscheinlich.

Wenn du es nicht verschweigen willst, würde ich den Frauenarzt fragen, ob er die Impfung befürwortet und ob er dir das schriftlich geben kann.

Liebe Grüße

2

Hi. Ich kenne viele die noch Stillbabys haben und sich impfen lassen. Meine Tochter ist fast 11 Monate alt und ich stille auch noch recht häufig und lasse mich heute impfen.
Ich bekomme Biontech. Denke aber das es zwischen Moderna und Biontech nicht soviel Unterschied gegen wird. Ich denke auch nicht das es Spätfolgen haben wird. Aber das weiß man wirklich erst in ein paar Jahren. Vg

3

Ich würde impfen. Grund: das Bundesamt für Gesundheit in der Schweiz schätzt die Risiken als gering ein. Beiträge zu dem Thema gibt's viele, ich verlasse mich darauf, dass Experten die sinnvoll gewichten und dann die Bevölkerung informieren. Auf lange Sicht gibt es vermutlich zwei Alternativen: Entweder impfen oder die Krankheit auf natürlichem Weg kriegen. Das Komplikationsrisiko bei letzterem ist höher. Das Risiko ist nie Null, egal wie du dich entscheidest.

4

Ich danke euch sehr für eure Einschätzung!
Vermutlich ist es wirklich so dass das Risiko einer Erkrankung viel höher ist als das der Impfung, ich weiß eigentlich gar nicht warum ich bei dieser Impfung so anders denke als sonst (bin eigentlich eine Befürworterin). Vermutlich einfach Dank der Neuigkeit der Technologie und der Fällen von nekrolepsie bei der Schweinegrippe vor ca 10 Jahren...werde einfach nochmal mein Frauenarzt sprechen meine Hausärztin hat mich gestern /am Freitag abblitzen lassen dass sie keine Stillende ohne Risikoprofil impfe....
Liebe Grüße und schönes Wochenende

Top Diskussionen anzeigen