Blasinstrument spielen nach der Geburt

Hallo,

ich habe im Juni entbunden und habe vorher Klarinette gespielt, nicht als Beruf, aber doch sehr viel, war in einem Orchester und habe jeden Tag geübt.
Beim Spielen wird der Beckenboden nach unten gedrückt (so hat man mir das jedenfalls beigebracht). Jetzt bin ich total unsicher, ob ich denn "schon" wieder spielen darf. Irgendwie fühlt sich's noch nicht so toll an.
Ich kann zwar auch spielen und dabei den Beckenboden anspannen, da klingt der Ton aber nicht so schön wie ich mir das wünsche.

Kann mir jemand von seinen Erfahrungen berichten? Wann habt ihr wieder angefangen zu spielen, egal mit welchem Blasinstrument? Hat sich das negativ auf den Beckenbodenausgewirkt?

Wär super, wenn mir jemand antworten könnte, mein FA und meine Hebi wissen beide nicht so recht, was sie mir sagen sollen, weil sie beide kein Instrument spielen. Im Internet hab ich dazu auch nichts Brauchbares gefunden.

Vielen Dank und Liebe Grüße
Klara

1

Bei jedem Atemzug, den man macht (zumindest bei aufrechter Körperhaltung #schein) übt man Druck auf das Zwerchfell aus und dieser Druck wird an den Beckenboden weitergeleitet. Daraufhin zieht sich der Beckenboden reflektorisch zusammen, wird also gewissermaßen trainiert.

Wenn man ein Blasinstrument spielt, atmet man im Grunde ja tief ein (und hält die Luft). Ich glaube nicht, dass das schädlich ist. Sonst müssten ja alle Blasbläserinnen Beckenbodenprobleme haben... #kratz

;-)

Da Deine Entbindung jetzt ja schon 4-5 Monate her und die Rückbildungsgymnastik vermutlich abgeschlossen ist, denke ich, dass Du auf jeden Fall wieder spielen kannst.

LG Steffi

2

Hallo Klara,

ich hab vor der ersten SS Saxophon und Klarinette gespielt (ca. 2x wöchentlich, Orchester und Band) und meine damalige FÄ hat mir geraten damit aufzuhören ab ca. der 20.SSW weil Baby dann mithört und das zu laut ist. Ich war brav, Mina ist mittlerweile fast 16 Monate alt, ich bin wieder schwanger und entbinde die nächsten 8 Wochen.... und habe nicht wieder angefangen mit spielen. Ich hatte einfach noch keine Gelegenheit dazu! Und nach der 2. Geburt wird es wohl noch weniger Gelegenheit dazu geben...

LG Tanja

3

Törööööö!!!
Ich spiele Saxophon, und habe bis zur Geburt gespielt. Nach der Geburt habe ich nach ca. 2 Wochen wieder angefangen, als ich nach leichtem Dammriss wieder schmerzfrei gerade sitzen konnte.
Hat meinem Beckenboden nichts ausgemacht.

Viel Spass!!!

Top Diskussionen anzeigen