Schwanger nach Spätabort, die Angst als täglicher Begleiter :(

Hallo liebe Kugelbäuche!

ich muss das einfach gerade loswerden, da es mich mit jedem Tag mehr beschäftigt und innerlich zerfrisst.

Mein Mann und ich sind im Dezember 2016 auf natürlichem Weg schwanger geworden. Wir mussten unseren Sohn im April 2017 leider zu den Sternen ziehen lassen. Ich hatte eine unbemerkte Infektion, diese löste Wehen aus und es war nichts mehr aufzuhalten damals. Unser Sohn verstarb einige Minuten nach der Geburt.

Jetzt bin ich wieder schwanger, endlich. Nach einer IUI, einer ICSi, hat die erste Kryo uns zu unserem Nachfolgewunder gebracht und ich bin mittlerweile in der 19. Ssw.
Und ich habe einfach so unglaubliche Angst, dass ich es wieder verlieren werde. Dieser Gedanke drängt immer stärker hervor.

Schon damals hatte ich in der ersten SS immer wieder Probleme mit Pilzinfektionen, und auch diesmal bin ich schon das ein oder andere Mal aufgrund gelblich/grünem Ausfluss bei meiner Gynäkologin gewesen. Jedes Mal bekomme ich Fluomizin und soll danach mit Milchsäurebakterien meine Flora wieder aufbauen.

Ich habe außerhalb der SS keinerlei Probleme mit irgendwelchen Pilzen, nur scheine sehr anfällig in der SS zu sein. Und damals war es genauso.... Ich habe einfach panische Angst.

Ich bin in dieser SS alle 2 - 3 Wochen bei meiner Gynäkologin, sie macht immer einen Abstrich und schaut immer den Gebärmutterhals und den Muttermund an.
Letztes Mal hat sie sogar einen Abstrich auf Bakterien gemacht, der eingeschickt wurde. Da war aber Gott sei Dank nichts!!

Jetzt nutze ich 2x wöchentlich Vagiflor zur Vorbeugung. Gestern Abend wieder grünlich/gelber Ausfluss, kein Jucken oder Brennen (habe ich nie).

Ich habe jetzt eigenständig nochmal Fluomizin eingeführt, dies beseitigt alle Pilze und bakteriellen Infektionen. Montag habe ich den nächsten Termin bei meiner Gynäkolgin.

Je näher ich dem damaligen Termin der Geburt komme (damals 22+3) umso mehr habe ich Kopfkino.

Was kann ich nur machen? #schmoll

loeckcheen

1

Hallo,
mein Beileid zu eurem Verlust! #kerze Deine Angst kann dir wahrscheinlich leider keiner so leicht nehmen. Es ist ja auch einfach schrecklich, was euch da passiert ist, ein schmerzlicher Verlust. Deine Angst ist ja erst mal ein gesunder und guter Schutzmechanismus, macht einem das Leben nur leider extrem schwer in der Schwangerschaft. :-( Ich hatte "nur" 3 Fehlgeburten im späteren ersten Trimester und hatte in der 4. Schwangerschaft trotzdem bis zum Schluss Angst. Hast du diese PH Handschuhe, mit denen man Zuhause selbst testen kann? Das wäre vielleicht eine Möglichkeit, dich selbst zu beruhigen, bis du dann die Möglichkeit hast zum Arzt zu gehen. Vielleicht, auch wenn es für viele übertrieben klingt, aber erst mal auf Sachen wie schwimmen, Sex etc verzichten? Und ansonsten denke ich, tust du schon alles, was man tun kann. Du bist regelmäßig beim Gyn, du achtest auf deinen Körper und die Signale. Also eigentlich alles richtig was du tust...hoffentlich wird es nach dem Zeitpunkt der letzten Geburt etwas leichter und dann ist vielleicht das nächste Ziel 24+0, Lebensfähigkeit. So könnt ihr euch von Ziel zu Ziel hangeln. Eine unbeschwerte Schwangerschaft hat man so natürlich leider nicht, aber wenn der/die Kleine da ist, weiss man ja, wofür man diese Ängste Monate lang ausgestanden hat. Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass die Sorgen erträglicher werden und dass ihr in einigen Monaten euer gesundes Kind in die Arme schließen könnt. #klee
LG

3

Liebe Blume,

erst einmal vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Du hast Recht, ich werde vermutlich erst aufatmen können wenn der Punkt der Überlebensfähigkeit gekommen ist. Das war damals auch ja wirklich grenzwertig. Nur 2 - 3 Wochen weiter und unser Junge hätte vermutlich eine Chance für das Leben gehabt.

