Kann man sich das aussuchen: Kaiserschnitt oder natürliche Geburt?

Hallo zusammen,

bin in der 20 SSW und mache mir langsam Gedanken über die Geburt. Habe panische Angst davor und würde mir am liebsten einen Kaierschnitt wünschen.
Wißt ihr ob man sich das aussuchen kann?

Danke für eure Antworten!
Julschyn

1

Hallo!

Ja, es gibt die Option des Wunschkaiserschnitts - heiß umstritten und ich weiß nicht, ob ihn jedes Krankenhaus durchführt.

Du hast ja noch Zeit, bis die endgültige Entscheidung fallen muss. Da kannst du dich über jede Möglichkeit noch informieren und überlegen.

LG
Steffi + Caroline Johanna (2 Jahre) + Josephine Marie (33. SSW)

2

Hallo!

Im Grunde nein, es ist nicht so vorgesehen... wobei es fast immer möglich ist einen Grund für den Wunsch-Kaiserschnitt zu finden wenn Frau denn einen will!

Darf ich fragen vor was genau Du panische Angst hast? Wenns wegen der Schmerzen ist, dann verabschiede Dich lieber gleich von der Illusion das Du die bei einem KS nicht hast... das ist nämlich Käse! Genau wie bei einer spontan Geburt hängt es auch sehr vom jeweiligen Typ ab wie die Schmerzen empfunden werden, aber da sind sie auf jeden Fall! Da solltest Du Dich dann vielleicht lieber mal mit dem Gedanken an die PDA auseinandersetzen, die würdest Du für einen geplanten KS auch bekommen (bzw. eine Spinalanästhesie, was etwa gleich funktioniert), also warum nicht damit eine Spontangeburt versuchen???

Viele Grüße
Barbara

3

Ich habe Angst vor Schmerzen und vor allem vor dem Dammschnitt-/riss. Mir ist schon bewusst, dass der Kaiserschnitt auch Schmerzen mit sich bringt, aber irgendwie glaube ich damit besser "leben" zu können....Mir ist auch bewusst, dass immer empfohlen wird, auf natürliche Weise zu gebähren... Ich werde mal am Mittwoch noch mit meiner Ärztin darüber reden, mal sehen was sie so sagt...
Habe ja noch etwas Zeit mir das zu überlegen...

Liebe Grüße
Julia

4

Hallo!
Ich hatte einen mehr oder weniger geplanten "Wunschkaiserschnitt". Nach 3 Tagen Einleitung wollte mein kleiner noch immer nicht aus seiner Bauchwohnung ausziehen und ich war echt total am Ende. Die ganze Anspannung u.s.w.
Ich habe dann mit dem Arzt im KKH gesprochen und habe ihm gesagt, daß ich das nicht mehr lange packe. Der fragte mich dann ob ich einen Kaiserschnitt haben möchte. Hab mich dann auch dafür entschieden und am nächsten Tag hatte ich meinen Zwerg dann im Arm.
Liebe Grüße Lexie mit #baby Tyler *15.12.2005 #herzlich

weitere Kommentare laden
15

Hallo Julschyn!

