Wehenförderer

Sicher wird es oft schon im Forum stehen, aber nach meiner kurzen Suche habe ich nichts gefunden, daher dachte ich mir, dass ich ja einfach fragen kann. #kratz

Ich habe morgen meinen ET, also eigentlich noch kein Grund darüber nachzudenken, wie ich schnell Wehen bekomme. Aber meine Heilpraktikerin und Frauenärztin meinten beide unabhängig voneinander, dass es wohl noch dauern wird. #gaehn

Nun hat ja jeder seine Macke.. und meine ist es, dass ich gerne einen Löwen bekommen würde.. d.h. vor dem 24.08. sollte sich der Fratz dann doch hier auf Erden zeigen. Er hat mind. 3500g und 50 cm, also eigentlich ja genau richtig, um sich auf den Weg zu machen. #huepf

Meine Heilpraktikerin meinte auch, dass es nicht an ihm liegt, er will unbedingt raus, ich bin wohl noch nicht soweit. Aber ich denke, jetzt kann er kommen. Die Wohnung ist fertig, die Sachen sind alle noch einmal gewaschen. Eigentlich verbringe ich den Tag nur noch mit warten.

Ich habe zwar schon Schmerzen, aber denke ich nicht, dass es Wehen sind. Denn es ist immer nur ein ganz kurzes Ziehen in der linken Hüfte. Da dies aber schon seit Tagen ist und immer nur sekundenweise, wenn auch sehr oft, werden es wohl keine sein. Was aber kann ich nun alles machen, damit die Wehen langsam anfangen??? Ausser in die warme Badewanne und Sex??? #schwitz

1

Die paar Tage schaffst auch noch. Es gibt Kinder die weit über 3500g haben und auch sehr große sind und dennoch noch nicht reif für die Geburt sind. Es kommt nicht hauptsächlich auf die Größe und auf das Gewicht an, sondern ob die Lunge schon ausgereift ist.
Mir hat meine Hebi damals einen guten Tipp gegeben, denke ich zumindest. *gg* Ich war ca. 10 Tage überfällig, konnte man nicht genau fest stellen, da der ET falsch berechnet war und war nachmittags im Krankenhaus. Die Hebi konnte noch nicht mal den Kopf fühlen und es tat sich überhaupt nix. Sie meinte dann, ich soll meinen Oberbauch mit leichtem Druck kreisend massieren. Das hab ich dann immer so ca. 10 Minuten mehrmals am Tag gemacht und bin dazu noch rum gelaufen. Nachts um 3:00 Uhr wurde ich mit Wehen wach und um 5:40 war der kleine Mann dann da.

Liebe Grüße

2

Tja, viel mehr fällt mir da leider auch nicht ein #gruebel ... Bei Emely ging es erst los, als ich schon 10 Tage drüber und schon völlig verzweifelt war, weil mir einfach alles nur noch weh tat (besonders der Rücken), ich nicht mehr recht schlafen konnte und alles nur noch uaaarghs war :-(.

Lass mich dir aber eines sagen: Alles hat seine Zeit.
Der Spruch klingt doof, stimmt aber irgendwie. Dein Kleiner mag ja soweit sein, aber du bzw. dein MuMu oder dein Körper vielleicht noch nicht. Und denke mal daran, dass du schon 9 Monate ausgehalten hast - auf ein paar Tage mehr oder weniger kommt es da doch nicht an, oder ;-)?

GANZ EHRLICH: genieße in vollen Zügen die letzten Tagen vor dem ET. So ruhig, gemütlich und gelassen wird es nie wieder sein. Gönne dir richtig schöne Kuschelstunden mit deinem Schatz, gammele auf der Couch, lies ein gutes Buch .... all das wirst du auf absehbare Zeit nicht mehr so recht genießen können #hicks.

Also: Nicht einfach nur herumsitzen und warten, sondern wirklich mit Genuss die letzten Tage zu Ende bringen. Auch wenn du noch so ungeduldig bist. Glaub mir, wenn dein Krümel erstmal da ist, wirst du dir so manches Mal die ruhigen Tage vor ET zurückwünschen ;-).

LG an dich von Simone #sonne + Emely #baby + Krümelchen #ei (morgen in der 6. SSW)

3

Hallo!

