SSW31 Geschwisterkind in Kita - Corona

Hallo,

mein kleiner geht seit 1.9 in die Kita.
Bin grad sehr am hadern mit mir ob ich das tun soll. Bin der SSW31 und denk mir wenn der kleine Corona mit nach Hause nimmt? Mir bereitet das gerade echt schlaflose Nächte.
Ich bin zuhause und Kita ist bei uns kein Muss. Wie macht ihr das in der Schwangerschaft?

1

Dann dürftest du dein Kind wahrscheinlich die nächsten Jahre nicht in die Kita geben....wer weiß wie lange das mit Corona bleibt. Ich würde es nur nicht machen, wenn in meiner unmittelbaren Umgebung ständig Corona Fälle auftreten. Das ist bei uns nicht der Fall. Meine Kinder gehen zur Schule und zur Kita

2

Bitte lass ihn nicht zu Hause. Die isolation und fehlende Kontakte zu gleichaltrigen können langfristig fatal für dein kind sein.
Die meisten coronafälle laufen symptomfrei oder nur mit leichten symptomen. Und die wahrscheinlichkeit dass du dir corona im laden beim einkaufen holst oder wo anderst in der öffentlichkeit ist größer.

3

Ich gebe meinen Vorschreiberinnen in jedem Punkt Recht.
In der Kita verteilen sich meiner Meinung nach viel schlimmere Erreger als Covid-19.
Klar herrscht zur Zeit die Pandemie und dass man sich Gedanken darum macht, ist völlig legitim, aber das brauchst du nicht. Es wäre viel schlimmer für dein Kind, wenn es fern von anderen Kindern bleiben muss. Immerhin gehst du doch garantiert auch mit ihm auf den Spielplatz oder?
Mein Sohn kommt in den Kindergarten und ich mache das ganz normal weiter so. Die Eingewöhnung ist halt unter Corona eine andere, aber das stört mich und meinen Sohn nicht. Bei uns im Ort gab es lediglich drei bestätigte Fälle. Ich hab bis zum BV in der Klinik gearbeitet, in der alles Coronainfizierten behandelt wurden. Ich habe nichts abbekommen. Zumindest nicht, dass ich wüsste. Und wenn, dann hätte ich es bestimmt an meinem Mann gemerkt, denn er gehört durch sein Asthma und die damit verbundene Anfälligkeit auf eine Pneumonie zur Hochrisikogruppe, die ja in den meisten Fällen einen schwereren Verlauf haben.
Versuch dich zu entspannen, immerhin gelten nun ja auch in Kitas und anderen Einrichtungen gewisse Regeln, die es vorher nicht gab. Corona wird auch bald keine Rolle mehr spielen, wenn erstmal ein Impfstoff auf dem Markt ist. Das würde nämlich das Ende der Pandemie bedeuten und dabei gibt es corona dann trotzdem noch... Die Pandemie ist eigentlich nur ein anderes Wort für "wir wissen nicht genau was du bist und haben auch nichts, was dich aufhält, aber das finden wir alles schon noch heraus.".

4

Hallo meine tochter hatte am 17.8 eingewöhnung zur kita.. diese konnte sie nur 3 tage erleben da mein sohn ins kh musste und sie krank wurde nach zwei wochen wo beide dann einigermassen gesund waren schicke ich meine tochter wieder zur eingewöhnung in die kita für eine Stunde.. und danach der anruf in ihrer gruppe ein corona fall. Sofortige Quarantäne wurde von der stadt ausgesprochen und durfte wieder 2 wochen zuhause bleiben und jedentag fieber messen mittlerweile sind die zwei wochen vorbei und meine tochter hat sich nicht angesteckt und bin zum entschluss gekommen meine tochter erstmal nicht mehr dorthin zu schicken ...

5

Hi!
Ich bin, genau wie du, in der 31. SSW.
Mein 2 Jähriger geht seit dem 1. Lebensjahr in den KiGa, also bereits seit über einem Jahr.
Ich bin, nach der Corona-Pause, überglücklich, dass im KiGa wieder Normalbetrieb läuft.
Der kleine Große hat den KiGa sehr vermisst.
Aufgrunddessen käme ich nicht auf die Idee ihn zu Hause zu lassen.
Ich bin natürlich auch froh, wenn ich die SS coronafrei überstehe, aber ich denke, wir sind in der 31. SSW schon so weit fortgeschritten, dass wir uns (hoffentlich) nicht allzuviele Gedanken um eine mögliche Corona Erkrankung machen müssen.
Ich sehe das auf jeden Fall relativ entspannt, aber wir haben in unsere Einheitsgemeinde derzeit auch keinerlei Fallzahlen und auch die im Kreis sind sehr gering.
Vielleicht wäre ich bei steigenden Infektionsraten nervöser.

Entscheiden kannst du es letztendlich nur selbst.
Wenn ihr den Kleinen allerdings gerade erst eingewöhnt habt, müsstet ihr die Eingewöhnung vermutlich wiederholen, sobald er dann irgendwann wieder in die Kita gehen soll, er hatte ja so kaum Zeit sich daran zu gewöhnen.


Alles Gute und bleibt gesund!
LG sitty mit großer Liebe an der Hand (2 Jahre) und Ü-Ei im Bauch (30+2)

6

Hallo,

Wenn du ihn zu Hause lässt, dann sei auch so konsequent und melde ihn komplett ab und stelle den Platz einer Familie zur Verfügung, die ihn benötigen bzw. Nutzen.

Dein Kind kann tausende Krankheiten aus der Kita mitbringen und davon sind viele gefährlicher für Schwangere und Säuglinge als Corona. Corona wird uns noch Jahre begleiten und die neusten Studien zeigen, dass eine Kind zu Kind Ansteckung sehr unwahrscheinlich ist.

LG Morgain

7

Das mit dem Kita Platz sehe ich zwar auch so, aber dadurch kann leider nicht immer gleich ein neues Kind nachrüsten... Ich hatte mich auch schon bei einer Freundin beschwert, dass so viele Plätze nicht besetzt werden, weil die Eltern ihre Kinder einfsch daheim lassen und die arbeitende Gesellschaft gucken muss wie sie mit dem Kind jonglieren können, damit weiterhin Geld in die Haushaltskasse fließt. Denn viele sind auf ihren Job angewiesen und können es sich nicht leisten daheim zu bleiben und die Kinder betreuen. Dann meinte sie zu mir, dass die meisten freien Plätze wohl als Puffer frei bleiben, zumindest bis Ende des Jahres, falls nochmal ein Anstieg der Infektionszahlen entsteht und man die Kitas wieder schließen muss. Zudem wollen die die Eingewöhnungen versuchen so gering wie möglich zu halten. Bei den Kindern ab 3 geht das zwar nicht, aber die Kids unter 3. Ob das nur hier und in Hessen der Fall ist, weiß ich natürlich nicht, aber eventuell ist es ja bundesweit so?!

8

Sorry, die Freundin ist stellvertretende Leitung im Kindergarten

weitere Kommentare laden
10

Hallo, bin in der 39. Woche und meine Tochter geht in den Kindergarten.
Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen