Beba Pre Ha & Bebivita Pre?

Hallo 😊
Ich befinde mich in der 38 ssw mit meinem ersten Wunder 🥰

In dem KH in dem ich entbinden möchte wird Beba Pre Ha gegeben. Kann ich zuhause problemlos Bebivita Pre geben? Oder muss ich irgendwas beachten?

Vielen Dank

Hallo Septemberbaby19,

grundsätzlich gilt Muttermilch ist das Beste für jedes Baby. Daher ist es am Beste für dein kleines Wunder in den ersten 4 bis sechs Monaten voll zu stillen. Gerne auch länger, denn es spricht überhaupt nichts dagegen, länger Muttermilch zu geben.
Wenn du aus persönlichen Gründen nicht stillen möchtest oder kannst, muss eine spezielle Säuglingsmilchnahrung gegeben werden, die dem Alter des Kindes angepasst ist. Grundsätzlich unterscheidet man zwei Gruppen von Säuglingsmilch:
Wenn ein familiär bedingtes Allergierisiko besteht und dein Baby nicht oder nicht ausschließlich gestillt wird, sollte vorbeugend eine hypoallergene oder HA Nahrung gegeben werden. Von einem erhöhten Allergierisiko spricht man, wenn mindestens ein Elternteil und/oder ein älteres Geschwisterkind eine allergische Erkrankung wie Heuschnupfen, Asthma oder/und Neurodermitis haben. Besonders hoch ist das Allergierisiko eines Kindes, wenn beide Elternteile dieselbe Allergie haben. Dieses Risiko kann jedoch gemindert werden, wenn das Baby in den ersten 4 bis 6 Monaten gestillt oder zu oder ausschließlich mit einer HA Nahrung gefüttert wird, deren allergierisikomindernde Wirkung in Bezug auf das Milcheiweiß in klinischen Studien bestätigt wurde.
Wenn kein familiär bedingtes Allergierisiko besteht und du nicht stillen möchtest/kannst spricht nichts dagegen eine normale Anfangsmilch der Stufe Pre zu füttern.

Liebe Grüße,
Mike

Top Diskussionen anzeigen