Geburtsplanung

Guten morgenr meine lieben,

Heute ist der termin zur geburtsplanung im Krankenhaus. Vor kurzem wurde Diabetes festgestellt, ich bin nun insulinpflichtig, das baby ist recht groß und ich hatte bereits ein Kaiserschnitt.

Mal sehen was die Ärzte heute sagen, was auf mich zukommt.

Drückt mir die Daumen, dass die Diät und das spritzen schon was gebracht hat und eine spontane Entbindung nicht ausgeschlossen wird.

Sonst ist ja alles gut darum jammer ich nicht groß rum. Bin jetzt 34+5 und hab halt das was alle Schwangeren gerade auf die nerven geht.

Euch ein schönen Tag

1

na wie lang ist denn dein KS her? Sag denen, wenn du dir eine spontante Geburt wünscht. Man, äh Frau, hat da schon durchaus einen Einfluss drauf :-)
Klar, wenn es physisch nicht geht, ist das eben so, aber man kriegt ja auch größere Kinder heil raus :) nicht das Gewichtig ist entscheidend sondern der Kopfumfang :))
Daumen sind gedrückt, Alles Gute!

2

Also, geschätztes geburtsgewicht liegt bei 4500-4800 Gramm. Also recht ordentlich.

Der Arzt sagte da muss man ganz klar von geburtsverletzungen sprechen. Und nicht nur dammriss sondern auch beckenboden Verletzungen usw.

Also er würde mir zur Einleitung in der 38.-39. Ssw oder zum Kaiserschnitt raten.

Kommt das kind früher schaut man erstmal wie es liegt usw und evt kann ich es dann spontan versuchen.

Mein Gefühl geht gegen die Einleitung. Drei Tage, die ich da liege und mir ständig ein Arzt gel in die scheide schmiert, ctg usw...

Ich hab halt auch eine kleine Tochter die betreut werden muss und es ist nicht nur klar wann die Einleitung wirkt, sondern ob ich es überhaupt dann schaffe spontan zu entbinden.

Der kopfumfang ist ok, aber der bauch bei dem baby sehr viel größer als normal. Also sprich bei mehr als 95 pertille. Das wäre daher schon auch ein Problem bei der Geburt.

Ich wollte nie einen Kaiserschnitt, aber nun sieht es ganz danach aus.

3

Hey pcb,
Kann deinen Entschluss voll verstehen. Einleitung, wenn weder du noch das Kind geburtsreif sind , lösen mindestens genauso viel Stress aus wie ein Kaiserschnitt. Und die meisten Eileitungen bei unreifem Befund enden ja eh mit nem Kaiserschnitt...
Würde halt den Termin so spät wie möglich legen...

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen