Damm Vorbereitung Alternative ?!?

guten Morgen,

ich mach mir ernsthafte Sorgen um meinen Damm ... :-(
Von den 7 Mädels, die letztens im Freundes- / Bekanntenkreis entbunden haben, haben 5 einen Dammriss / -Schnitt bekommen.
ICH WILL DAS NICHT! Und möchte alles tun um das zu vermeiden.
Bei zwei der Muttis hat sich die Naht sehr stark entzündet ... #schmoll
Jetzt mach ich schon täglich nach dem Duschen diese Damm-Massage. Das gefällt mir nicht. Ich findes das ziemlich unangenehm mir da unten "rum zu spielen" und zu massieren.
Was gibts denn noch für Alternativen?

Gruß
#herzlich

1

Vielleicht ein Sitzbad??? Andere Alternativen kenne ich nicht. Ich habe GAR NICHTS für den Damm gemacht und bin weder gerissen noch geschnitten, das nur mal als Trost am Rande. Kopf hoch ;)

2

ich habe 7 kinder,
habe NIE etwas für den damm getan, bin mal gerissen, mals nicht.
es kommt SEHR auf hebamme und arzt an,die während der geburt unten rumwurschteln!!
mithin: die nähte entzünden sich nur sehr selten... dass du von 7 aus "letzter zeit" mit 2 entzündungs-geplagten zu tun hast,grenzt an ein wunder;-)

#winke

3

also...zumindest, wenn man sich an die hygienische anleitung bzgl. dammriss/schnitt hält, entzündet sich nur sehr selten eine.

6

Es kommt SEHR auf Hebamme und Arzt an, die während der Geburt da unten rumwurschteln? was ist das denn für eine schwachsinnige Aussage?!#schock Ich bin selbst Hebamme und kann dir sagen und versichern, dass sowohl Hebamme als auch Arzt daran interessiert sind, dass keine Geburtsverletzungen entstehen und alles dafür bzw. dagegen tun! Dennoch haben sie keinen Einfluss auf das Gewebe der Gebärenden und manchmal reisst es eben, egal ob erstes, zweites oder fünftes Kind!

weitere Kommentare laden
4

Hallo,

diese Sorgen hatte ich auch und dann Heublumendampfbad, Himbeerblättertee getrunken, Leinsamen gegessen und zu guter Letzt mit dem Epi No trainiert. Leider kann ich Dir nicht sagen, ob mein " volles" Programm geholfen hat, die Geburt endete in einem ungeplanten KS. Zumindest die Hebamme meinte während der Geburt, es wäre alles schön weich..

Google das doch einfach mal und dann kannst Du ja entscheiden ob was für Dich dabei ist..

LG und alles Gute

5

Was man machen kann:
- Himbeerblättertee trinken
- Heublumendampfbäder
- Massage
- möglichst aufrechte Geburtsposition (nicht auf dem Rücken liegend) und pressen nicht auf Ansage der Hebamme sondern selbstbestimmt
- Dammschutz durch die Hebamme (z.B. Kaffeekompressen, Akupunktur/Akupressur,...)

Und grundsätzlich sollte man einen Dammschnitt vermeiden, außer, es gibt dafür einen wirklichen medizinischen Grund. Ein Riß heilt oft viel schneller und besser.
Ich kann Dir von mir berichten. Mein Riß (2. Grades) war wirklich nicht schlimm. Es tat kaum weh (außer das Nähen hinterher) und war nach kürzester Zeit problemlos wieder verheilt.

7

Es kommt auf dein Bindegewebe an. Wenn du schlechtes hast, neigst du eher zum Reißen. Dagegen kannst du auch nichts tun.

Auch unter der Geburt kann es manchmal nötig sein einen Schnitt zu machen.

Es ist alles halb so wild. Mach dich nicht verrückt. Du kannst es eh nicht ändern.

#winke

9

Wenn du nicht gerade auf dem Rücken liegst, kommt die Hebamme/der Arzt eher schlecht zum schneiden an den Damm. Die Wahrscheinlichkeit, dass du einen Dammschnitt bekommst ist in einer aufrechten (sitzend/stehend/hockend/knienden..) Position deutlich geringer.