Ich hatte vor 2 Jahren einen Wunsch-KS in Spinalanästhesie und konnte die ersten 7 Stunden nach dem KS schmerzfrei in vollen Zügen mit meinem Baby und Mann genießen. Es war ein Traum!
Als die Betäubung allerdings nachließ, war der Traum vorbei. Die Schmerzen werde ich niemals vergessen!! Was viele vorher nicht wissen, man kriegt vor der OP einen Blasenkatheter für ca. 3 Tage, ebenso die Tage nach der OP Infusionen und hat nach der OP einen Blutschlauch aus der Naht. Man kann sein Kind nicht selbst versorgen, braucht ständig eine Schwester zur Hilfe.... Das war für mich grauenhaft und die darauffolgenden Wochen auch. Man darf nicht mehr als 3 kg hében, wg. der Gefahr die Narbe könnte platzen usw. Ich habe alle Mütter beneidet, die normal entbunden haben!! Sie sind sofort aufgestanden, durften was essen, hatten keine Probleme mit dem stillen, durften nach 3-4 Tagen das KH verlassen und ich lag 3 Tage halb tot vor Schmerzen im Bett und mußte 12 Tage im KH bleiben. (Stillen klappte auch nicht besonders wg. des KS).
Ebenso sollte man bedenken das bei einem KS die Bauchmuskeln und Nervenbahnen durchtrennt werden, der Bauch sich deshalb pelzig anfühlt und es wirklich lange dauert wieder einen schönen Bauch zu bekommen. Ich hatte z.B. ein Jahr lang trotz
Rückbildungsgymnastik und Sport einen Hängebauch.
Und fürs Baby ist eine natürliche Geburt gesünder. Dem Baby wird bei der normalen Geburt das Wasser aus den Lungen gepresst und beim KS muß es abgesaugt werden. Bei der normalen Geburt sucht sich das Baby den Zeitpunkt selbst aus, wann es geboren wird, es ist also wirklich bereit dazu.
Beim KS wird es (Viell. schläft´s grad) herausgerissen und das ist ein Schock. Allerdings sind die Nachwehen nicht schlimm und die Gefahr der Harninkontinenz ist eher gering.
Ich bin inzwischen in der 24. SSW und möchte unbedingt normal entbinden, auch wenn das nach einem KS gefährlicher ist. Aber wenn ich an die Schmerzen danach denke...
Ich hoffe ich konnte Dir etwas weiterhelfen.
Viell. wird Dir die Entscheidung ja abgenommen und Du brauchst aus med. Sicht einen KS.
Was die richtige Entscheidung ist, das kann man vorher meißt nie wissen. Bei jeder Form der Entbindung kann es Komplikationen geben und ich verstehe Deine Angst, die hab ich auch und viele andere mit Dir! Ich finde manche Antworten die Du gekriegt hast ziemlich ätzend und unfair. Denk Dir nichts!

Alles Gute,
Rita







18

Mir wurde der Katheter am nächsten Morgen gezogen.
Ich hatte keine Infusionen.
Ich hatte keinen Blutschlauch.
Ich durfte auch sofort essen und trinken, als ich auf meinem Zimmer war.
Nach sieben Tagen war ich aus dem KH raus und konnte mich normal bewegen. (Nach drei Tagen keine Schmerzen mehr und bekam in den Tagen vorher so viel Schmerzmittel wie ich brauchte).
Hatte keinen Hängebauch.
ABER: Die natürliche Geburt war schöner, schmerzfreier (!!!), intimer und lustiger als ein KS wohl je sein wird. Es gibt genug Schmerzmittel, also ist Angst vor Schmerz kein Grund für einen KS. Zumal KS nicht weniger weh tut - eher im Gegenteil. Such Dir eine gute Hebamme und bring Dich bitte nicht um das Erlebnis einer spontanen Geburt wenn es nicht sein muss.

19

Hallo,

wenn man Deinen Beitrag ließt dann fragt man sich aus welcher Laune heraus Du Dir den KS hast machen lassen. Ich meine, Du zählst da Dinge auf...ich frage mich ob Du Dir vorher keine Gedanken gemacht hast. Hast Du Dich kein bischen informiert?
Ich habe vieles ganz anders erlebt und daran kann man sehen daß ein KS nicht automatisch so erlebt wird wie Du es leider hast.
Mein Blasenkatheder wurde am nächsten Morgen gezogen und ab dem Tag nach der OP habe ich alleine meinen Sohn versorgt. Am 5. Tag bin ich vorzeitig auf eigenen Wunsch aus dem KH gegangen und habe zuhause alles getan wie zuvor. Nur eben langsamer und vorsichtiger. Ist klar! Schwer heben soll man nicht...logo. Aber man kann sein Kind in der Regel selber tragen. Auch im Maxi Cosi. Nur den Kinderwagen habe ich nicht in`s auto gehieft aber sonst war es kein Problem.
Mein Bauch hat sich super zurück gebildet. Er ist flach und straff wie zuvor. Ich kann selber nicht glauben daß ich ein Baby darin hatte und am Ende der SS 24 Kilo zugeommen habe.
Natürlich ist es schlimm wie Du Deinen KS erlebt hast und sowas wünsche ich niemandem. Aber nach dem pauschalisieren von Dir mußte ich doch mal sagen daß es auch ganz anders gehen kann.

LG Z.

weitere Kommentare laden
17

Hallo!