Ich muss nur mal was zu deinem Löwen-Wunsch schreiben - wenn du dir das so sehr wünscht, kommt er am 24.8., garantiert! Wenn möglich setzen die Wehen am 23. um 10 vor 12 nachts ein. #:-p

Ich hab damals bei der Großen mir den 4.4.04 gewünscht - sie kam am 5.4.04. Deshalb war mir irgendwie schon fast klar, dass Nr. 2 auch nicht erst ab dem 23.7. zur Welt kommt, ich wollte auch einen Löwen (bin ich selbst auch)... ET war der 24.7. und ich war nicht überrascht, als sie am 22.7. schlüpfte. Kinder machen schon bei der Geburt was sie wollen und machen uns gleich mal klar, wer hier der Boss ist #:-p.

Also nimm's mit Humor, und bis dahin bleib einfach schön in Bewegung.

LG
Steffi + Caroline Johanna (28 Monate) + Josephine Marie (26 Tage)

4

Ach ja, noch ein Tip: Bau das Kinderbett auf, falls es noch nicht steht. Bei mir und meiner Bettnachbarin im KH ging es danach sofort los! #;-)

LG
Steffi

5

Hallo,

verwendet Deine Heilpraktikerin oder Deine Hebamme auch homöopathische Mittel?

Geburtsvorbereitend wird Caulophyllum D 6 einmal täglich 5 Kügelchen empfohlen. Es fördert und erleichtert die Wehen, löst aber nicht unmittelbar die Geburt aus, ist also ein sanftes Mittel, das vorbereitend bereits während der letzten 4 Wochen vor ET regelmäßig eingenommen werden kann.

LG

Elke 40 +5 SSW

6

Viel Bewegung, spazieren gehen, Treppen steigen etc.!

Aber das Kind kommt doch, wann es will: ich hab 9 tage nach dem ET noch das Auto gestaubsaugt udn den Flur geputzt und beklam immer noch keien wehen!

Ich hab in der SS auch total empfindlich auf bestimmte Lebensmittel, die wehenfördernd sind, reagiert, z.B. Zimt. Nach dem ET hab ich ständig so Zeuggegessen und nichts passierte.

Ich verstehe deine Ungeduld, aber nutze die Zeit der Ruhe vor dem Sturm, so gut es geht für dich und deine Mann!

Alles Gute,

Nic

7

So, nun sind wir zwei Tage über dem ET.. und es tut sich nichts.. warmes Bad, ein wenig Zärtichkeit mit dem Mann ;-), aber der kleine Mann in mir, denkt wohl nicht daran, sich zu zeigen. Gleich muss ich noch einmal zum CTG (man bedenke, dass heute Sonntag ist und gleich 20:00 Uhr - aber im KH ist es wohl so voll, dass ich gleich erst erscheinen soll) #augen

Aber eigentlich kann ich es mir auch schenken.. Der Kleine tobt in mir rum, aber Schmerzen sind keine. #gaehn

Das Einzige, was nun noch fehlt, ist die Tasche fürs KH - ich glaube, daran liegt es auch. Aber das werde ich morgen früh gleich in Angriff nehmen. :-)

Habe mal nachgeschaut, was es so für Wehencoktails gibt.. na ja, ich weiss noch nicht, ob ich die Überwindung aufbringe... Aber ich werde gleich noch mal die Hebamme im KH fragen, was man machen kann.. #gruebel

Denn was ich wirklich nicht möchte, ist eine künstliche Einleitung.. keine Ahnung, warum ich mich so dagegegen sträube, aber ich will, dass alles von allein geht.. vielleicht ist ja genau das der Fehler.. :-[

8

Hallo, wir waren auch 5 Tage drüber! Ich habe auch einiges versucht! Langes Spazieren! Hatte dann auch Schmerzen - die gingen aber zurück! Ein Gläschen Sekt und Rotwein (jeweils eins an einen Tag halfen auch nichts!)

Ich haben Abends einen Apfel-Zimt-Pudding mit einem extra Löffel Zimt drin gegessen! Naja-was soll ich sagen, es ging morgens um 3:00 Uhr los mit Wehen. Ich hatte vorher nie welche! Ob es am Zimt lag, vermag ich nicht zu sagen! Probier es aus! Oder Du besorgst Dir eine Wehencocktail Rezept!

Wird schon irgendwann losgehen! Aber ich weiß, es könnte, wenn möglich sofort sein! Hä?

Top Diskussionen anzeigen