Dinge wie schwimmen gehen, Sauna, Geschlechtsverkehr etc. findet auch schon gar nicht statt. Ich treffe alle Vorkehrungen die ich machen kann aber dennoch fühle ich mich schlecht und es kommt mir vor als müsste ich mehr tun. Aber ich weiß nicht was. PH Teststreifen habe ich ebenfalls. Ich stelle fest das ich manchmal eher bei 4,7 bin anstatt bei 4,0. Gestern abend auch und daher habe ich also gestern wieder mit dem Fluomizin angefangen. Trotzdem werde ich meine Ärztin am Montag sicherlich wieder verrückt machen...

Vielen lieben dank und herzliche Grüße an Dich!

2

Hallo, tut mir leid was du durchmachen musstest!
Um auf deine letzte Frage zu antworten... Du kannst leider nichts tun...
Das ist hart, aber so ist es leider...

Du gehst ja schon alle 2-3 Wochen zum Arzt und bislang war ja alles in Ordnung.
Es ist ja gut, dass du so engmaschig kontrolliert wirst.

Ich hab in der 9. SSW einen Zwilling verloren. Ganz unbemerkt. Dann liegt man da und bekommt gesagt, dass das Herzchen nicht mehr schlägt. Vor jedem Termin habe ich solche Angst, sowas wieder zu hören... Zum Glück geht es unserem zweiten Würmchen aber sehr gut und ich bin nun ab heute in der 20. SSW. Die Angst bleibt trotzdem und das sicher bis ich das kleine in meinen Armen halte...

Versuche positiv zu denken. Kannst du das kleine schon spüren?
Ich spüre seit der 18. SSW als was, und so langsam bin ich mir schon fast zu 99% sicher, das ist das Baby. Jedes mal wenn ich etwas spüre beruhigt mich das etwas...

Fühl dich gedrückt.
Wünsche dir alles gute weiterhin!

4

Danke liebe tahu auch für deine Antwort!

Ich spüre das Baby auch seit ein paar Tagen, also ich habe es bereits 15./16. Woche mal kurz gespürt aber dann wieder einige Zeit nicht. Jetzt seit ungefähr zwei Tagen habe ich meist am Vormittag kurz und am Abend dieses innerliche Blubbern welches ich spüre. Ich denke auch es ist das Baby. Aber selbst dieser Gedanke kann in meinem Fall leider nicht viel beruhigen. Denn auch wenn sich das Baby bewegt, heißt es nicht das ich mir nicht schon längst wieder eine Infektion eingefangen habe. Unser 1. Kind ist auch lebendig geboren und knappe 15 Minuten später erst verstorben.... Also selbst Kindsbewegungen können mich da nicht ruhiger stimmen :(

Alles Gute auch für dich und dein Würmchen, es tut mir sehr leid dass ihr das zweite habt gehen lassen müssen.

Alles Liebe für dich!

5

Das tut mir sehr leid. Tipps hast du ja schon ausreichend bekommen. Bei mir wurde es etwas besser, als der vorherige Zeitpunkt des Abortes vorüber war und ich habe Bryophyllum genommen (nach Bedarf). Es hat mich immer wieder aus diesem Panik Modus herausgeholt.... vor allem Abends. Alles Gute für dich!!

6

Bryo habe ich auch noch aus der Kinderwunsch Zeit... Ich werde es mal probieren. 3x täglich 5 Kügelchen?

Danke für den Tipp!

9

Ich habe es in Pulverform.... habe es phasenweise gelöffelt😅 Ich habe es tatsächlich nach Bedarf genommen, bei Panik mal einen halben Teelöffel.... meine Hebamme meinte, da kann man grundsätzlich nichts verkehrt machen 😬 Mein Sohn ist vor vier Wochen geboren und sehr, sehr entspannt😅

7

Versuch es parallel mal mit dem Multi Gyn Acti Gel ... gibts bei dm und hilft immer super bei mir! Darf man auch in der SS verwenden.