Ich habe beides schon durchgemacht. Unser 1. Sohn ist leider, leider per Kaiserschnitt auf die Welt gekommen uuund ich kann dir nur davon abraten! Die Schmerzen nach einem K-Schnitt sind die Hölle! Du kannst dich die ersten 2 -3 Tage kaum bewegen und alles im und am Bauch tut sooo weh! Logisch ist es leichter in dem Moment der Entbindung. Dann musst du dich nicht durch die Wehen arbeiten und alles geben damit dein Kind auf die Welt kommt. Unser 2. Sohn und unsere Tocher - sie ist nun grade mal knapp 3 Wochen alt - kamen auf natürlichem Wege zur Welt. Die Erfahrung war zwar in dem Moment der Geburt schmerzhaft aaaber gleichzeitig wunderschön! Ich bin sehr froh das ich diese Erfahrung der normalen Geburt noch erleben konnte nach dem K-Schnitt. Man ist einfach viel schneller wieder fit und kann sich auch viel besser um sein Baby kümmern am Anfang. Wie auch immer du dich entscheiden wirst...ich denke es lohnt sich es auf "normalem" Wege zu versuchen. Danach ist man einfach nur stolz, glücklich und zufrieden uuuund schnell wieder fit! Nun, alles Gute und Grüße!#baby

20

Ja aussuchen kannst du es aber nicht in allen krankenhäusern. Die meisten krankenhäuser machen einen geplanten kaiserschnitt, weil das mehr geld bringt.
Ich habe "natürlich" entbunden. Ja kaiserschnitt ist für andere eventuell okay, aber ich finde ganz ehrlich, eine normale geburt für jede frau besser, natürlich geht es bei manchen leider nicht. Aber dafür sind wir da, um natürlkich zu entbinden. Manche haben einfach nur Angst vor den Schmerzen, die aber echt nicht sooooooo schlimm sind.

27

Wie nen normaler Kaiserschnitt abläuft kann ich dir nicht sagen, nur wie es bei meinem Notkaiserschnitt ablief.
Mein kleiner musste 6 Wochen vorm ET geholt werden (hatte ne schwere Sepsis)
Es ging alles Ratz Fatz (war ja ungeplant )
Ich kam in den OP da wurde der Katheter gelegt, ich bekam ne Kurznarkose und weg war ich.
Nach dem Schnitt war ich wieder hellwach, mein Baby allerdings 50km entfernt in der Frühchenintensiv.
Der Blasenkatheter wurde 2 Tage nach der OP gezogen und die beiden Drainagen 3 Tage danach.
Eigentlich wird der Blasenkatheter 1 Tag nach der OP (hatte meine am 15.o4.o6,16.34Uhr) also er wäre normal am 16.gezogen wurden aber ich war noch viel zu schlapp deswegen durfte er bleiben.

Einen Einlauf bekam ich nicht (war ja auch keine Zeit mehr für) aber ich denke bei einem geplanten KS bekommt man je nach dem wie es die Ärzte sehen und für angemessen halten einen.
Ich konnte am 4 Tag dann wieder einigermaßen laufen (Schneckentempo und noch nen bissel gekrümt) Aber es wurde dann jeden Tag besser
Brauchst keine Angst haben, wenn du danach dein Kind bekommst (was bei mir leider nicht ging, hab den Kleinen erst 7 Tage nach der OP gesehen) und dein Mann bei dir ist, ist alles noch viel schneller als bei mir vergessen und du rappelst dich dann auch sicher schneller wieder auf .
Am 7 Tag bin ich dann wegen Platzmangel #hicks war nen echter Babyboom im April, entlassen wurden.

Eigentlich bleibt man so zwischen 7-9Tage nach dem KS im Krankenhaus, sollte eigentlich auch noch bleiben weil mein HB Wert unter 7 lag aber eben der Platzmangel und ansonsten ging es mir ja wieder einigermaßen gut und ich wollte endlich mein Baby sehen.
Den KS empfindet jede Frau anderst genau wie bei der spontanen Geburt ;-)
Ich wollte immer spontan entbinden und werds auf jeden Fall beim nächsten bis zum Schluss probiern ;-)

Dir alles Gute, frag einfach in dem KH wo du entbinden willst nach, dafür sind die Ärzte ja da !

LG Claudi

Top Diskussionen anzeigen