Erfahrungen corona Schnelltest Rachenabstrich

Hi!
Ich habe heute ein Corona Schnelltest beim Arzt bekommen per Rachenabstrich.
Ich empfand es weder als unangenehm, noch musste ich würgen...hat lediglich gekitzelt.
Jetzt habe ich Angst der hat es nicht richtig gemacht...
Hat sonst jemand die gleiche Erfahrung gemacht? Ich habe sonst nur Horrorgeschichten gehört 😬

1

Hallo!

Erst einmal: auch bei einem Schnelltest sollte nicht nur ein Rachen, sondern auch ein Nasenabstrich gemacht wird.
Wie unangenehm der Rachenabstrich ist, hängt von der individuellen Empfindlichkeit ab. Wenn Du generell keinen ausgeprägten Würgereiz hast, musst Du auch beim Rachenabstrich kaum oder gar nicht würgen. Unangenehmer ist in der Regel der Nasenabstrich, hier hängt es aber auch von der Erfahrung desjenigen ab, der den Abstrich nimmt. Wenn der untere Nasengang gut getroffen wird, ist der auch lediglich etwas unangenehm.

Ob der Abstrich bei Dir jetzt richtig gemacht wurde oder nicht, kann ich also nicht anhand Deiner Empfindungen nachvollziehen. Wichtig ist aber, dass mit dem Stäbchen nicht nur kurz die hintere Rachenwand berührt wird, man muss mit dem Stäbchen richtig über die Rachenwand wischen.

LG

2

Hallo,

ich bin ex. Altenpflegerin wir müssen ihn 2x wöchentlich machen lassen. Wir empfinden ihn alle als unangenehm. Niemand kann von sich behaupten halb so wild. Klar es muss sein sehen wir auch ein aber wir sind froh wenn diese wöchentlichen Abstriche bald ein Ende haben.

Lg Christin aus Hamburg #winke

3

Hi,

das ist Empfinden eines jeden Menschen.

Bei einem tut es weh, beim anderen kitzelt es nur.

Wenn bei mir dieser lausige Würgereiz nicht wäre, würde ich es gar nicht merken. Aber ich würge schon, wenn der Stab noch kilometerweit von mir entfernt ist 🤣🤣🤣. Mir tut echt derjenige leid, der mich abstreifen muss.

Unsere beiden Kids hat das auch überhaupt nicht gejuckt. Die Nase war unangenehmer, sagten sie jedenfalls.

Natürlich hat er es richtig gemacht, auch wenn Du nichts gespürt hast.

LG
Caro

4

Hallo,
Bei mir wurde vor Weihnachten ein Antigen- Schnelltest gemacht. Der Hausarzt führte diesen durch. Im Rachen fand ich es ok, aber er nahm noch einen Abstrich aus der Nase und das fand ich furchtbar. Das Stäbchen führte er so weit in die Nase ein dass es hinten am Rachen wieder rauskam.
Meine Nase brannte noch stundenlang.
Testergebnis war negstiv

5

Und hattest du einen würgereiz oder hat es nur “gekitzelt”? Ich könnte nicht mal sagen, dass ich es im Rachen gespürt hätte, eher an der Zunge hinten 🤷🏻‍♀️

6

Also ich habe bereits zwei Tests hinter mir und meine Erfahrug ist, dass es doch auch auf den Arzt ankommt, der den Test durchführt.

Das einemal empfand ich den Nasenabstrich als total unangenehm und der Rachenabstrich war halb so wild, ohne würgen (Hausarzt). Beim zweiten Mal (in der Klinik) war es genau anders herum; der Nasenabstrich war ok, dafür musste ich beim Rachenabstrich würgen.

Und ich denke nicht, dass sich mein Würgereflex in 5 Monaten geändert hat

7

Meinst du damit, dass der eine Arzt es vielleicht nicht richtig gemacht hat oder einfach nur vorsichtiger durchgeführt?

8

Das kann ich leider nicht beurteilen, da ich ja keine Medizinierin bin. Aber auf jeden Fall haben sie es unterschiedlich gemacht.

9

Ich hatte 2 Tests, der erste war auch harmlos, der zweite wurde mir gefühlt bis ins Hirn gestochert( Lg Ärztin muss das so sein sonst ist das Ergebnis nicht unbedingt aussagekräftig)

10

Ich werde regelmäßig getestet, immer Nase und Rachen. Nase empfinde ich als sehr unangenehm und schmerzhaft. Würgen musste ich bisher immer, wobei es deutliche Unterschiede gab. Ein Kollege tupfte eine Millisekunde in den Rachen und die Nase, andere kratzten gefühlt an Gehirn und Magen. Ich denke dass es sowohl auf dein Empfinden als auch auf den Tester ankommt. Mir wurde auch schonmal nur in der Wangentasche abgestrichen 😑

Top Diskussionen anzeigen