Blähungen

Mein Sohnemann ist gerade 13 Wochen alt. seit der Geburt kämpfen wir mit Blähungen und den dadurch verbundenen Bauchschmerzen wenn diese nicht abgehen.
Wir sind mittlerweile bei Beba Sensitiv gelandet als Flaschennahrung. Es ist nicht viel besser aber immerhin etwas.
Wir haben wirklich alles probiert, Mütterberatung und Hebamme wissen auch nicht weiter. Der Kleine hat wahrscheinlich Neurodermitis seinem Hautbild nach. Er schreit über den ganzen Tag verteilt, die Spitze ist ganz klassisch abends.
Er hat schreckliche Blähungen teilweise bis zu 30 minuten nur gepupse bis der nächste schub/ die nächste flasche kommt. dazwischen geweine und gequengel und gedrücke.
Wir benutzen bereits Fencheltee, Flatulex, Bigaia Tropfen, Anti Kolik Schoppen etc. etc.
er wird fast den ganzen Tag im Fliegergriff getragen, sonst schreit er. Trage akzeptiert er nur kurz. Kirschkernkissen und Bauchmassage sowie nackig sein lassen machen wir so oft wie möglich.
viburcol und kümmelzäpfchen bringen nur sehr kurzzeitig etwas.
Ich bin langsam echt ratlos. er windrt sich und presst wie ein wilder oder weint und drückt 🥺 Der Stuhl ist extrem stinkend und grün. kann aber soviel ich weiss von der nahrung kommen. haben sie noch einen tipp?

Liebe hopemi,
in seltenen Fällen kann hinter starken Blähungen auch eine Kuhmilchallergie stecken. Gerade, wenn Ihr Sohn auch noch Neurodermitis hat. Wurde das schon einmal vom Kinderarzt abgeklärt? Das wäre eventuell noch eine Erklärung. Sprechen Sie am besten dazu mit Ihrem Kinderarzt.
Liebe Grüße
Mike Poßner

Top Diskussionen anzeigen