Dir alles Gute!

8

Gut zur Desinfektion ist Octenisept Vaginaltherapeutikum... Das greift bei mehr Keimen als Vagihex z.B.

das würde ich machen und dann jeden Tag oder jeden zweiten Tag Döderlein..

Ich kenne deine Angst, ich habe zwar kein Kind wegen einer Infektion verloren, aber auch im 6.Monat..

Versuche, dich an kleinen Zielen festzuhalten.. in 6 Wochen ist die Lebensfähigkeit erreicht ungefähr.. Dann in 11 Wochen die Grenze, an dem ein Kind meist ganz ohne Folgeschäden früher geboren werden kann..

Somit hast du die schlimmste Zeit der Angst schon fast hinter dir..

Und, wenn du deine Flora im Griff behälst, ist eine Wiederholung deines Erlebnisses sehr, sehr unwahrscheinlich bzw. ausgeschlossen.

Hast du PH-Handschuhe?

10

Hallo liebes

Schön von dir zu lesen😌
Deine angst verstehe ich gut so gut wie nur wir sternenmamas es verstehen können.

Für mich persönlich wurde die angst nie besser auch heute noch ,wo der kleine schon 3mt alt ist, ist die angst um ihn da.
Meine ss , mit unserem regenbogenbaby, war auch überhaupt nicht einfach oder leicht.

Was mir geholfen hat waren kleine ziele, kleine meilensteine, und wenn ich ehrlich bin...in meinem fall der fetaldoppler.
Für dich könnte ich mir so ph teststäbchen vorstellen?
Evt gibt die deine fa welche oder du kannst sie bestellen/kaufen.
Tampons in olivenöl soll super helfen um alles wieder ins gleichgewicht zu bringen.
Wurde mir von meiner fa nach der ss geraten( in der ss weiss ich nicht ob man es darf)

Und zum schluss meine liebe, ich musste mir zig mal immer und immer wieder sagen...
Dies ist ein anderes baby, eine andere ss, eine neue situation , musste mich zwingen dem kleinen eine chance zu geben, mir zu zeigen dass alles gut kommt denn sind wir ehrlich...unsere folgewunder sollten auch eine unbeschwerte mama geniesen dürfen.

Alles gute dir und dem kleinen keks.
Tanja mit Noah an der hand und 👼🏻Leon für immer im 💙.

11

Liebe cerri,

schön das du dich meldest! 3 Monate ist euer Noah schon wieder #verliebt die Zeit fliegt.

Ich denke auch immer wieder, dass dies eine neue Schwangerschaft ist, eine ganz andere. Aber ich habe eben so viele Parallelen zu der SS mit unserem Sternchen Julius. Und das macht es echt immer wieder schwierig... Der ET ist wieder im August, und somit fällt ja auch die damalige Ssw wo wir unser Sternchen verloren haben wieder in den selben Monat usw.

Dann diese lästigen Pilzinfektionen, die immer wieder auftauchen, die ich damals auch hatte. Das macht mich zwischendrin echt fertig! #schmoll

Und gestern haben wir erfahren dass es definitiv wieder ein Junge wird.

Ich arbeite mich auch Stück für Stück vor, Anfang - Mitte April wird für mich die wohl schlimmste Zeit werden, da sind wir wieder in der 22. / 23. Ssw , so wie damals. Und danach arbeite ich mich langsam vor bis zur Grenze wo der kleine eine Überlebenschance hat. Und ab der 30. Ssw kann ich denke ich ruhiger werden weil ich weiß das falls jetzt etwas passieren würde, die Chancen ganz gut stehen.

Ich versuche positiv gestimmt zu sein/bleiben :-)

Danke für deine Worte und alles erdenklich Gute für Dich und deine Familie, euren kleinen Noah und auch herzlichen Gruß nach oben zu eurem Leon #stern#kerze

Viele Grüße
loeckcheeen mit Julius #stern fest im Herzen und Regenbogenbaby (19. Ssw) unterm Herzen #herzlich

Top Diskussionen anzeigen