Gegen reißen hilft das aber nicht soo doll ;-) aber reißen ist auch besser als geschnitten zu werden. Das verheilt besser.

10

hallo

du kannst da rummassieren was du willst es nutzt darnichts,...

warum? weil dein bindegewebe sich dadurch nicht gravierend verändert.

weniger risse und schnitte gibt es bei langsamen geburten, weil die haut langsam statt schnell gedehnt wird und somit elastischer wird/ ist.

ich hatte am damm keinen riss und keinen shcnitt, allerdings sagte mir die hebamme die geburt wäre schon nach 30 min eher vollendet gewesen wenn ich einem dammschnitt zugestimmt hätte.

ich habe bei der anmeldung zur geburt schon gesagt das ich keinesfalls "einfach so" geschnitten werden will.
ich möchte lieber reißen.

und ist ein schnitt sinnvoll wird die haut auch von alleine reißen -meißtens jedenfalls.

heute greifen viele hebammen einfach mal zur schere um die austreibunsphase zu verkürzen.

SAG DAS DU ES NICHT WILLST!!!!!!!!!!!!

ein riss heilt schneller!

so nochmal zur vorbereitung.

ich hole mir für die letzten wochen einen epino und trainiere damit.

das ist eine art pumpballon mit dem du schon vor der geburt die haut langsam dehnst und so an die belastung unter der geburt gewöhnst. es verringert die gefahr zu reißen oder geschnitten werden zu müssen. einfach weil das bindegewebe es schon etwas kennt und demnach auch besser nachgibt.

zudem kann es im anschluss zur rückbildung genutzt werden.

der spaß ist mir knapp 100€ aber nicht grade billig.

LG

13

Das ist auch dieses mal meine angst.
bei meiner Tochter habe ich nur himbeerblättertee getrunken und hatte leichte risse.
Hoffentlich geht es beim zweiten auch gut aus.
hab zwar das massageöl zuhause aber irgendwie vergesse ich es immer.

Normal wird aber auf deine wünsche eingegangen und wenn du sagst Nein sollte das respektiert werden.

Alles gute

14

Ist umstritten aber ich hab Epi-No benutzt. Eine Art Ballon zur Dehnung des Dammes und der scheide. Das hat gut geklappt. Zumal ich dadurch auch wusste wie und wo ich hinpressen musste. Gerissen bin ich jedenfalls trotz ü4000g Kind nicht.

15

Hallo,

kann dir den Epi No nur wärmstens empfehlen :-) Habe ihn jetzt bei beiden Schwangerschaften benutzt, allerdings nicht nur die angegebenen 2 Wochen, sondern eher 5-6. Hab fleißig jeden Abend vorm Fernseher gedehnt.....aber immer nur ganz langsam und....ganz wichtig...nie bis zur Schmerzgrenze. Habe beide male mit 5cm angefangen ( man leiert also garantiert nicht langfristig aus :-) ).....und mich ganz langsam auf die 10 cm gesteigert. Hab mich auch im Gesamten sicherer dadurch gefühlt,,,,,,

Bei der ersten Geburt hatte ich eine Mini Verletzung an der Scheide ( 3 Stiche waren nötig )....und das, obwohl man mir bereits einen Dammschitt prophezeit hatte, da ich innerlich so eine Verhärtung habe, die sich schwer dehnen lassen wird.....

Vorgestern bei der 2. Geburt bin ich gar nicht gerissen.....Juchuu!!! Mir tut jetzt einfach gar nix weh, kann sogar problemlos im Schneidersitz sitzen....wie wenn nix gewesen wäre :-)

Also meine Erfahrungen sind durch und durch positiv......auch wenns nicht wirklich Spaß macht, sich jeden Abend dieser Orozedur zu unterziehen.....es lohnt sich auf jeden Fall und ich werds bei der nächsten Schwangerschaft auf jeden Fall wieder so machen.

Wünsch Dir eine wunderschöne Geburt #winke

Top Diskussionen anzeigen