Kopfform nach der Geburt

Hallo erst mal.
Also ich bin jetzt 37 ssw und mein Baby liegt schon ziehmlich lange mit Kopf nach unten. Ich würde sagen seit ca. 25 Ssw. Beim letzten US meinte die FA das dass Baby richtig schön tief im Becken sitzt. Jetzt aber meine Frage hat das großen Einfluss auf die Kopfform? Hat jemand Erfahrungen damit gemacht?

1

Meine beiden Kinder lagen schon früh in SL, immer so ab Anfang der 20er SSW. Auch lagen beide Mädels schon länger vor der Geburt mit dem Kopf tief im Becken.
Beide haben ganz normale Köpfe, keine Asymmetrien oder sowas.

4

Danke ich hab schon bisschen Panik gehabt. Sowas zu behandeln ist schon nicht einfach

2

Kopfform im Gesamten normal. Linke Seite etwas anders, da sie scheinbar auf einem Beckenknochen lag 🤷🏻‍♀️ formt sich aber noch, meint KÄ

3

Meiner hatte ein Geburtsgeschwulst/Cephalhämatom, das wohl daher kam, dass er schon länger gegen den Beckenknochen gedrückt hat. Der Arzt hat es bereits kurz vor der Geburt auf dem Ultraschall gesehen und uns quasi schon vorgewarnt.
Es war einfach eine große, weiche Beule. Hat etwas gedauert, aber so nach 2 oder 3 Monaten war sie komplett weg. Das ist nix schlimmes, kann eben vorkommen.

5

Mein Kind lag ebenfalls sehr lange in Schädellage. Geboren wurde er dann mit einem sehr langgezogenen Schädel, wie nach Saugglockengeburt. Dies hat uns dann auch einige extra Untersuchungen beschert. Letztlich hat sich die Kopfform innerhalb weniger Tage normalisiert. Heute hat er einen sehr symmetrischen Kopf.

6

Mein Spatz lag auch schon ganz lange tief im Becken und hat einen sehr schön geformten Kopf, muss also nichts heißen :-)

7
Thumbnail Zoom

Meine Tochter lag ab der 22. Woche in SL, war Sternenguckerin und es wurde mit Saugglocke nachgeholfen. Sie lag auch ab mindestens 35+2 (da war die Kontrolle) schon tief im Becken.

Also man könnte meinen ihr Kopf hätte furchtbar verformt sein müssen! Abeeeer sie hatte eine wunderschöne Kopfform und hat sie immer noch :-)

Ich post dir gern nochmal die aktuelle Kopfform rein (3,5 Monate).

8
Thumbnail Zoom

und aktuell! Noch immer die gleiche Kopfform :-)

9

Mein 1. Kind hatte dadurch ein Cephalhämatom. Es ist mit den Monaten aber verheilt. Ich hatte etwas Bedenken weil sehr lange zeit so eine Knochenbeule davon übrig blieb, die ist aber mit den Jahren komplett verwachsen es gibt überhaupt keine Spuren mehr davon. Ich glaube spätestens als er 2 war, war das komplett Geschichte.

10

Der Kopf war leicht verformt. Unser lag ab der 25. SSW fest im Becken. Die Kopfform hat sich zurechtgewachsen. Am Anfabg hat er Kramkengymnastik bekommen zur Unterstützung. Es kann sein, muss aber nicht. Mach dir keinen Kopf. Es gibt so viele Behandlungsmethoden, die nicht aufwändig aber effektiv sind.

Top Diskussionen anzeigen