Ab wann wurde bei euch eingeleitet?

Hallo,

ich bin morgen ET+8 und meine Ärztin ist sich sicher, dass ich um eine Einleitung der Geburt nicht herum kommen werde. Sie meinte, dass Krankenhaus wird morgen bereits was unternehmen. Ich habe aber mehrfach gehört, dass unter 10 Tagen nur eingeleitet wird, wenn es dem Baby nicht mehr gut geht.

Wie waren eure Erfahrungen? Wann hat das Krankenhaus bei euch mit der Einleitung begonnen und wie lange hat es dann gedauert, bis euer Baby da war?

1

Hallo :-)
Also im Klinikum in unserer Stadt wird ab E.T. + 10 eingeleitet.
Sollte am 17.05.2014 (10 Tage nach Termin) in die Klinik zum CTG, Doppler und dann einleiten lassen.
Muttermund fingerdurchlässig, Köpfchen nicht mehr abschiebbar!
Um 15.30 UHR wurde das Einleitungsgel vor den Muttermund gelegt.
Dann 30min CTG, um ca. 16.15 UHR erste leichte Wehen spürbar...die dann stündlich immer doller wurden :-)
Ab ca. 21.15 UHR dann Kreisssaal - MM bei 6-7 cm,
ca. 21.30 UHR beginn der Presswehen und 10min später war unser Schatz in der Fruchtblase geboren #verliebt
Liebe Grüße

2

Die 10-Tage-Grenze ist willkürlich. Viele Krankenhäuser leiten bei 7 Tagen ein. Wissenschaftlich ist das Humbug. Es spricht wissenschaftlich nichts für eine Einleitung bei gesunder Mutter und Kind, und alles dagegen. Natürlich wird dir das KH das so nicht verkaufen.
Ich lese keine Probleme aus deinem Post heraus: du musst einer Einleitung nicht zustimmen.

3

Hallo Suma,

Einleitungsversuche können eine unkomplizierte Geburt zur Folge haben, nämlich dann, wenn die Geburt eh von allein losgegangen wäre.

Mit Gewalt einzuleiten, wenn der Befund unreif ist, kann eine verkorkste Geburt mit vielen weiteren Eingriffen im Sinne einer Interventionskaskase bedeuten.

Ich persönlich würde einen Versuch einer Einleitung bei meiner Vorgeschichte (schanger nach 2 Kaiserschnitten ) immer ablehnen. Gerade nach zwei Kaiserschnitten würde ich das erhöhte Rupturrisiko für mich und mein Kind nicht eingehen wollen.

Im Buch "Meine Wunschgeburt-Selbstbestimmt gebären nach Kaiserschnitt" wird das ganz gut erklärt.

http://www.amazon.de/Meine-Wunschgeburt-Selbstbestimmt-Kaiserschnitt-geburtshilfliche/dp/3902647248/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1402639132&sr=8-1&keywords=wunschgeburt

Sicherlich vor allem interessant, wenn man mal einen Kaiserschnitt hatte, aber vielleicht findest Du ja die entsprechenden Passagen beim Anklicken von "Blick ins Buch" und brauchst nichts dafür zu bezahlen.

Also ohne medizinischen Grund einfach mal nachfragen "muss die Einleitung wirklich jetzt gleich sein?" oder Was spricht denn dafür?

Sobald man kritisch nachfragt, müssen die Verantwortlichen nämlich ihr Vorgehen genau begründen und oftmals können sie das gar nicht, sondern tun viele Dinge einfach so, weil man es so macht.

lieber Gruß
Pipi

4

Also bei mir wurde bei 38+0 eingeleitet, aber das hatte eben bestimmte Gründe.
Bei meiner Freundin wurde bei ET+14 eingeleitet, weil sich einfach nichts tat und sie nicht mehr konnte.

Das ursprünglich von ihr gewählte KH wollte ET+7 einleiten, aber das war ihr zu früh. Also hat sie noch das KH für die Entbindung gewechselt, denn die Philosophie der anderen Klinik hat ihr nicht gefallen.

36 Stunden nach Einleitungsbeginn hat meine Freundin dann ihren Sohn entbunden, es dauerte ziemlich lange, bis die Wehen Mumu-wirksam waren.
Richtige wehen mit kurzen Abständen hatte sie nach Gabe der 2. Tablette, also 8 Stunden nach Beginn der Einleitung.

5

Bei mir wollten die Ärzte ET+10 einleiten, aber ET+9 hat sich mein Sohn von alleine auf den Weg gemacht.

6

90% aller Babys werden ganz von allein bis ET+14 geboren und erst dann beginnt eigentlich eine Übertragung, bis dahin ist alles Termingerecht. Und selbst die wenigen Kinder die dann noch nicht geboren sind kommen innerhalb weniger Tage danach wenn man sie nur lässt. Die Chance dass dein Kind von allein kommt liegt bei fast 100%.
Ob und wann eingeleitet wird entscheidest DU und niemand sonst. Wenn du nicht zustimmst dann gibt es keine Einleitung.

7

huhu
also, ich hatte 4 einleitungen.
1 war wegen diabetes...also rede ich hier von den anderen 3;-)

bei der 1. war ich bei ET+13, laut FA war alles ok,MM 5cm... super befund.
im KH an den tropf gekommen, innerhalb 6 stunden war töchterlein geboren. aber hebi und arzt im KH sauer auf meinen FA weil es seeehr spät war, denn FW schon arg grün und noch spätere einleitung wäre wohl das "ende" gewesen#zitter
daher liess ICH die anderen 2 an ET+5 und ET+3 einleiten,
auch da dauerte es bis geburt wieder rund 6 stunden.

ich persönlich würde nicht nochmal mehr als 1 woche über ET gehen.
allein aufgrund der 1. einleitung damals.
aber liebe natürlich gelassene frauen, die sogar bis ET+14 warten#pro#klee

8

Unser KH leitet bei ET +7 ein.

Ich wollte beim zweiten eigentlich mindestens bis ET +10 warten, habe aber dann doch bei +7 einleiten lassen, aus verschiedenen Gründen.

Die Geburt war kurz und heftig, von der ersten richtigen Wehe keine 2 Stunden.

Dir alles Gute #winke

9

hallo,
mein FA hätte mich bei ET +11 in´s KH eingewiesen...hatte die Einweisung schon zu Hause liegen, Maya hat sich dann aber bei ET +8 selbst auf den Weg gemacht #verliebt

LG

Top Diskussionen anzeigen