Krankentransport oder Taxi

Hallo,

wie fährt man am besten in KH, wenn die Wehen/BS kommen ?

Muss man den Krankenwagen-Einsatz zahlen ?
Was ist, wenn es ein Fehlalarm ist ?

Wenn ein BS kommt und der Kopf nicht tief sitzt, dann besser Taxi oder Krankenwagen ?

Übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die Kosten des Transports?

Grüsse und #danke (wir haben kein eigenen Wagen)
Helean

1

Hallo Helean,

wir haben auch kein eigenes Auto.
Sollte mein Schwiegerpapa oder Papa verhindert sein werde ich mich mit dem Krankenwagen ins KH fahren lassen.

Der Krankentransport hat eine Zuzahlung von 6,50€ oder 10€. Ich glaube nicht das die Krankenkasse das übernimmt.
Ruf doch mal an.

Bei mir komm ich mit dem Krankenwagen finanziell günstiger.
Informiere Dich doch einfach mal bei einem Taxiunternehmen wie teuer die fahrt zu dem KH wäre.

Liebe Grüsse

Steff +#baby Tim William (35SSW)

2

hallo!

also ich hab mir nen krankenwagen gerufen. das war auch gut so weil mir nämlich die fruchtblase kaputt gegangen ist auf der fahrt. das wär mir im taxi sehr unangenehm gewesen #augen. außerdem konnte ich da liegen.
bei BS zuhause würde ich sowieso immer nen krankenwagen rufen.
ich hab glaub ich 10 euro bezahlt.

gruß von sandra

3

hallo zusammen,

diese frage hab ich mir auch schon oft gestellt.
nun haben wir hier wo ich wohne folgendes problem......

meine hebamme hat mir beim letzten termin erzählt, das bei wehen und auch nicht beim blasensprung kein krankenwagen kommt. der grund dafür soll sein, das wenn das jede gebärende machen würde, es zuviel aufwand und kosten wären.ich weiss allerdings nicht wie es dann ist wenn man den einsatz selber zahlen würde.

nun hat man die möglichkeit ein taxi zu nehmen. die sind wiederum (wegen der sauerei,die passieren kann) nicht verpflichtet eine schwangere ins krankenhaus zu bringen.

ich hab also nur die möglichkeit privat oder mit den öffentlichen verkersmitteln...

also mit den öffentlichen auf keinen fall (ginge ja nachts auch garnicht) und naja privat... klar... aber was mach ich denn wenn alle in der arbeit sind?

4

Bin damals mit Krankenwagen gefahren(wegen Blutung in der 30. SSW). Das ist jetzt fast 2 Jahre her und ich mußte einen Eigenanteil von 8,90 Euro bezahlen. Die gesammte Fahrt kostete 89 Euro (ca.20 km Strecke).

5

Hallo Helean,

wir sind vor zwei Wochen mit dem Krankentransport ins KH gefahren. Ich hatte allerdings einen Blasensprung. Bezahlen mußten wir für den Transport nichts. Die Sanitäter haben im Kreißsaal von der Hebamme einen Transportschein bekommen und dann war die Sache geritzt.
Frag' doch mal in dem KH nach, in dem Du entbinden willst wie das sonst so gehandhabt wird. Du wirst ja nicht die einzige bzw. erste Schwangere ohne eignes Auto sein.
Ich wünsche alles Gute und eine komplikationslose, schöne Geburt!

Liebe Grüße Fanny + Finja (14 Tage)

6

Wenn der Kopf tief genug im Becken liegt, kann man auch trotz Blasensprung normal mit dem Auto fahren! Zweckmäßigerweise legt man dann ne große Plastikplane / Tüte und dicke Handtücher auf den Sitz, dann geht das schon!

7

Hallo,

Dein Gyn wird Dir sagen, ob der Kopf fest im Becken sitzt und dann kannst Du problemlos mit dem Auto fahren.

Wenn das nicht der Fall ist, musst Du auf jeden Fall einen Krankenwagen rufen.

Ich war nach einem vorzeitigen Blasensprung noch ein paar Stunden zu Hause und habe dann einfach eine Binde genommen und das hat wunderbar funktioniert.

LG
Kirsten

8

ich bin auch mit dem rtw ins kh gebracht worden. allerdings waren wir schon mit dem auto unterwegs. nach dem ich mein mann sagte das ich es nicht schaffen werden bis ins kh (was mir aber keiner glaubte bis der kopf da war :-p) hat er einen polizeiwagen angehalten und die haben den rtw gerufen.
bezahlen musste ich dafür nichts. nach dem meine süsse geboren war haben sie mich sogar in mein wunschkh gefahren.
den blasensprung hatte ich übrigens noch im auto der zum glück schnell wieder getrocknet war und es hat keine schäden hinterlassen. trotzdem würde ich wenn möglich plastiktüte, handtücher auf den sitz legen.

Top Diskussionen anzeigen