Dammriss Revision

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mal eine Frage. Ich habe nun vor 6 1/2 Wochen meinen Sohn entbunden. Er ist mein erstes Kind. Bei der Geburt habe ich unter anderem einen Dammriss zweiten Grades davon getragen. Bei einer Nachuntersuchung im KH kam dann raus, dass dieser Riss nicht richtig verheilt ist, sprich die Haut ist zusammengewachsen, das Gewebe unten drunter jedoch nicht, wodurch sich so eine Art “Tasche” zwischen Scheideneingang und Damm gebildet hatte. Der Arzt im KH meinte, ich solle mir überlegen ob ich den Dammriss in einer OP noch mal öffnen und richtig zunähen lassen möchte da er glaubte, dass ich sonst zukünftig Probleme damit haben würde. Schließlich habe ich mich für die OP entschieden. Diese war letzte Woche Dienstag. Es war meine erste OP im KH und die erste Vollnarkose. Es ist laut Arzt alles gut gelaufen und mir ging es erstaunlich gut. Seit Samstag habe ich jedoch deutlich stärkere Wundschmerzen als direkt nach der OP. Die Naht sieht aber unverändert aus. Das Gewebe innen kann ich mir natürlich schlecht anschauen. Ich habe mich heute morgen aber das erste mal getraut von innen zu tasten und es fühlt sich recht hart an.

Hat von euch jemand Erfahrung mit einer Dammrevision? Wie ist es bei euch gelaufen und wann waren die Schmerzen bei euch besser und wann war alles vollständig verheilt?

Lg

Tink

Top Diskussionen anzeigen